Abo
  • Services:
Anzeige
Der Projektor Sony 4K Ultra Short Throw
Der Projektor Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)

Sony Life Space UX 4K-Projektor als Wohnzimmerbank

Sony hat den Prototyp eines Ultrakurzdistanz-Projektors vorgestellt, der nicht unter der Decke befestigt wird, sondern auf dem Boden unmittelbar vor der Leinwand steht. Links und rechts daneben werden in gleicher Optik Lautsprecher platziert.

Anzeige

Der Lcos-Projektor (Liquid Crystal on Silicon) mit Laserlichtquelle ermöglicht mit seinem 1,6fach-Zoomobjektiv Projektionsdiagonalen von rund 1,7 bis 3,70 Metern und arbeitet mit einer Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln. Trotz der großen Projektionsfläche wird das Gerät nur 17 cm von der Wand entfernt platziert.

  • Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)
  • Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)
  • Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)
Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)

Die Helligkeit liegt bei 2.000 ANSI-Lumen, was auch für hellere Räume ausreichen dürfte. Über vier HDMI-Eingänge können Video- und Tonsignale eingespielt werden.

Der Projektor selbst ist nicht klein - er misst 110 x 26,5 x 53,6 cm und wurde in einem Aluminiumgehäuse untergebracht, das auf den Boden gestellt wird. Eine Klappe öffnet sich, wenn der Projektor in Betrieb ist und gibt das Objektiv frei. Dazu kommen Lautsprecher, die jeweils 20 x 26,5 x 53,5 cm groß sind. Außerdem werden zwei Schränke mit Klappe im gleichen Design angeboten, in denen Heimelektronikgeräte untergebracht werden können. Sie sind jeweils 60 x 26,5 x 53,5 cm groß.

Der Projektor 4K Ultra Short Throw soll in den USA ab Sommer 2014 für 30.000 bis 40.000 US-Dollar erhältlich sein. Auf der CES 2014 in Las Vegas zeigt Sony einen Prototyp des Projektors.

Mit dem Hecto hatte LG vor einem Jahr ebenfalls einen Kurzdistanzprojektor vorgestellt, der aber zusammen mit einer Spezialleinwand ausgeliefert wird. Er erreicht allerdings nur eine Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel.

Der LG Hecto kombiniert einen DLP-Kurzdistanzprojektor und eine feste Leinwand, die nicht aufgerollt wird. Im Vergleich zu normalen Projektoren muss beim Hecto nur ein vergleichsweise geringer Abstand von 56 cm eingehalten werden, um die Leinwand mit einer Diagonale von 100 Zoll (2,54 m) voll auszuleuchten. Durch die kurze Entfernung zur Leinwand und der Boden- oder Deckenmontage muss auch bei diesem Modell nur wenig Platz frei gehalten werden.


eye home zur Startseite
ploedman 08. Jan 2014

Und die Passende Villa gefunden hab, wie auf der Webseite.

ploedman 08. Jan 2014

Mir ist klar das es ein Ein und Aus Schalter hat, nur bin ich zu faul auf zu stehen den...

Bungalow 08. Jan 2014

Ich glaube technisch ist das gar nicht so schwer mit den beamern. Interessant finde ich...

crayven 08. Jan 2014

Er kann sich den Unterschied nur nicht bildhaft richtig vorstellen. Ich wüßte auf Anhieb...

neocron 08. Jan 2014

Mit Aufmerksamkeit, die ihnen zuteil wird! nur darum geht es meines Erachtens ...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. Bertrandt Services GmbH, Koblenz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)
  2. 65,00€
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  2. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  3. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  4. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  5. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  6. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  7. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  8. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  9. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  10. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. Hollywood Filmstudios wollen Filme kurz nach Kinostart streamen
  2. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  3. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Geschwindigkeiten zu niedrig

    gaym0r | 02:09

  2. Re: Eigentlich doch genial

    plutoniumsulfat | 01:22

  3. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    CSCmdr | 01:15

  4. Re: Hoffentlich verlangt jemand von denen eine...

    RipClaw | 01:08

  5. In englisch streamen?!

    Julz2k | 00:55


  1. 19:03

  2. 14:32

  3. 14:16

  4. 13:00

  5. 15:20

  6. 14:13

  7. 12:52

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel