Abo
  • Services:
Anzeige
Die Playstation Neo ist keine 4K-Games-Konsole
Die Playstation Neo ist keine 4K-Games-Konsole (Bild: Sony)

Sony-Konsole: Auch die Playstation Neo wird Spiele nicht in 4K rendern

Die Playstation Neo ist keine 4K-Games-Konsole
Die Playstation Neo ist keine 4K-Games-Konsole (Bild: Sony)

Zugegeben, die Headline ist ein bisschen übertrieben: Für Sonys kommende Playstation, Codename Neo, dürften einige Entwickler sich zwar für 4K-Ultra-HD als Render-Auflösung entscheiden. Die allermeisten aber eben für 1080p und mehr Details.
Ein IMHO von Marc Sauter

Sony hat der Financial Times bestätigt, dass eine Art High-End-PS4 erscheinen wird. Die ist seit Monaten ein beliebtes Thema in der Gerüchteküche und wird von Entwicklern scherzhaft als PS4K bezeichnet. Denn die Studios wissen: Die Leistung steigt verglichen mit der Playstation 4 zwar kräftig an - für Spiele in 4K und eine flüssige Framerate reicht das aber nicht.

Anzeige

Angesichts von Sonys Vorgabe, dass alle Titel auf der Playstation Neo mindestens in 1080p bei gleich vielen oder mehr Bildern pro Sekunde laufen sollen wie auf der Playstation 4, erwarte ich Folgendes: Die meisten Studios werden ihre Titel nativ in 1.920 x 1.080 rendern, obendrein gibt es zusätzliche Details durch feiner auflösende Schatten, aufwendigere Shader-Effekte oder mehr Sichtweite und das Ganze eventuell auch noch mit einer höheren Framerate garniert.

Die Spezifikationen der Playstation Neo sprechen da eine deutliche Sprache: 36 statt 18 Shader-Cluster bei knapp 100 MHz mehr für den Grafikchip zuzüglich einer vermutlich besseren Architektur, etwas flotteren CPU-Kernen und mehr Datentransferrate beim GDDR5-Speicher klingen erst mal nach viel, denn die Rechenleistung der GPU steigt von 1,84 auf 4,2 Teraflops.

Grob umgelegt ist die neue Playstation also um den Faktor 2,3 schneller - etwaige Verbesserungen abseits der theoretischen Daten außen vor. Ultra-HD (3.840 x 2.160 Pixel) entspricht jedoch der vierfachen Pixelmenge von Full-HD (1.920 x 1.080 Bildpunkte). Selbst ohne die eventuell hübscheren Effekte oder Schatten reicht die Leistung für 4K-UHD also vorne und hinten nicht, wenngleich beispielsweise die Geometrie nicht mit der Render-Auflösung skaliert.

Vermutlich wird die Neo-Konsole die allermeisten Spiele irgendwo zwischen 1080p und 2160p berechnen. Für TV-Besitzer mit Full-HD-Ausgabe bedeutet das Downsampling wie in Lego Der Hobbit und somit eine bessere Bildqualität. Auf UHD-Fernseher wird die niedrigere Auflösung genauso upgescalt wie es bei heutigen Konsolen-Spielen üblich ist. Einzige Ausnahme dürften wenig anspruchsvolle (Indie-)Titel sein, die tatsächlich nativ in 4K laufen.

Das UHD-Logo dürfte die Playstation Neo eher tragen, weil sie 4K-Blu-rays oder gestreamte 4K-Filme darstellen kann. Kein Wunder, dass Sony-Präsident Andrew House von Inhalten sprach. Nicht von Spielen.


eye home zur Startseite
HubertHans 20. Jun 2016

Du solltest einfach mal aus deiner kleinen Wunschvorstellungstraumwelt heraus kommen...

Clown 14. Jun 2016

Bei uns sinds 4m zwischen 60 Zoll Glotze und Couch. Selbst da wäre der Vorteil von 4K...

Achranon 13. Jun 2016

Das kann man den Leuten halt nur schwer verkaufen. The Order 1886 sieht ja schon super...

metal1ty 13. Jun 2016

....alles andere macht doch als Besitzer beides Konsolen keinen Sinn. Die Spiele werden...

The_Soap92 13. Jun 2016

Und wieso kam das so? Weil haufenweise Idioten einfach behauptet haben die Xbox One ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 23,99€
  2. (-20%) 31,99€
  3. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15

  2. Re: Habe nach meinen Umzug knapp ein halbes Jahr...

    Trockenobst | 00:58

  3. Re: Warum?

    NeoXolver | 00:48

  4. Re: Mittelmäßig nützlich, ersetzt kein LTE

    GnomeEu | 00:40

  5. Re: Ich weiß nicht ob ihr nur reiche Leute kennt

    chithanh | 00:27


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel