• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Objektivkameras für iOS- und Android-Geräte

Schon seit längerem gibt es Gerüchte, nach denen Sony eine Objektiv-Kamera-Kombination für Smartphones entwickelt. Nun sind Fotos der Module aufgetaucht, die nur per WLAN mit dem Handy kommunizieren sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys Objektiv-Kamera-Kombi DSC-QX10 an einem Smartphone
Sonys Objektiv-Kamera-Kombi DSC-QX10 an einem Smartphone (Bild: Sonyalpharumors)

Die Website Sonyalpharumors hat durch Informanten Bilder von Sonys DSC-QX10 und DSC-QX100 zugespielt bekommen. Die Digitalkameras werden an Smartphones gehängt und kommunizieren mit diesen nur per WLAN und benutzen deren Display, sind aber mit einem eigenen Objektiv und eigenem Bildsensor sowie einem Speicherkartenschacht ausgerüstet.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Ein Bildschirm oder die sonst üblichen Kamerabedienelemente fehlen bei den Modellen DSC-QX10 und DSC-QX100 jedoch. Die Steuerung erfolgt nach Informationen von Sonyalpharumors über das Smartphone mit Hilfe einer App. Damit die WLAN-Verbindung leichter einzurichten ist, können die Verbindungsdaten über den Nahbereichsfunk NFC eingestellt werden, sofern das Smartphone die Technik unterstützt.

Die DSC-QX100 soll mit dem 1 Zoll großen Sensor der Sony RX100MII und einem Zeiss-Zoom-Objektiv ausgerüstet sein. Das zweite Modell ist nach Angaben der Gerüchte-Website mit einem 10fach-Zoom sowie einem 1/2,3 Zoll großen CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 18 Megapixeln ausgerüstet. Mit f/3,3 beziehungsweise f/5,9 ist das Objektiv allerdings nicht sehr lichtstark.

Diese Leistungsangaben würden dennoch - sofern sie denn stimmen - für einen großen Qualitätssprung in der Handyfotografie sorgen. Das iPhone 5 beispielsweise erreicht lediglich eine Auflösung von 8 Megapixeln und verfügt über ein Objektiv ohne Zoomfunktion.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Akku-Schlagbohrschrauber für 110,99€, Kreuzlinienlaser für 78,99€, Winkelschleifer...
  2. (u. a. Asus TUF Gaming Dash F15 15,6 Zoll FHD 144 Hz i7-11370H RTX3060 16GB 512GB SSD für 1...
  3. (u. a. Transcend StoreJet 25A3 1TB USB 3.2 externe Festplatte für 44,90€, Peach Premium...
  4. (u. a. LG OLED55CX9LA 55 Zoll OLED für 1.299€, Playstation 4 500GB für 299€, Samsung Tab A7...

linux-macht... 17. Aug 2013

Was mit noch eingefallen ist, wenn Sony clever ist könnte man ja eine nachladen über...

Egon E. 16. Aug 2013

Den Begriff "Vollformat" (als Synonym zu Kleinbild) sollte man meines Erachtens meiden...

linux-macht... 16. Aug 2013

Wir wissen gar nicht wie weit Sony gedacht hat. Bekanntermaßen haben die jede Menge...

bernd71 15. Aug 2013

(µ)4/3 sind größer als 3/4 Zoll, sogar größer als 1 Zoll.

Egon E. 15. Aug 2013

So pauschal ist das heutzutage nicht mehr richtig. Das Bildrauschen hängt im Wesentlichen...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /