Sony: Offenbar Produktionsstopp für die Playstation 4 Pro

Zumindest im Sony-eigenen Onlineshop in den USA wird die PS4 Pro nicht mehr angeboten. Kein Wunder: Die Playstation 5 DE kostet genauso viel.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Playstation 4 Pro
Artwork der Playstation 4 Pro (Bild: Sony)

"Derzeit gibt es keine Pläne, diesen Artikel in der Zukunft wieder anzubieten." Das schreibt Sony in seinem eigenen Onlineshop bei der Produktübersicht der Playstation 4 Pro. Das kann man im Grunde nur so verstehen, dass der Produktionsstopp für die Konsole mehr oder weniger unmittelbar bevorsteht oder sogar schon vollzogen wurde.

Stellenmarkt
  1. Consultant SAP HCM (m/w/d)
    über duerenhoff GmbH, Großraum Bielefeld (Home-Office)
  2. Senior Consultant Servicenow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte (remote möglich)
Detailsuche

Der Grund für das mutmaßliche Game Over ist ziemlich offensichtlich. Die PS4 Pro wird bei Sony für rund 400 US-Dollar verkauft, im stationären Handel kostet die Konsole ähnlich viel.

Für das gleiche Geld bekommt man aber auch die laufwerklose Digital Edition der Playstation 5 - und sogar die reguläre PS5 kostet lediglich rund 100 US-Dollar mehr.

Microsoft hatte bereits im Juli 2020 bekanntgegeben, die Xbox One X und die laufwerklose Xbox One S All-Digital Edition nicht mehr herzustellen. Gründe hatte das Unternehmen nicht genannt, aber die Sache mit den Preisen war ähnlich wie nun bei Sony.

Playstation 4 Playstation 4 ProPlaystation 5
Fertigung28 nm16 nm7 nm
CodenameLiverpoolNeoAriel/Oberon
GrafikeinheitGCN v2GCN v4.5RDNA v2
Compute Units18 @ 800 MHz (1,84 Teraflops)36 @ 911 MHz (4,2 Teraflops)36 @ [bis zu] 2,23 GHz (10,3 Teraflops)
Speicher8 GB GDDR5 @ 176 GB/s8GB GDDR5 @ 218 GB/s16 GB GDDR6 @ 448 GB/s
Storage1 TByte HDD (Sata 2)2 TByte HDD (Sata 3)825 GBe PCIe Gen4 SSD @ 5,5 GB/s
CPU8C, Jaguar @ 1,6 GHz8C, Jaguar @ 2,1 GHz8C/16T, Zen 2 @ [bis zu] 3,5 GHz
Technische Daten von Sonys Playstation-Konsolen
Golem Karrierewelt
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bis auf Weiteres gibt es von Microsoft neben der Xbox Series X/S nur noch die Xbox One S, die bei den meisten Händlern etwas weniger als 300 Euro kostet. Das ist übrigens auch kein wirklich gutes Angebot - immerhin bekommt man die Xbox Series S für etwa den gleichen Betrag.

Die Playstation 4 Pro kam im November 2016 auf den Markt - also rund drei Jahre nach der regulären Playstation 4. Die Pro ist etwas leistungsfähiger, bei vielen Games kann der Nutzer zwischen einer stabilen hohen Bildrate und einer etwas höheren nativen Auflösung wählen.

4K-Gaming ist nur mit Abstrichen möglich, in den meisten Fällen wird das über Checkerboard Rendering erreicht. In den Anfangstagen der Pro hatte Sony gesagt, dass sich weltweit rund 10 Prozent der Käufer für schnellere und teurere Hardware entschieden hätten. Ob dieser Anteil sich seitdem verändert hat, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /