Abo
  • IT-Karriere:

Sony Optiarc: Sony will keine optischen Laufwerke für PCs mehr herstellen

Sony fertigt bald keine optischen Laufwerke für PCs mehr. Das gilt nicht nur für DVD-, sondern auch für Blu-ray-Laufwerke.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony fertigt künftig keine CD-, DVD- und BD-Laufwerke mehr für PCs.
Sony fertigt künftig keine CD-, DVD- und BD-Laufwerke mehr für PCs. (Bild: Sony Optiarc)

Sony wird seine Tochter Sony Optiarc auflösen. Das zumindest will die Japan Times am Wochenende offiziell von Sony-Sprechern bestätigt bekommen haben. Am Freitag hatte die Tageszeitung Asai Shimbun bereits Ähnliches auf Basis anonymer Quellen berichtet.

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Der Japan Times bestätigte Sony, dass Sony Optiarc ab November 2012 keine DVD- und Blu-ray-Laufwerke für PCs und Notebooks mehr herstellen wird. Bis Ende März 2013 soll der Betrieb der Tochtergesellschaft dann endgültig eingestellt werden.

Am 31. März 2013 endet auch Sonys aktuelles Geschäftsjahr. Bis zu diesem Termin will Sony seine Restrukturierung abgeschlossen und 10.000 Stellen im Konzern abgebaut haben - um den Konzern wieder erfolgreich zu machen und unrentable Geschäftszweige aufzugeben. 400 Stellen fallen laut Japan Times durch die Optiarc-Schließung in Japan und anderen Ländern weg.

Die Asai Shimbun berichtet, dass Sony Optiarcs Anteil am weltweiten Markt für optische Laufwerke zwischen 10 und 15 Prozent beträgt. Durch den harten Preiskampf und den schrumpfenden Markt für Notebook-Computer schrieb die Sony-Tochter jedoch zuletzt Verluste.

Der Großteil der Optiarc-Angestellten soll gekündigt werden. Ihnen soll der Vorruhestand angeboten werden. Nur wenigen sollen Positionen in anderen Teilen des Konzerns angeboten werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. (-67%) 3,30€
  3. 4,99€
  4. (-78%) 2,20€

IT.Gnom 28. Aug 2012

Hast du was besseres als Blu-Rays anzubieten ?

jpuhr 28. Aug 2012

Schade, Sony hatte mal richtig gute Produkte, und jetzt stehen sie offenbar mit dem...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /