Abo
  • Services:

Sony LSPX-A1: 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Der LSPX-A1 sieht aus wie ein Möbelstück und vereint Kurzdistanzprojektor und Soundanlage in einem. Er nutzt Lautsprecher aus Glas und kann ein 4K-Bild mit 12 Bit Farbtiefe darstellen - auf 80 bis 120 Zoll Bilddiagonale. Er kostet allerdings 30.000 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Beamer fügt sich als Möbelstück in die Einrichtung ein.
Der Beamer fügt sich als Möbelstück in die Einrichtung ein. (Bild: Sony)

Sony ist wie schon im vergangenen Jahr mit einem extrem teuren Beamer auf der Elektronikmesse CES 2018 in Las Vegas vertreten. Der LSPX-A1 ist ein Kurzdistanzprojektor für 30.000 US-Dollar, der direkt an die Wand gestellt werden kann. Aus dieser Entfernung projiziert er ein Bild über 85 Zoll Diagonale. Wird der Abstand zur Leinwand auf etwa 25 cm erhöht, erstellt er eine Bildfläche von 120 Zoll Diagonale.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. über duerenhoff GmbH, München

Der Projektor nutzt einen Z-Phosphor-Laser als Lichtquelle - eine Technik, die das Unternehmen häufig einsetzt. Er erzeugt damit ein Bild mit 4.096 x 2.160 Pixeln Auflösung mit 12 Bit Farbtiefe. Damit wird er dem Dolby-Vision-Standard gerecht. Die maximale Helligkeit der Lichtquelle beträgt 2.500 Lumen. Die Lampe soll 20.000 Stunden halten, bevor sie gewechselt werden muss. Außerdem gibt Sony eine Bildlatenz von 2,5 Millisekunden an. Dadurch sollen auch sich schnell bewegende Bilder gut erkennbar sein. Die maximale Bildfrequenz beträgt 60 Hertz.

  • Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)
  • Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)
  • Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)
  • Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)
  • Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)
  • Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)
Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)

Ein Möbelstück mit Soundsystem

Der Projektor ist als Heimkinokomplettsystem ausgelegt und sieht gleichzeitig wie ein Wohnzimmermöbelstück aus. Seine Abmessungen betragen 1.255 × 559 × 470 mm. Der Beamer ist auf ein Regal mit Holzboden und Metallfüßen aufgesetzt. Darin integriert sind ein Frontlautsprecher, zwei Seitenlautsprecher und zwei Hochtöner. Die seitlichen und zentralen Mitteltonsatelliten verfügen über drei Kanäle und 23 Watt Leistung.

Eine Besonderheit sind die Hochtöner des Systems, deren Resonanzkörper aus Glas bestehen. Sony bewirbt den klaren Klang der Lautsprecher, der sich 360 Grad ausbreite. Die zwei röhrenförmigen Glaslautsprecher befinden sich an den Spitzen der vorderen Standfüße und verfügen über zwei Kanäle. Sony liefert dem Produkt auch einen separaten Subwoofer mit, der über einen Kanal für maximal 50 Watt Leistung ausgelegt ist.

  • Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)
  • Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)
  • Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)
  • Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)
  • Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)
  • Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)
Sony LSPX-A1 (Bild: Sony)

Der Beamer hat drei HDMI-Anschlüsse für Bildquellen verbaut. Sony teilt nicht mit, um welchen Standard es sich handle. Allerdings sollte mindestens HDMI 2.0a für ein 4K-Bild bei 60 Hz vorhanden sein. Über einen Gigabit-Ethernet-Port ist das System mit dem lokalen Netzwerk verbunden. Für ältere Geräte ist sogar noch ein D-Sub-Anschluss mit neun Pins vorhanden. Sony liefert auch eine Fernbedienung zum System dazu, die per Bluetooth 4.2 kommuniziert.

Der LSPX-A1 ist bei Sony momentan noch nicht verfügbar. Interessenten können sich auf der Produktseite benachrichtigen lassen, sobald dies der Fall ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 55,11€ (Bestpreis!)
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SteamVR Tracking 2.0 36 m² Spielfläche kosten 1.400 Euro
  2. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  3. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /