Abo
  • Services:

Sony: Google-TV-Preise für Deutschland stehen fest

Ein französischer Sony-Manager hat die Preise und den Erscheinungsmonat für die Google-TV-Geräte genannt. Im September 2012 sollen zwei Geräte nach Deutschland kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google-TV-Controller NSG-MR7 von Sony
Google-TV-Controller NSG-MR7 von Sony (Bild: Sony)

Sony will bis September 2012 zwei Google-TV-Geräte nach Europa bringen, auch nach Deutschland. Das sagte Stephane Labrousse, Marketing Director von Sony Frankreich, der französischen Finanzzeitung Les Echos. Der japanische Elektronikkonzern will eine Set-Top-Box für 200 Euro und einen Blu-ray-Player für 300 Euro in Frankreich anbieten. Wie Les Echos erfahren hat, sollen die Google-TV-Geräte zur selben Zeit auch in Deutschland, Spanien und in Großbritannien auf den Markt kommen. Google TV ist bislang nur in den USA erhältlich.

  • Google-TV-Blu-ray-Player NSZ-GP9 von Sony
  • Google-TV-Blu-ray-Player NSZ-GP9 von Sony
  • Google-TV-Controller NSG-MR7 von Sony
  • Google-TV-Controller NSG-MR7 von Sony
  • Google-TV-Controller NSG-MR7 von Sony
  • Google-TV-Netzwerk-Media-Player NSZ-GS7 von Sony
Google-TV-Blu-ray-Player NSZ-GP9 von Sony
Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Neben einem Button für Google Play auf der Fernbedienung soll es auch Sonys eigenes Inhalteangebot Music Unlimited geben.

Sony gehört schon länger zu den Google-Partnern bei Google TV und hat die Geräte gegenüber den ersten Versionen überarbeitet. Google TV will Fernsehen und Webvideos über seine einheitliche Oberfläche verbinden und Inhalte auf Abruf verfügbar machen. Ein Suchfeld gewährt Zugriff auf Inhalte im Web und im Fernsehen, die auch direkt aufgezeichnet werden können. Die Software wurde im Oktober 2011 überarbeitet. Die neue Version basierte auf Android (Honeycomb) und versprach eine einfachere Bedienung und einen Zugang zum Play Store, wo Apps bereitstehen, die für die Fernsehnutzung angepasst wurden.

Sonys Set-Top-Box NSZ-GS7 und Blu-ray-Player NSZ-GP9

Google TV starte in Europa Anfang 2012, hatte Google-Aufsichtsratschef Eric Schmidt am 27. August 2011 vor Chefs der Fernsehbranche in Edinburgh angekündigt. Im September 2010 hatte Schmidt den Start von Google TV noch für 2011 angesetzt.

Im Januar 2012 hatte Sony angekündigt, zwei Google-TV-Geräte im Sommer 2012 in den USA und Europa einzuführen. Die Set-Top-Box NSZ-GS7 und der Blu-ray-Player NSZ-GP9 sollten Mitte des Jahres in Deutschland erscheinen.

Die Hardware des NSZ-GS7 und NSZ-GP9 ist sehr ähnlich und unterscheidet sich nur durch das Blu-ray-Laufwerk. Blu-ray-Player und Mediabox werden per HDMI an den Fernseher angeschlossen. Die Informationen zum TV-Programm erhalten die Google-TV-Player über eine externe Set-Top-Box mit Kabel- oder Satellitenempfänger. Zusätzlich muss die Verbindung zum Internet hergestellt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD

nmSteven 28. Mai 2012

Bitte was genau denkt sich Sony dabei mit SetTopBoxen zu gucken wie gut Google TV...

caldeum 05. Apr 2012

Ich bin fast vom Stuhl gekippt - eine herrliche Aussage! :D

uffpasse 04. Apr 2012

Alternative 1:) langes Bildschirmkabel zwischen Rechner(Notebook) und Glotze (zB mal was...

Bill S. Preston 04. Apr 2012

Es gibt Leute die haben keine Zeit zum Basteln und interessieren sich daher für Geräte...

Schrödinger's... 04. Apr 2012

Mal so eine ganz dumme Frage: Was kann Google-TV denn was ein HTPC mit XBMC und Co. nicht...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /