• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Neue Playstation VR erscheint nicht mit PS5

Zum Marktstart der Playstation 5 - vermutlich Ende 2020 - wird Sony keinen Nachfolger seines Virtual-Reality-Headsets veröffentlichen. Ein Entwickler sagt trotzdem schon jetzt, dass PS VR 2 vermutlich Foveated Rendering verwenden wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Playstatin VR
Artwork von Playstatin VR (Bild: Sony)

Sony will die Playstation 5 - oder wie auch immer die nächste Konsole heißen wird - nicht gleichzeitig mit einem Nachfolger von Playstation VR auf den Markt bringen. Das sagte Dominic Mallinson im Gespräch mit Cnet; Mallinson leitet die weltweiten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Playstation. Nach seinen Angaben wird die nächste Konsole mit dem aktuellen Headset kompatibel sein. Ein neues werde es nicht gleich geben, "um den Verbraucher nicht mit zu vielen Dingen gleichzeitig zu bombardieren."

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte

Relativ deutlich sagt Mallinson, dass bei einem möglichen Nachfolgemodell wohl Augentracking zum Einsatz kommen werde, und damit dann auch Foveated Rendering. Das ist eine Technologie, bei der die Bereiche des Bildes, die der Nutzer tatsächlich im Blick hat, in höchster Detailstufe dargestellt werden, während für die Grafiken etwa am Rand weniger Ressourcen aufgewendet werden.

Mallinson deutet auch die Entwicklung eines eigenen Eingabegeräts für den Nachfolger an. Die aktuelle Lösung - ein etwas unentschlossener Mix aus Move und Dualshock - sei jedenfalls nicht ideal. Eine Lösung ohne Kabel sei zwar wünschenswert, aber vermutlich zu teuer, sagt der Entwickler. Allerdings könne es ein separat erhältliches Modul geben, das die Kabel überflüssig macht. In jedem Fall solle PS VR 2 leichter und komfortabler sein, und generell weniger Kabel als das aktuelle Modell benötigen.

Mit dem aktuellen Stand von Virtual Reality gibt sich Mallinson weitgehend zufrieden. Zwar habe man "nicht wirklich einen Massenmarkt", aber dafür würde einfach noch etwas mehr Zeit benötigt. Nach seinen Angaben hat Sony von Playstation VR 2 weltweit seit dem Marktstart im Oktober 2016 rund 4,2 Millionen Exemplare verkauft, von der PS4 wurden insgesamt rund 96,8 Millionen Einheiten abgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  2. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  3. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)
  4. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)

Hotohori 29. Mai 2019

Es muss nur profitabel genug sein, dass man mit Software dafür Geld verdienen kann. DAS...

elgooG 28. Mai 2019

Es sollen ja zwei Versionen erscheinen, aber mal sehen. Mich haben die Kabel in der...

elgooG 28. Mai 2019

Auf YouTube wären mehr VR-Dokus nicht schlecht, aber ansonsten bin ich sehr zufrieden...

Hotohori 28. Mai 2019

Sorry, aber der Vergleich hinkt bis zum geht nicht mehr. Kinect hat die Bildschirm...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /