Sony: Neue PS Vita wird leichter und ausdauernder

15 Prozent weniger Gewicht, 20 Prozent schlanker und eine Stunde mehr Akkulaufzeit: Das sind die wichtigsten Daten einer neuen Version der PS Vita. Unklar ist, wann das Handheld außerhalb von Japan erhältlich ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Version der PS Vita
Neue Version der PS Vita (Bild: Sony)

Am 10. Oktober 2013 will Sony in Japan eine überarbeitete Version seiner PS Vita veröffentlichen. Das Handheld soll 20 Prozent dünner sein und nur noch 219 Gramm wiegen, also 15 Prozent weniger als die aktuelle Version, die seit Anfang 2012 in Europa erhältlich ist. Vor allem aber hat das Gerät mit der Serienbezeichnung PCH-2000 laut Hersteller eine rund eine Stunde längere Akkulaufzeit. Eine 3G-Fassung soll es nicht geben, stattdessen ist der Nutzer auf WLAN angewiesen, um online zu gehen.

Stellenmarkt
  1. IT Services Technician (m/f/d)
    KLDiscovery Ontrack GmbH, Böblingen
  2. ERP-Systembetreuer Junior (m/w/d)
    MS-Schramberg GmbH & Co. KG, Schramberg-Sulgen
Detailsuche

Die neue PS Vita verfügt über einen 5 Zoll großen LCD- statt eines OLED-Touchscreens, außerdem ist 1 GByte an Flash-Speicher fest verbaut. Parallel will Sony neue Speicherkarten mit einer Größe von 64 GByte anbieten.

Die überarbeitete Version soll rund 19.000 Yen kosten - umgerechnet etwa 145 Euro. Während die PS Vita bislang nur in Schwarz verfügbar ist, soll die neue Ausgabe in sechs Farben erhältlich sein, darunter Neongelb und Pink. Das Gerät ist derzeit nur für Japan angekündigt, eine Veröffentlichung in Europa dürfte früher oder später aber auch erfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 13. Sep 2013

Du kannst natürlich auch für jede Speicherkarte einen eigenen Aktenkoffer nehmen. Du...

expat 09. Sep 2013

Inkl. wegfall aller zwischenhändler und der Philosophie Masse statt exklusivität kann man...

derKlaus 09. Sep 2013

Es sind aber nicht nur Sony Spiele im PSN+ Zumindest bei der PS3 gab es da mit Deus Ex...

Z101 09. Sep 2013

Weil Sony momentan schon beim Verkauf der Vita Verluste macht. Die neue Vita dürfte in...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Autonomes Fahren
Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück

Erst angeblich unnötig, jetzt kommen sie doch wieder: Tesla will wieder Radarsensoren verbauen und verlässt sich nicht mehr auf die reine Kameraerkennung.

Autonomes Fahren: Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück
Artikel
  1. Meta: Whatsapp führt Nutzer-Avatare ein
    Meta
    Whatsapp führt Nutzer-Avatare ein

    Bei Whatsapp können Nutzer ab sofort einen Avatar ihrer Person erstellen und die Figur in Chats anstelle von Emojis verschicken.

  2. Aura Aerospace Ranger: Hybrid-Fluggerät soll 18.000 Kilometer weit fliegen
    Aura Aerospace Ranger
    Hybrid-Fluggerät soll 18.000 Kilometer weit fliegen

    Beim Start und der Landung sieht das Flugzeug aus wie das Raumschiff von Darth Vader.

  3. Freie Meinungsäußerung: Meta untersagt Angestellten bestimmte Gesprächsthemen
    Freie Meinungsäußerung
    Meta untersagt Angestellten bestimmte Gesprächsthemen

    Neue Verhaltensregeln untersagen Mitarbeitern des Facebook-Konzerns, über Schwangerschaftsabbrüche, Impfstoffe und Waffen zu sprechen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /