Sony: Hermen Hulst wird Chef der Playstation-Entwicklerstudios

Er ist einer der Gründer des niederländischen Entwicklerstudios Guerilla Games (Horizon Zero Dawn), nun wird Hermen Hulst zum Chef der Worldwide Studios bei Sony. Der bisherige Leiter Shuhei Yoshida darf sich ab sofort um Indiegames kümmern.

Artikel veröffentlicht am ,
Hermen Hulst, neuer Chef der Sony Worldwide Studios
Hermen Hulst, neuer Chef der Sony Worldwide Studios (Bild: Emmanuel Dunand/AFP via Getty Images)

Der Niederländer Hermen Hulst ist neuer Chef der Worldwide Studios bei Sony. Dem Verbund gehören 14 Entwicklerstudios für Spiele an, die allesamt vollständig im Eigentum des Konzerns sind. Darunter sind bekannte Namen wie Naughty Dog (The Last of Us) und Polyphony Digital (Gran Turismo) ebenso wie das von Hulst 2000 in Amsterdam mitgegründete und 2005 von Sony gekaufte Guerrila Games.

Stellenmarkt
  1. (Senior) SEO Manager (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Netzwerkarchitekt / -engineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Bayreuth
Detailsuche

Hulst löst Shuhei Yoshida ab, der sich in einem neu von Sony gegründeten Ableger namens Independent Developer Initiative ab sofort um Indiegames und Drittentwickler kümmern darf.

Das mag wie eine Degradierung klingen, allerdings hat Yoshida unter anderem in den sozialen Medien immer wieder seine Begeisterung für ungewöhnliche Projekte gezeigt. Mehrere Jahre hat er die Worldwide Studios zusammen mit Shawn Layden geleitet, der Anfang Oktober 2019 seinen Abschied verkündet hatte.

Bei Guerrilla Games war Hulst in den letzten Jahren mitverantwortlich für den Aufstieg in die erste Riege der Entwicklerstudios. Lange Jahre war das Team vor allem für mal mehr, mal weniger gelungene Ableger der Actionreihe Killzone bekannt.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Im März 2017 kam das weltweit gefeierte Horizon Zero Dawn (Test auf Golem.de) auf den Markt, für das momentan ein Nachfolger entsteht. Gerade hat man offenbar begonnen, unter anderem durch auffällig gestaltete Jobangebote den Titel wieder ins Bewusstsein der Community zu tragen.

Außerdem hat Guerrilla Games in den letzten Jahren seine Decima-Engine weiterentwickelt. Auf der ist nicht nur Horizon Zero Dawn entstanden, sondern auch das von Kojima Productions entwickelte Death Stranding.

Die nächste große Veröffentlichung der Worldwide Studios ist nach aktuellem Stand das Actionspiel The Last of Us 2, das am 29. Mai 2020 für Playstation 4 auf den Markt kommen soll. Es gibt noch weitere vielversprechende Projekte, etwa Ghost of Tsushima von Sucker Punch Productions. Allerdings dürften sich viele noch unangekündigte Titel in der Pipeline für die Playstation 5 befinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /