• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Hermen Hulst wird Chef der Playstation-Entwicklerstudios

Er ist einer der Gründer des niederländischen Entwicklerstudios Guerilla Games (Horizon Zero Dawn), nun wird Hermen Hulst zum Chef der Worldwide Studios bei Sony. Der bisherige Leiter Shuhei Yoshida darf sich ab sofort um Indiegames kümmern.

Artikel veröffentlicht am ,
Hermen Hulst, neuer Chef der Sony Worldwide Studios
Hermen Hulst, neuer Chef der Sony Worldwide Studios (Bild: Emmanuel Dunand/AFP via Getty Images)

Der Niederländer Hermen Hulst ist neuer Chef der Worldwide Studios bei Sony. Dem Verbund gehören 14 Entwicklerstudios für Spiele an, die allesamt vollständig im Eigentum des Konzerns sind. Darunter sind bekannte Namen wie Naughty Dog (The Last of Us) und Polyphony Digital (Gran Turismo) ebenso wie das von Hulst 2000 in Amsterdam mitgegründete und 2005 von Sony gekaufte Guerrila Games.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Hulst löst Shuhei Yoshida ab, der sich in einem neu von Sony gegründeten Ableger namens Independent Developer Initiative ab sofort um Indiegames und Drittentwickler kümmern darf.

Das mag wie eine Degradierung klingen, allerdings hat Yoshida unter anderem in den sozialen Medien immer wieder seine Begeisterung für ungewöhnliche Projekte gezeigt. Mehrere Jahre hat er die Worldwide Studios zusammen mit Shawn Layden geleitet, der Anfang Oktober 2019 seinen Abschied verkündet hatte.

Bei Guerrilla Games war Hulst in den letzten Jahren mitverantwortlich für den Aufstieg in die erste Riege der Entwicklerstudios. Lange Jahre war das Team vor allem für mal mehr, mal weniger gelungene Ableger der Actionreihe Killzone bekannt.

Im März 2017 kam das weltweit gefeierte Horizon Zero Dawn (Test auf Golem.de) auf den Markt, für das momentan ein Nachfolger entsteht. Gerade hat man offenbar begonnen, unter anderem durch auffällig gestaltete Jobangebote den Titel wieder ins Bewusstsein der Community zu tragen.

Außerdem hat Guerrilla Games in den letzten Jahren seine Decima-Engine weiterentwickelt. Auf der ist nicht nur Horizon Zero Dawn entstanden, sondern auch das von Kojima Productions entwickelte Death Stranding.

Die nächste große Veröffentlichung der Worldwide Studios ist nach aktuellem Stand das Actionspiel The Last of Us 2, das am 29. Mai 2020 für Playstation 4 auf den Markt kommen soll. Es gibt noch weitere vielversprechende Projekte, etwa Ghost of Tsushima von Sucker Punch Productions. Allerdings dürften sich viele noch unangekündigte Titel in der Pipeline für die Playstation 5 befinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Lekanzev 08. Nov 2019

Also für 599¤ ist die PS3 seinerzeit wie Blei in Regalen liegen geblieben. Das hat sich...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /