Sony, Nokia, Oracle: Sonst noch was?

Was am 11. März 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Sony, Nokia, Oracle: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

MWC 2021 ohne Ericsson, Nokia und Sony: Der MWC 2021 soll wie geplant Ende Juni als Live-Event in Barcelona stattfinden - obgleich nicht absehbar ist, ob die Corona-Pandemie dies überhaupt erlauben wird. Erste Hersteller hätten ihre Teilnahme bereits abgesagt, etwa die Netzwerkausrüster Ericsson und Nokia sowie Sony, berichtet Engadget. (tk)

Stellenmarkt
  1. IT-Systemingenieur (m/w/d) Active Directory / Exchange
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  2. Software Ingenieur*in (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
Detailsuche

Oracle-Cloud wegen DNS kurzzeitig offline: Die Netzwerk-Infrastruktur von Oracles Cloud-Angebot ist wohl weltweit für etwa 1,5 Stunden in der Nacht zum Donnerstag, 11. März (MEZ), komplett offline gewesen. Der Grund soll ein Fehler in der DNS-Konfiguration des Anbieters gewesen sein. Die Dienste konnten dann nicht genutzt werden. (sg)

Neue Spiele für Atari 2600: Das Entwicklerstudio Audacity Games will sich mit neuen Inhalten auf ältere Plattformen wie das Atari 2600 spezialisieren. Ab dem 13. März 2021 kann das frisch programmierte Erstlingswerk Circus Convoy auf Steckmodul für rund 60 US-Dollar bestellt werden. Hinter Audacity Games stecken Branchenveteranen. Besonders bekannt ist David Crane, einer der Gründer von Activision und Schöpfer des Klassikers Pitfall. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Amazon: Fire TV Stick 4K Max erhält erweiterte Heimkinofunktion
    Amazon
    Fire TV Stick 4K Max erhält erweiterte Heimkinofunktion

    Mit einem geplanten Update kann der Fire TV Stick 4K Max den Klang anderer Zuspielgeräte auf Echo-Lautsprechern ausgeben.

  2. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  3. Ladeinfrastruktur: Elektroauto-Laden soll barrierefrei werden
    Ladeinfrastruktur
    Elektroauto-Laden soll barrierefrei werden

    Der Umstieg auf Elektroautos geht einher mit dem Bau zahlreicher neuer Ladestationen. Diese sollen barrierefrei werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn-Advent: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Gaming-Headset 69,99€) • Release heute: Halo Infinite 68,99€ • MM-Aktion: 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen [Werbung]
    •  /