Abo
  • Services:

Sony IMX586: Smartphone-Sensor nimmt 48 Megapixel auf

Sonys neuer Smartphone-Bildsensor IMX586 kann Fotos mit 48 Megapixeln aufnehmen. In der Praxis dürften aber in vielen Fällen nur 12 Megapixel große Fotos entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony IMX586
Sony IMX586 (Bild: Sony)

Bildsensoren für Smartphones werden wieder einmal leistungsfähiger: Sony stellte mit dem IMX586 einen CMOS-Sensor im 1/2-Zoll-Format vor, der bis zu 48 Megapixel aufnehmen kann. Die Kantenlänge der Sensorfläche liegt bei gerade einmal 6,4 x 4,8 mm.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Aufgrund des Quad-Bayer-Farbfilters kann der Sensor jeweils 2 x 2 nebeneinander liegende Pixel zu einem großen Pixel bündeln, so dass 12-Megapixel-Aufnahmen entstehen. Das erhöht die Lichtempfindlichkeit bei schlechter Beleuchtung. So wird auch beim Sensor des Huawei P20 Pro verfahren, der seine Auflösung von 40 Megapixeln durch Pixel-Binning auf 10 Megapixel reduziert. Bei Huawei und Sony sind auch Aufnahmen mit der vollen Pixelzahl möglich, beispielsweise bei guten Lichtverhältnissen.

  • Links: Konventionelles Bild (12 effektive Megapixel). Rechts: IMX586-Bild (48 effektive Megapixel).<br>(Bild: Sony)
Links: Konventionelles Bild (12 effektive Megapixel). Rechts: IMX586-Bild (48 effektive Megapixel).<br>(Bild: Sony)

Sony will die Fülle der erfassten Bilddaten auch für ein hochwertiges digitales Zoomen nutzen. Auch im Bereich Bewegtbilder ist der Sensor interessant. Er unterstützt die DCI-4K-Auflösung von 4.096 x 2.160 Bildpunkten mit bis zu 90 Bildern pro Sekunde. Allerdings muss das Smartphone diese Datenmenge auch verarbeiten. Zudem können mit dem IMX586 Full-HD-Aufnahmen mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde und 720p-Aufnahmen mit bis zu 480 Bildern pro Sekunde angefertigt werden.

Wie üblich ist nicht bekannt, ab wann der neue Sensor in einem Seriensmartphone genutzt wird.

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,95€
  2. 58,99€
  3. 199€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 275€ (Vergleichspreis ab 409,95€) - inkl. Monster Hunter: World

ad (Golem.de) 25. Jul 2018

Schau mal die Antwort eines drunter - da ist es gut erklärt.

David64Bit 24. Jul 2018

Nö - ich stimme Ihm da völlig zu - das 950 macht gute Bilder, die aber nicht annähernd...

Anonymer Nutzer 24. Jul 2018

http://www.allaboutsymbian.com/features/item/22923_By_popular_demand_Nokia_808_Pu.php...

Anonymer Nutzer 24. Jul 2018

Und dann...?

Anonymer Nutzer 24. Jul 2018

Ich bei der Sensorgröße auch. Wobei der Sony IMX568 ja angeblich beides (gut) kann. Viel...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

    •  /