Abo
  • Services:

Sony: Headset mit Nebengeräuschunterdrückung für die PS4

Sony stellt ein Headset vor, das sich speziell an Besitzer einer Playstation 4 richtet, aber wegen seiner aktiven Nebengeräuschunterdrückung auch für Besitzer normaler Smartphones und Tablets nicht uninteressant wirkt.

Artikel veröffentlicht am ,
In-ear Stereo Headset
In-ear Stereo Headset (Bild: Sony)

Im Dezember 2015 will Sony ein neues In-ear Stereo Headset veröffentlichen, das primär als Zubehör für die Playstation 4 vermarktet wird. Neben den Kopfhörern, die an einem stoffummantelten blauen Kabel hängen, gibt es natürlich auch ein Mikrofon - etwa zum Kommunizieren mit den Kumpels im Squad. Für passenden Sitz sollen Ohreinsätze in drei Größen sorgen.

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg

Größte Besonderheit ist ein System, mit dem Nebengeräusche unterdrückt werden. Sony nennt das Active Shield. Genaue Angaben zur Wirkungsweise macht der Hersteller keine, aber vermutlich arbeitet es wie viele andere Kopfhörer mit Gegenschallwellen.

Dazu muss der Akku geladen sein, der nach Darstellung von Sony bis zu 15 Stunden halten soll. Das reicht locker für die meisten Langstreckenflüge - mit Smartphones und Tablets lässt sich der Kopfhörer über den Klinkenstecker natürlich auch verwenden. Wenn der Akku dann leer ist, wird er über ein mitgeliefertes USB-Kabel wieder aufgeladen.

Das In-ear Stereo Headset soll rund 90 Euro kosten. Derzeit ist es übrigens nur für Europa angekündigt, aber noch nicht für die USA oder für Asien.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 26,99€
  2. 19,95€
  3. 14,95€
  4. 9,95€

Dwalinn 05. Nov 2015

Und daher hoffe ich mal das das das bei dem Kopfhörer nicht so ist

cyberdynesystems 05. Nov 2015

90 Euro ist für ein Headset mit aktiver Geräuschunterdrückung ein absolut fairer bis...

Sharkuu 04. Nov 2015

auch wenn ich abwärtskompatibilität mag, shareplay ist besser. auch wenn maus und...

Bouncy 04. Nov 2015

Schon länger erhältlich, auch Noise Cancelling, funktioniert mit jedem Zuspieler, der...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /