Abo
  • Services:

Sony: Hund als Action-Kameramann

Sony hat eine neue Halterung für die eigene Actionkamera entwickelt, mit der Aufnahmen aus Tierperspektive möglich sind. Die Kamerahalterung für mittlere und große Hunde wird zunächst in Japan vermarktet.

Artikel veröffentlicht am ,
Hund mit Actionkamera auf dem Rücken
Hund mit Actionkamera auf dem Rücken (Bild: Sony)

Das Kamerastativ AKA-DM1 ermöglicht es Hundebesitzern, ihren Tieren die Actionkamera HDR-AS15 auf den Rücken zu schnallen. Das Geschirr besteht aus einer Kameraplatte mit zwei Gurten, die mit Schnappverschlüssen geschlossen werden. So soll sichergestellt werden, dass die Kamera nicht verrutscht.

  • Sony AKA-DM1 (Bild: Sony)
  • Hund mit Sony AKA-DM1 auf dem Rücken (Bild: Sony)
Sony AKA-DM1 (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Die Sony HDR-AS15 besitzt anders als viele Actionkameras einen optischen Bildstabilisator. Die Kamera nimmt Videos mit 1.920 x 1.080, 1.280 x 720 sowie 640 x 480 Pixeln bei jeweils 30 progressiven Bildern pro Sekunde auf.

Die Kamera wiegt 90 Gramm und zeichnet das Filmmaterial auf einem Memory Stick Micro oder einer Micro-SD-Karte auf. Das Objektiv mit fester Weitwinkelbrennweite von 15,3 Millimetern deckt einen Bildwinkel von 170 Grad ab. Wer will, kann über WLAN die Videos auf ein mobiles Endgerät streamen. Darüber lässt sich die Kamera per App auch fernsteuern.

Sonys Hunde-Kameragurt ist für Tiere ab einem Gewicht von 15 kg gedacht, die einen Brustumfang von 50 bis 80 cm haben. Das Gerät soll 5.250 Yen (rund 40 Euro) kosten und zunächst in Japan vermarktet werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Dikus 22. Apr 2013

in kleinerer Form könnte man dann unbemerkt den Mädels im Sommer unterm Rock gucken...

guckdo 21. Apr 2013

Super gut !!!

hubie 19. Apr 2013

np, action cameras ertragen das schadlos.


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /