• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Hermen Hulst wird Chef der Playstation-Entwicklerstudios

Er ist einer der Gründer des niederländischen Entwicklerstudios Guerilla Games (Horizon Zero Dawn), nun wird Hermen Hulst zum Chef der Worldwide Studios bei Sony. Der bisherige Leiter Shuhei Yoshida darf sich ab sofort um Indiegames kümmern.

Artikel veröffentlicht am ,
Hermen Hulst, neuer Chef der Sony Worldwide Studios
Hermen Hulst, neuer Chef der Sony Worldwide Studios (Bild: Emmanuel Dunand/AFP via Getty Images)

Der Niederländer Hermen Hulst ist neuer Chef der Worldwide Studios bei Sony. Dem Verbund gehören 14 Entwicklerstudios für Spiele an, die allesamt vollständig im Eigentum des Konzerns sind. Darunter sind bekannte Namen wie Naughty Dog (The Last of Us) und Polyphony Digital (Gran Turismo) ebenso wie das von Hulst 2000 in Amsterdam mitgegründete und 2005 von Sony gekaufte Guerrila Games.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin
  2. BIG direkt gesund, Dortmund

Hulst löst Shuhei Yoshida ab, der sich in einem neu von Sony gegründeten Ableger namens Independent Developer Initiative ab sofort um Indiegames und Drittentwickler kümmern darf.

Das mag wie eine Degradierung klingen, allerdings hat Yoshida unter anderem in den sozialen Medien immer wieder seine Begeisterung für ungewöhnliche Projekte gezeigt. Mehrere Jahre hat er die Worldwide Studios zusammen mit Shawn Layden geleitet, der Anfang Oktober 2019 seinen Abschied verkündet hatte.

Bei Guerrilla Games war Hulst in den letzten Jahren mitverantwortlich für den Aufstieg in die erste Riege der Entwicklerstudios. Lange Jahre war das Team vor allem für mal mehr, mal weniger gelungene Ableger der Actionreihe Killzone bekannt.

Im März 2017 kam das weltweit gefeierte Horizon Zero Dawn (Test auf Golem.de) auf den Markt, für das momentan ein Nachfolger entsteht. Gerade hat man offenbar begonnen, unter anderem durch auffällig gestaltete Jobangebote den Titel wieder ins Bewusstsein der Community zu tragen.

Außerdem hat Guerrilla Games in den letzten Jahren seine Decima-Engine weiterentwickelt. Auf der ist nicht nur Horizon Zero Dawn entstanden, sondern auch das von Kojima Productions entwickelte Death Stranding.

Die nächste große Veröffentlichung der Worldwide Studios ist nach aktuellem Stand das Actionspiel The Last of Us 2, das am 29. Mai 2020 für Playstation 4 auf den Markt kommen soll. Es gibt noch weitere vielversprechende Projekte, etwa Ghost of Tsushima von Sucker Punch Productions. Allerdings dürften sich viele noch unangekündigte Titel in der Pipeline für die Playstation 5 befinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 1,07€
  3. 2,99€

Lekanzev 08. Nov 2019 / Themenstart

Also für 599¤ ist die PS3 seinerzeit wie Blei in Regalen liegen geblieben. Das hat sich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
    In eigener Sache
    Aktiv werden für Golem.de

    Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

    1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
    2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
    3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

      •  /