Abo
  • Services:
Anzeige
Die Playstation Neo ist keine 4K-Games-Konsole
Die Playstation Neo ist keine 4K-Games-Konsole (Bild: Sony)

Sony-Konsole: Auch die Playstation Neo wird Spiele nicht in 4K rendern

Die Playstation Neo ist keine 4K-Games-Konsole
Die Playstation Neo ist keine 4K-Games-Konsole (Bild: Sony)

Zugegeben, die Headline ist ein bisschen übertrieben: Für Sonys kommende Playstation, Codename Neo, dürften einige Entwickler sich zwar für 4K-Ultra-HD als Render-Auflösung entscheiden. Die allermeisten aber eben für 1080p und mehr Details.
Ein IMHO von Marc Sauter

Sony hat der Financial Times bestätigt, dass eine Art High-End-PS4 erscheinen wird. Die ist seit Monaten ein beliebtes Thema in der Gerüchteküche und wird von Entwicklern scherzhaft als PS4K bezeichnet. Denn die Studios wissen: Die Leistung steigt verglichen mit der Playstation 4 zwar kräftig an - für Spiele in 4K und eine flüssige Framerate reicht das aber nicht.

Anzeige

Angesichts von Sonys Vorgabe, dass alle Titel auf der Playstation Neo mindestens in 1080p bei gleich vielen oder mehr Bildern pro Sekunde laufen sollen wie auf der Playstation 4, erwarte ich Folgendes: Die meisten Studios werden ihre Titel nativ in 1.920 x 1.080 rendern, obendrein gibt es zusätzliche Details durch feiner auflösende Schatten, aufwendigere Shader-Effekte oder mehr Sichtweite und das Ganze eventuell auch noch mit einer höheren Framerate garniert.

Die Spezifikationen der Playstation Neo sprechen da eine deutliche Sprache: 36 statt 18 Shader-Cluster bei knapp 100 MHz mehr für den Grafikchip zuzüglich einer vermutlich besseren Architektur, etwas flotteren CPU-Kernen und mehr Datentransferrate beim GDDR5-Speicher klingen erst mal nach viel, denn die Rechenleistung der GPU steigt von 1,84 auf 4,2 Teraflops.

Grob umgelegt ist die neue Playstation also um den Faktor 2,3 schneller - etwaige Verbesserungen abseits der theoretischen Daten außen vor. Ultra-HD (3.840 x 2.160 Pixel) entspricht jedoch der vierfachen Pixelmenge von Full-HD (1.920 x 1.080 Bildpunkte). Selbst ohne die eventuell hübscheren Effekte oder Schatten reicht die Leistung für 4K-UHD also vorne und hinten nicht, wenngleich beispielsweise die Geometrie nicht mit der Render-Auflösung skaliert.

Vermutlich wird die Neo-Konsole die allermeisten Spiele irgendwo zwischen 1080p und 2160p berechnen. Für TV-Besitzer mit Full-HD-Ausgabe bedeutet das Downsampling wie in Lego Der Hobbit und somit eine bessere Bildqualität. Auf UHD-Fernseher wird die niedrigere Auflösung genauso upgescalt wie es bei heutigen Konsolen-Spielen üblich ist. Einzige Ausnahme dürften wenig anspruchsvolle (Indie-)Titel sein, die tatsächlich nativ in 4K laufen.

Das UHD-Logo dürfte die Playstation Neo eher tragen, weil sie 4K-Blu-rays oder gestreamte 4K-Filme darstellen kann. Kein Wunder, dass Sony-Präsident Andrew House von Inhalten sprach. Nicht von Spielen.


eye home zur Startseite
HubertHans 20. Jun 2016

Du solltest einfach mal aus deiner kleinen Wunschvorstellungstraumwelt heraus kommen...

Clown 14. Jun 2016

Bei uns sinds 4m zwischen 60 Zoll Glotze und Couch. Selbst da wäre der Vorteil von 4K...

Achranon 13. Jun 2016

Das kann man den Leuten halt nur schwer verkaufen. The Order 1886 sieht ja schon super...

metal1ty 13. Jun 2016

....alles andere macht doch als Besitzer beides Konsolen keinen Sinn. Die Spiele werden...

The_Soap92 13. Jun 2016

Und wieso kam das so? Weil haufenweise Idioten einfach behauptet haben die Xbox One ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Gallin bei Hamburg
  2. Bosch Healthcare Solutions GmbH, Waiblingen
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  2. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  3. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  4. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  5. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  6. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  7. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  8. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  9. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  10. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    LiPo | 16:32

  2. Re: "Zweidimensionales Zinn"

    confuso | 16:32

  3. Re: Leider sinnlos ohne Trackpoint

    p h o s m o | 16:31

  4. Re: Plausibilitätscheck

    quineloe | 16:31

  5. Re: Bis zum nächsten Gerichtstermin

    deefens | 16:31


  1. 16:32

  2. 15:52

  3. 15:14

  4. 14:13

  5. 13:55

  6. 13:12

  7. 12:56

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel