Abo
  • Services:

Sony Life Space UX: 4K-Projektor als Wohnzimmerbank

Sony hat den Prototyp eines Ultrakurzdistanz-Projektors vorgestellt, der nicht unter der Decke befestigt wird, sondern auf dem Boden unmittelbar vor der Leinwand steht. Links und rechts daneben werden in gleicher Optik Lautsprecher platziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Projektor Sony 4K Ultra Short Throw
Der Projektor Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)

Der Lcos-Projektor (Liquid Crystal on Silicon) mit Laserlichtquelle ermöglicht mit seinem 1,6fach-Zoomobjektiv Projektionsdiagonalen von rund 1,7 bis 3,70 Metern und arbeitet mit einer Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln. Trotz der großen Projektionsfläche wird das Gerät nur 17 cm von der Wand entfernt platziert.

  • Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)
  • Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)
  • Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)
Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Die Helligkeit liegt bei 2.000 ANSI-Lumen, was auch für hellere Räume ausreichen dürfte. Über vier HDMI-Eingänge können Video- und Tonsignale eingespielt werden.

Der Projektor selbst ist nicht klein - er misst 110 x 26,5 x 53,6 cm und wurde in einem Aluminiumgehäuse untergebracht, das auf den Boden gestellt wird. Eine Klappe öffnet sich, wenn der Projektor in Betrieb ist und gibt das Objektiv frei. Dazu kommen Lautsprecher, die jeweils 20 x 26,5 x 53,5 cm groß sind. Außerdem werden zwei Schränke mit Klappe im gleichen Design angeboten, in denen Heimelektronikgeräte untergebracht werden können. Sie sind jeweils 60 x 26,5 x 53,5 cm groß.

Der Projektor 4K Ultra Short Throw soll in den USA ab Sommer 2014 für 30.000 bis 40.000 US-Dollar erhältlich sein. Auf der CES 2014 in Las Vegas zeigt Sony einen Prototyp des Projektors.

Mit dem Hecto hatte LG vor einem Jahr ebenfalls einen Kurzdistanzprojektor vorgestellt, der aber zusammen mit einer Spezialleinwand ausgeliefert wird. Er erreicht allerdings nur eine Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel.

Der LG Hecto kombiniert einen DLP-Kurzdistanzprojektor und eine feste Leinwand, die nicht aufgerollt wird. Im Vergleich zu normalen Projektoren muss beim Hecto nur ein vergleichsweise geringer Abstand von 56 cm eingehalten werden, um die Leinwand mit einer Diagonale von 100 Zoll (2,54 m) voll auszuleuchten. Durch die kurze Entfernung zur Leinwand und der Boden- oder Deckenmontage muss auch bei diesem Modell nur wenig Platz frei gehalten werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

ploedman 08. Jan 2014

Und die Passende Villa gefunden hab, wie auf der Webseite.

ploedman 08. Jan 2014

Mir ist klar das es ein Ein und Aus Schalter hat, nur bin ich zu faul auf zu stehen den...

Bungalow 08. Jan 2014

Ich glaube technisch ist das gar nicht so schwer mit den beamern. Interessant finde ich...

crayven 08. Jan 2014

Er kann sich den Unterschied nur nicht bildhaft richtig vorstellen. Ich wüßte auf Anhieb...

neocron 08. Jan 2014

Mit Aufmerksamkeit, die ihnen zuteil wird! nur darum geht es meines Erachtens ...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
    Yuneec H520
    3D-Modell aus der Drohne

    Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
    Von Dirk Koller


        •  /