Abo
  • IT-Karriere:

Sony MRW-S3: High-End-USB-C-Hub mit Power Delivery und USB 3.2 Gen2

USB-Hubs sind normalerweise günstige Ware und bekannte Marken kümmern sich kaum noch um das Zubehörfeld. Sonys MRW-S3 fällt hier aber auf: Die Ausstattung ist auf einem gehobenen Niveau.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys MRW-S3 ist ein High-End-Hub.
Sonys MRW-S3 ist ein High-End-Hub. (Bild: Sony)

Der Elektronikkonzern Sony hat mit dem MRW-S3 einen neuen USB-Hub vorgestellt, der eine gehobene Ausstattung bietet. Das kleine Gerät bietet nicht nur USB-C-Anschlüsse, sondern auch Power Delivery, HDMI und einen Kartenleser. Für ältere USB-Geräte gibt es noch einen Anschluss des Typs A.

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Ottweiler, Hermeskeil, Bitburg, Neuwied, Bad Neuenahr-Ahrweiler
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München

Via USB sind hohe Datenraten möglich. Unterstützt wird USB 3.2 Gen2. Laut Sony reicht das, um innerhalb des Hubs Daten von einem Datenträger zu einem anderen mit rund 1 GByte pro Sekunde zu transferieren. Dazu bietet der Hub noch einen recht schnellen Kartenleser für SD-Karten. Der MRW-S3 unterstützt den UHS-II-Modus. In der Theorie wären das Datenraten von bis zu 300 MByte pro Sekunde. Die Praxiswerte liegen laut Sony bei 277 MByte/s beim Lesen und 150 MByte/s beim Schreiben, eine entsprechend schnelle SD-Karte vorausgesetzt. Interessanterweise braucht es für Micro-SD-Karten keinen Adapter. Der Kartenleserteil des Hubs hat nämlich sowohl einen kleinen als auch einen großen Schacht für Speicherkarten.

Als weitere Besonderheit unterstützt der Hub USB Power Delivery mit 100 Watt. Dafür gibt es einen eigenen Eingang. In Ermangelung eines detaillierten Datenblatts ist die Weiterverteilung nicht ganz eindeutig. Bei 100 Watt ist aber zu vermuten, dass diverse Spannungs- und Stromstärke-Kombinationen des Power-Delivery-Standards an die anderen Ports weitergegeben werden können. Die LEDs sollen einen Hinweis darauf geben, wie viel Leistung weitergegeben wird.

  • Sony MRW-S3 (Bild: Sony)
  • Sony MRW-S3 (Bild: Sony)
  • Sony MRW-S3 (Bild: Sony)
Sony MRW-S3 (Bild: Sony)

Für Displays bietet der HDMI-Ausgang maximal 3.840 x 2.160 Pixel bei einer Bildfrequenz von 30 fps.

Bisher ist der MRW-S3 nur global angekündigt worden. Dementsprechend fehlt derzeit noch eine Preis- und Verfügbarkeitsangabe von Sony. Der MRW-S3 soll ab Herbst 2019 verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)

LinuxMcBook 16. Jul 2019 / Themenstart

Naja von Aukey und den sonstigen China-Verdächtigen gibt es bei Amazon regelmäßig USB-C...

xenofit 15. Jul 2019 / Themenstart

Das stimmt zwar, Es gibt aber immer noch viele neue Laptops ohne Thunderbolt aber mit...

dEEkAy 15. Jul 2019 / Themenstart

Das ist mir auch aufgefallen, ich suche nämlich seit längerem nach einem USB-C Hub/Dock...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

    •  /