Abo
  • IT-Karriere:

Sony: Jim Ryan wird durch Postentausch zum PS-Chef

Er kündigt vermutlich irgendwann die Playstation 5 an: Der Engländer Jim Ryan wird neuer Chef von Sony Interactive Entertainment. Der bisher zuständige John Kodera wird sein Stellvertreter, um sich vor allem um das Playstation Network zu kümmern.

Artikel veröffentlicht am ,
Jim Ryan ist neuer President und CEO of Sony Interactive Entertainment.
Jim Ryan ist neuer President und CEO of Sony Interactive Entertainment. (Bild: Sony)

Der Engländer Jim Ryan ist neuer Chef der Playstation-Sparte bei Sony, also von Sony Interactive Entertainment (SIE). Zuletzt war Ryan der Vizechef (Deputy Manager), und genau das wird der bisherige Leiter John Kodera, der nun eine Art Stellvertreter von Ryan ist - die beiden tauschen also ihren Job.

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank Group, Wiesbaden
  2. SCHOTT AG, Mainz

Das klingt auf den ersten Blick wie eine Niederlage von Kodera, der im Oktober 2017 die Nachfolge von Andrew House angetreten hat. Die Pressemitteilung von Sony macht aber einigermaßen glaubhaft deutlich, dass die Zuständigkeiten von Kodera wachsen, weil er sich um den weiteren Ausbau etwa des Playstation Network (PSN) kümmern soll, was tatsächlich relativ bedeutsam sein dürfte für den Konzern. "Ich möchte den Netzwerkbereich anführen, um weiterhin innovative Dienstleistungen und Erfahrungen zu schaffen, während sich der Wettbewerb mit vielen neuen Akteuren weiter verschärft", kommentiert Kodera.

Vermutlich geht es aber auch darum, dass nun Ryan für repräsentative Aufgaben zuständig ist, die dem kumpelhaft wirkenden Manager eher liegen dürften. Ihm sollte es gelingen, irgendwann demnächst bei der Ankündigung etwa einer Playstation 5 mit der neuen Konsole in der Hand in die Kameras zu grinsen und anschließend in Interviews die Vorteile des Geräts zu kommunizieren. Mit dem Führungswechsel bekommen beide Manager noch eine Reihe teils erweiterter und teils neuer Verantwortlichkeiten, wie es bei solchen Jobs üblich ist. Jim Ryan ist direkt Sony-Chefmanager Kenichiro Yoshida unterstellt.

Konkrete Hinweise auf die Pläne für die nächste Playstation gibt es noch nicht. Sony hat immerhin bestätigt, an einer neuen Plattform zu arbeiten, die um 2020 herum auf den Markt kommen könnte. Gerüchten zufolge verfügen die hauseigenen Teams, etwa Polyphony Digital und Sony Santa Monica, bereits über Entwicklerkits, um an Exklusivspielen zu arbeiten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. (-77%) 11,50€
  3. 2,99€

Glennmorangy 12. Feb 2019

Nein komplett noch nicht, daß wäre zu früh, aber in 5 bis 10 Jahren wird gamestreaming an...


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /