Sony: Hund als Action-Kameramann

Sony hat eine neue Halterung für die eigene Actionkamera entwickelt, mit der Aufnahmen aus Tierperspektive möglich sind. Die Kamerahalterung für mittlere und große Hunde wird zunächst in Japan vermarktet.

Artikel veröffentlicht am ,
Hund mit Actionkamera auf dem Rücken
Hund mit Actionkamera auf dem Rücken (Bild: Sony)

Das Kamerastativ AKA-DM1 ermöglicht es Hundebesitzern, ihren Tieren die Actionkamera HDR-AS15 auf den Rücken zu schnallen. Das Geschirr besteht aus einer Kameraplatte mit zwei Gurten, die mit Schnappverschlüssen geschlossen werden. So soll sichergestellt werden, dass die Kamera nicht verrutscht.

  • Sony AKA-DM1 (Bild: Sony)
  • Hund mit Sony AKA-DM1 auf dem Rücken (Bild: Sony)
Sony AKA-DM1 (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. Sachgebietsleitung (m/w/d) Informations- und Kommunikationstechnik
    Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW), Magdeburg
  2. Fachbereichskoordinator*in für Digitalisierung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Die Sony HDR-AS15 besitzt anders als viele Actionkameras einen optischen Bildstabilisator. Die Kamera nimmt Videos mit 1.920 x 1.080, 1.280 x 720 sowie 640 x 480 Pixeln bei jeweils 30 progressiven Bildern pro Sekunde auf.

Die Kamera wiegt 90 Gramm und zeichnet das Filmmaterial auf einem Memory Stick Micro oder einer Micro-SD-Karte auf. Das Objektiv mit fester Weitwinkelbrennweite von 15,3 Millimetern deckt einen Bildwinkel von 170 Grad ab. Wer will, kann über WLAN die Videos auf ein mobiles Endgerät streamen. Darüber lässt sich die Kamera per App auch fernsteuern.

Sonys Hunde-Kameragurt ist für Tiere ab einem Gewicht von 15 kg gedacht, die einen Brustumfang von 50 bis 80 cm haben. Das Gerät soll 5.250 Yen (rund 40 Euro) kosten und zunächst in Japan vermarktet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

Dikus 22. Apr 2013

in kleinerer Form könnte man dann unbemerkt den Mädels im Sommer unterm Rock gucken...

guckdo 21. Apr 2013

Super gut !!!

hubie 19. Apr 2013

np, action cameras ertragen das schadlos.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /