Abo
  • IT-Karriere:

Sony IMX586: Smartphone-Sensor nimmt 48 Megapixel auf

Sonys neuer Smartphone-Bildsensor IMX586 kann Fotos mit 48 Megapixeln aufnehmen. In der Praxis dürften aber in vielen Fällen nur 12 Megapixel große Fotos entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony IMX586
Sony IMX586 (Bild: Sony)

Bildsensoren für Smartphones werden wieder einmal leistungsfähiger: Sony stellte mit dem IMX586 einen CMOS-Sensor im 1/2-Zoll-Format vor, der bis zu 48 Megapixel aufnehmen kann. Die Kantenlänge der Sensorfläche liegt bei gerade einmal 6,4 x 4,8 mm.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Aufgrund des Quad-Bayer-Farbfilters kann der Sensor jeweils 2 x 2 nebeneinander liegende Pixel zu einem großen Pixel bündeln, so dass 12-Megapixel-Aufnahmen entstehen. Das erhöht die Lichtempfindlichkeit bei schlechter Beleuchtung. So wird auch beim Sensor des Huawei P20 Pro verfahren, der seine Auflösung von 40 Megapixeln durch Pixel-Binning auf 10 Megapixel reduziert. Bei Huawei und Sony sind auch Aufnahmen mit der vollen Pixelzahl möglich, beispielsweise bei guten Lichtverhältnissen.

  • Links: Konventionelles Bild (12 effektive Megapixel). Rechts: IMX586-Bild (48 effektive Megapixel).<br>(Bild: Sony)
Links: Konventionelles Bild (12 effektive Megapixel). Rechts: IMX586-Bild (48 effektive Megapixel).<br>(Bild: Sony)

Sony will die Fülle der erfassten Bilddaten auch für ein hochwertiges digitales Zoomen nutzen. Auch im Bereich Bewegtbilder ist der Sensor interessant. Er unterstützt die DCI-4K-Auflösung von 4.096 x 2.160 Bildpunkten mit bis zu 90 Bildern pro Sekunde. Allerdings muss das Smartphone diese Datenmenge auch verarbeiten. Zudem können mit dem IMX586 Full-HD-Aufnahmen mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde und 720p-Aufnahmen mit bis zu 480 Bildern pro Sekunde angefertigt werden.

Wie üblich ist nicht bekannt, ab wann der neue Sensor in einem Seriensmartphone genutzt wird.

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 0,00€

ad (Golem.de) 25. Jul 2018

Schau mal die Antwort eines drunter - da ist es gut erklärt.

David64Bit 24. Jul 2018

Nö - ich stimme Ihm da völlig zu - das 950 macht gute Bilder, die aber nicht annähernd...

Anonymer Nutzer 24. Jul 2018

http://www.allaboutsymbian.com/features/item/22923_By_popular_demand_Nokia_808_Pu.php...

Anonymer Nutzer 24. Jul 2018

Und dann...?

Anonymer Nutzer 24. Jul 2018

Ich bei der Sensorgröße auch. Wobei der Sony IMX568 ja angeblich beides (gut) kann. Viel...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /