Abo
  • Services:

Sony Online Entertainment: Weniger Vanguard und mehr Everquest Next

Mitte 2014 schaltet SOE das mit großem Aufwand entwickelte MMORPG Vanguard ab und setzt stattdessen auf Everquest Next und Planetside 2: Beide Spiele sollen auch für die Playstation 4 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Vanguard
Artwork von Vanguard (Bild: Sony Online Entertainment)

Größere Umstrukturierungen innerhalb des Portfolios von Sony Online Entertainment (SOE) gibt Firmenchef John Smedley bekannt. Ende Juli 2014 soll Vanguard: Saga of Heros nach rund sieben Jahren abgeschaltet werden. Das mit viel Aufwand produzierte Onlinerollenspiel hat weder in seiner Anfangszeit als Abo-MMORPG noch später in Free-to-Play-Form ausreichend große Mengen an Spielern anziehen können.

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund

Ebenfalls Ende Juli 2014 soll auch das schon früher bekanntgegebene Aus für Wizardry Online erfolgen. Bereits Ende März 2014 nimmt SOE außerdem Free Realms und Star Wars: Clone Wars Adventures aus dem Angebot - ebenfalls wegen Erfolglosigkeit.

Stattdessen setzt SOE auf Everquest Next: Das im Sommer 2013 für Windows-PC angekündigte Rollenspiel soll nun auch für Playstation 4 erscheinen. Bereits länger angekündigt ist eine PS4-Umsetzung des Action-MMOs Planetside 2 - sie soll noch im Jahr 2014 verfügbar sein.

Neues MMORPG für Galaxies-Fans in der Entwicklung

Auch sonst tut sich derzeit viel bei Sony Online Entertainment. Der Sony-Ableger stellt momentan sein Geschäftsmodell leicht um und bietet eine Flatrate für alle Spiele an, die 15 US-Dollar kostet. Nach Kritik aus der Community wird allerdings noch an Feinheiten gefeilt.

Derzeit arbeitet SOE laut Smedley an einem neuen MMORPG. Details verrät er nicht, aber das Spiel ist laut Smedley den Fans des eingestellten Star Wars Galaxies gewidmet. Dass es ebenfalls auf der Sternenkrieg-Lizenz basiert, gilt allerdings als sehr unwahrscheinlich - konkrete Details nennt SOE noch nicht.

Unter der Hand ist zu hören, dass es bei dem Publisher derzeit größere Umstrukturierungen gibt. Sogar die immer wieder mal diskutierte Abspaltung von Sony soll nach Informationen von Golem.de derzeit wieder etwas weiter oben auf der Agenda des Managements stehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

quineloe 31. Jan 2014

Oder ich schau mir einfach das live interview an, dass er vor 4 Stunden mit boogie2988...

Thom- 27. Jan 2014

Kann mich an kaum eine Firma erinnern (geschweige denn einer so großen) die mit soviel...

Nolan ra Sinjaria 27. Jan 2014

Echt schade. Nur weil die Spielerzahlen von Vanguard wohl nie im siebenstelligen Bereich...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /