Abo
  • IT-Karriere:

Sony MRW-S3: High-End-USB-C-Hub mit Power Delivery und USB 3.2 Gen2

USB-Hubs sind normalerweise günstige Ware und bekannte Marken kümmern sich kaum noch um das Zubehörfeld. Sonys MRW-S3 fällt hier aber auf: Die Ausstattung ist auf einem gehobenen Niveau.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys MRW-S3 ist ein High-End-Hub.
Sonys MRW-S3 ist ein High-End-Hub. (Bild: Sony)

Der Elektronikkonzern Sony hat mit dem MRW-S3 einen neuen USB-Hub vorgestellt, der eine gehobene Ausstattung bietet. Das kleine Gerät bietet nicht nur USB-C-Anschlüsse, sondern auch Power Delivery, HDMI und einen Kartenleser. Für ältere USB-Geräte gibt es noch einen Anschluss des Typs A.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  2. BWI GmbH, Berlin, Strausberg

Via USB sind hohe Datenraten möglich. Unterstützt wird USB 3.2 Gen2. Laut Sony reicht das, um innerhalb des Hubs Daten von einem Datenträger zu einem anderen mit rund 1 GByte pro Sekunde zu transferieren. Dazu bietet der Hub noch einen recht schnellen Kartenleser für SD-Karten. Der MRW-S3 unterstützt den UHS-II-Modus. In der Theorie wären das Datenraten von bis zu 300 MByte pro Sekunde. Die Praxiswerte liegen laut Sony bei 277 MByte/s beim Lesen und 150 MByte/s beim Schreiben, eine entsprechend schnelle SD-Karte vorausgesetzt. Interessanterweise braucht es für Micro-SD-Karten keinen Adapter. Der Kartenleserteil des Hubs hat nämlich sowohl einen kleinen als auch einen großen Schacht für Speicherkarten.

Als weitere Besonderheit unterstützt der Hub USB Power Delivery mit 100 Watt. Dafür gibt es einen eigenen Eingang. In Ermangelung eines detaillierten Datenblatts ist die Weiterverteilung nicht ganz eindeutig. Bei 100 Watt ist aber zu vermuten, dass diverse Spannungs- und Stromstärke-Kombinationen des Power-Delivery-Standards an die anderen Ports weitergegeben werden können. Die LEDs sollen einen Hinweis darauf geben, wie viel Leistung weitergegeben wird.

  • Sony MRW-S3 (Bild: Sony)
  • Sony MRW-S3 (Bild: Sony)
  • Sony MRW-S3 (Bild: Sony)
Sony MRW-S3 (Bild: Sony)

Für Displays bietet der HDMI-Ausgang maximal 3.840 x 2.160 Pixel bei einer Bildfrequenz von 30 fps.

Bisher ist der MRW-S3 nur global angekündigt worden. Dementsprechend fehlt derzeit noch eine Preis- und Verfügbarkeitsangabe von Sony. Der MRW-S3 soll ab Herbst 2019 verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 499€
  3. 189€
  4. 119€

LinuxMcBook 16. Jul 2019

Naja von Aukey und den sonstigen China-Verdächtigen gibt es bei Amazon regelmäßig USB-C...

xenofit 15. Jul 2019

Das stimmt zwar, Es gibt aber immer noch viele neue Laptops ohne Thunderbolt aber mit...

dEEkAy 15. Jul 2019

Das ist mir auch aufgefallen, ich suche nämlich seit längerem nach einem USB-C Hub/Dock...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /