Abo
  • IT-Karriere:

Sony: Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu

Erfindungen gelangweilter Blogger, Geldmacherei oder ernstzunehmende Gerüchte? Derzeit häufen sich im Netz Meldungen über die Playstation 5. Dabei ist es ist eigentlich noch zu früh für eine neue Konsolengeneration.

Artikel veröffentlicht am ,
Sondermodell des Playstation-4-Controllers
Sondermodell des Playstation-4-Controllers (Bild: Sony)

Die Playstation 5 soll als technische Basis die Navi-Grafikkartenarchitektur verwenden, die AMD für 2019 geplant hat. Als CPU komme ein 8-Kern-Prozessor auf Basis von Zen - ebenfalls von AMD - zum Einsatz. Beides berichtet laut dem Forum Resetera das Blog Semiaccurate mit Bezug auf nicht genannte Quellen. Semiaccurate genießt in der Community durchaus einen guten Ruf. Die Informationen über die nächste Konsole von Sony sind - mit einigen weiteren, wohl nicht sonderlich aufregenden Informationen - nur für Abonnenten verfügbar, die 1.000 US-Dollar für den Zugang ausgeben.

Stellenmarkt
  1. JENOPTIK AG, Jena
  2. se commerce GmbH, Gersthofen

Grundsätzlich sind die Angaben durchaus nachvollziehbar. Wer sich ein wenig mit den aktuellen Roadmaps von AMD auskennt, muss kaum raten, um auf eine Kombination aus Navi und Zen zu gelangen - falls man von einer Veröffentlichung neuer Konsolen innerhalb der nächsten zwei bis vier Jahre ausgeht. AMD beliefert neben Sony auch Microsoft mit der Xbox One. Die von der Radeon Technologies Group entwickelte Navi ist ganz offiziell als nächste Architekturgeneration ab 2019 angekündigt.

Im März 2018 gab es Gerüchte, dass Sony mit der Auslieferung von Dev-Kits an unabhängige Entwickler begonnen habe. Dabei gab es keine Angaben darüber, ob es sich um frühe Hardwareprototypen oder um Entwicklungssoftware handelt. Falls die Berichte überhaupt stimmen, könnte es sich schlicht um ein paar Einstellungen in der Entwicklungsumgebung handeln, mit der Anwendungen etwa - wir raten jetzt - nicht zwingend eine Playstation 4 oder PS4 Pro voraussetzen, oder um etwas ähnlich Banales.

Das alles ist Spekulation. Bekannt ist bislang nur, dass es früher oder später tatsächlich eine Playstation 5 geben wird. Das hat Shawn Layden, Chef von Sony Interactive Entertainment America, im Sommer 2017 im Gespräch mit Golem.de gesagt. Es wird also keine Evolution mit immer weiteren Verbesserungen der PS4 (Pro) geben, sondern irgendwann eine echte neue Generation.

Allerdings dürfte es dabei kaum zum vollständigen Bruch mit der PS4 kommen, so wie es die aktuelle Konsole mit der Playstation 3 gemacht hat. Brancheninsider rechnen in Hintergrundgesprächen eher damit, dass eine neue Konsole zwar abwärts-, aber nicht aufwärtskompatibel sein wird.

Sprich: Die riesige Bibliothek an PS4-Spielen lässt sich darauf vermutlich weiter vermarkten, neue PS5-Titel laufen umgekehrt aber nicht auf der Vorgängergeneration. Microsoft könnte es bei der Xbox ähnlich halten - allein schon aus technischen Gründen, schließlich unterscheidet sich das Innenleben der beiden Konsolen gar nicht so sehr. Eine grundlegende Überarbeitung der bewährten und recht PC-nahen Systemarchitekturen ist kaum zu erwarten.

Eigentlich braucht vor allem Sony derzeit eigentlich keine neue Konsolengeneration: Das Geschäft mit der Playstation 4 läuft sowohl im Bereich Hardware als auch Spiele weiterhin gut. Bei der Hardware ist kaum eine Marktsättigung zu beobachten: Im Weihnachtsgeschäft 2017 lag der Absatz mit 9 Millionen verkauften Einheiten nur leicht unter dem des Vorjahres mit 9,7 Millionen Geräten. Grund dürfte aber vor allem die starke Konkurrenz durch die Nintendo Switch gewesen sein. Insgesamt hat Sony bislang mehr als 76,5 Millionen Playstation 4 verkauft, so der Konzern Anfang Februar 2018.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)

gott_vom_see 06. Apr 2018

Ja leider haben sie wirklich nicht geliefert. Die wirklich guten Spiele sind nach 3-4h...

censorshit 06. Apr 2018

Deswegen schrieb ich auch, das sich das wieder ändern kann. Das hat aber wieder...

SanderK 05. Apr 2018

Das mit dem besseren Treiber nachinstallieren, kann ich so bestätigen, hatten wir ein...

Maximilian_XCV 05. Apr 2018

Es gibt doch fast nichts mehr anderes zu kaufen.

ElMario 05. Apr 2018

Ich zahl dir 1000$...sofort ! :'D


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit

Das Mi 9T Pro von Xiaomi ist eines der ersten Smartphones, das der chinesische Hersteller offiziell in Deutschland anbietet. Im Test überzeugt das Gerät durch sehr gute Hardware zu einem verhältnismäßig geringen Preis.

Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /