Sony: Internet-TV-Streaming über die Playstation

Mit einem neuen Dienst namens Playstation Vue will Sony künftig den Kabelfernsehanbietern Konkurrenz machen. Der Dienst startet in den USA, eine Einführung in Deutschland ist in naher Zukunft nicht zu erwarten - dabei positioniert sich Sony hier mit einem aktuellen Produkt ebenfalls neu im TV-Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo Playstation
Logo Playstation (Bild: Sony Computer Entertainment)

Sony bereitet einen neuen Dienst mit dem Namen Playstation Vue vor, der in den USA den etablierten Kabel- und Satellitenfernsehanbietern wie auch Video-on-Demand-Diensten wie Netflix Konkurrenz machen soll. Mit Vue sollen sich Besitzer einer Playstation 3 und 4 rund 75 Sender von Fox, Viacom, Discovery, NBC und CBS als Internet-Stream auf ihren Fernseher holen können. Vorteile für die Kunden sollen eine Reihe von Komfortfunktionen sein, etwa die besonders einfache Suche nach Sendungen und Filmen, Empfehlungen auf Basis von Vorlieben und die Cloud als "Videorekorder".

Stellenmarkt
  1. SAP-Systemanalytiker*in
    UNI ELEKTRO Fachgroßhandel GmbH & Co. KG, Eschborn
  2. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
Detailsuche

Playstation Vue soll noch im November 2014 im Rahmen eines Betatests im Raum New York an den Start gehen, etwas später dann auch in weiteren Städten wie Chicago und Los Angeles. Im Frühjahr 2015 soll das Angebot nach aktuellen Planungen flächendeckend in den USA verfügbar sein. Apps für das iPad und andere Geräte sind ebenfalls geplant. Der Preis soll sich an Diensten wie Netflix orientieren, das Abo monatlich kündbar sein.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Vue sehr bald in Europa an den Start geht. Der Markt ist hierzulande ganz anders sortiert: Die Lizenzierung von Sendern etwa dürfte um ein Vielfaches aufwendiger sein, ohne dass den Kunden ein echter Mehrwert geboten werden könnte. Allerdings positioniert Sony die Marke "Playstation" auch auf dem alten Kontinent derzeit etwas mehr in Richtung des TV-Geschäfts: Ab dem 14. November 2014 ist für rund 100 Euro die Set-Top-Box Playstation TV erhältlich. Deren technische Grundlage ist zwar die PS Vita, trotzdem vermarktet sie der Hersteller eher als Plattform für das Streaming etwa von Video-on-Demand-Diensten.

In den USA will Sony mit Playstation Vue einerseits die Chance nutzen, Besitzern einer Playstation eines der monatlich kündbaren Abos zu verkaufen. Andererseits sollen Kunden, die sich für Vue an sich interessieren, sich eine Playstation ins Wohnzimmer stellen. So wolle das Unternehmen stärker in den Massenmarkt vordringen, sagt Andrew House - Chef von Sony Computer Entertainment - im Gespräch mit Businessweek.com. Allerdings dürfte es nicht einfach werden, die Kunden zu überzeugen: Im Angebot der rund 75 Sender fehlen derzeit noch beliebte Kanäle wie die so gut wie unverzichtbare Sportstation ESPN, und auch Disney und ABC sind nicht in dem Paket enthalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halo Infinite im Test
Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt

Eine doofe Nebenfigur, sinnlose offene Umgebungen: Vor allem das tolle Kampfsystem rettet die Kampagne von Halo Infinite.
Ein Test von Peter Steinlechner

Halo Infinite im Test: Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt
Artikel
  1. Amazon: Alexa wacht über Waschmaschinen und laufenden Wasserhahn
    Amazon
    Alexa wacht über Waschmaschinen und laufenden Wasserhahn

    Alexa kann hierzulande eine Waschmaschine oder einen Wasserhahn belauschen und Bescheid geben, wenn etwa die Wäsche fertig ist.

  2. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  3. Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
    Resident Evil (1996)
    Grauenhaft gut

    Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /