• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Neues Uncharted für die Playstation 4

Zum US-Starttag der Playstation 4 kündigt Sony ein neues Uncharted an und verkündet Exklusivkooperationen und -inhalte für Metal Gear Solid 5 und Destiny.

Artikel veröffentlicht am ,
Teaser neues Uncharted
Teaser neues Uncharted

In US-Tests der Playstation 4 stand das Angebot an Launch-Titeln in der Kritik, nun gibt Sony zum Start der Konsole bekannt, dass das firmeneigene Entwicklerstudio Naughty Dog an einem neuen Uncharted für die PS4 arbeitet. Ein erster Teaser verrät so gut wie nichts über das Spiel, außer dass es wohl eher in Meeresregionen in südlichen Breitengraden spielt als am Nordpol oder im Himalaya. Ob erneut Nathan Drake als Hauptfigur im Mittelpunkt steht, ist ebenfalls nicht erkennbar. Das Fehlen der eigentlich fälligen "4" im Titel könnte ein Hinweis auf eine neue Trilogie mit neuen Charakteren sein - was aber reine Spekulation ist.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Der japanische Spieldesigner Hideo Kojima hat parallel bekanntgegeben, dass sein für das Frühjahr angekündigtes Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes auf den Sony-Konsolen 3 und 4 eine Mission mehr haben wird. Und Bungie hat angekündigt, dass der Betatest von Destiny zuerst auf Playstation 3 und 4 erfolgen wird - was insofern erstaunlich ist, als die Entwickler früher eng mit Microsoft verbandelt waren und zu Halo-Zeiten ja sogar mal zu dem Konzern gehört haben; allerdings ist schon länger bekannt, dass Sony-Konsolen ein paar Exklusiv-Destiny-Inhalte bekommen sollen.

In den USA ist die Konsole seit heute erhältlich. Der erste "offizielle" Käufer war laut Kotaku.com ein gewisser Joey Chiu, der das Gerät bei einem Event von Sony-Manager Andrew House entgegengenommen hat.

Der vermutlich bekannteste Spieldesigner mit einem nicht so spektakulären PS4-Einkaufserlebnis war George Broussard: Der Exchef von 3D-Realms (Duke Nukem) wollte erst im Onlinehandel zuschlagen, da waren die Launch-Bundles aber schon ausverkauft. Dann stand er laut Twitter 45 Minuten bei Walmart in der Schlange und ging leer aus, um dann doch online die Standardversion zu ordern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,98€
  2. 4,99€
  3. (-63%) 11,00€
  4. 29,99€

Siltas 15. Nov 2013

Folgende Geräte wiesen bei mir immer wieder Fehler auf: iPod Deswegen schliesse ich noch...

ikso 15. Nov 2013

PS4 wird in dem Fall auch erst dann gekauft...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
    Handelskrieg
    Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

    "Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
    Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

    1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
    2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
    3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

      •  /