Abo
  • Services:

Sony: Gewinnsprung dank Playstation 4 und Filmen

Der Vorsprung der Playstation 4 auf die Xbox One wächst - und gleichzeitig beschert die Konsole dem Sony-Konzern erstmals seit langem wieder richtig gute Geschäftszahlen. Auch das Geschäft mit Filmen wie The Amazing Spider-Man 2 lief besser als erwartet.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Spieler auf dem Sony-Stand einer Messe
Spieler auf dem Sony-Stand einer Messe (Bild: Alberto E. Rodriguez / Getty Image News)

Die Playstation 4 beschert Sony regelmäßig positive Schlagzeilen in der IT- und Gamespresse - aber rein wirtschaftlich hat der japanische Konzern bislang nicht so recht von der Konsole profitiert. Das scheint sich nun zu ändern: Vor allem die Games-Sparte und das Filmgeschäft bescheren der Firma einen Gewinnsprung.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Universität Konstanz, Konstanz

Im vergangenen Quartal verdiente Sony rund 26,8 Milliarden Yen (194,6 Millionen Euro). Im Vorjahresquartal hatte es nur einen schmalen Gewinn von 3,1 Milliarden Yen (22,5 Millionen Euro) gegeben. Analysten hatten für die vergangenen drei Monate auch einen Verlust nicht ausgeschlossen.

Der Umsatz in dem Ende Juni abgeschlossenen ersten Geschäftsquartal stieg um 5,8 Prozent auf 1,8 Billionen Yen (13 Milliarden Euro), wie Sony am Donnerstag mitteilte. Während es bei den Spielen und den Filmen gut lief, sorgte die Handy-Sparte für rote Zahlen. Im Filmgeschäft sorgten vor allem The Amazing Spider-Man 2 und 22 Jump Street für gute Zahlen.

Von seinen Spielkonsolen hat Sony im Quartal rund 3,5 Millionen an Endkunden verkauft - die Firma unterscheidet in ihrer Bilanz nicht zwischen Playstation 3 und 4, der Löwenanteil dürfte inzwischen aber auf die PS4 entfallen. Die Zahl zeigt, dass der Vorsprung gegenüber der Xbox-Konkurrenz größer wird: Microsoft hatte kürzlich bekanntgegeben, im gleichen Zeitraum nur rund 1,1 Millionen Exemplare der Xbox One und 360 an den Handel abgesetzt zu haben.

Sony hat im vergangenen Quartal 85 Millionen Spiele verkauft, ein Plus um 17 Millionen gegenüber dem Vorjahresquartal. Von seinen Handheld-Geräten PS Vita und der inzwischen eingestellten PSP hat die Firma rund 750.000 abgesetzt - 150.000 mehr als vor einem Jahr.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Haudegen 31. Jul 2014

Kommunisten.

p-jay91 31. Jul 2014

gibt nichtmal ne youtube app und der player kann nur html5 und stürtzt bei flash öfter...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /