• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Firmware 7.00 für Playstation 4 steht vor Veröffentlichung

Das Eingabegerät der Playstation 4 steht künftig auch auf gekoppelten Smartphones zur Verfügung, dazu größere Partys im virtuellen Freundeskreis: Sony hat die Arbeit an Firmware 7.00 fertiggestellt. Allerdings wird die Unterstützung für Facebook möglicherweise entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Playstation 4
Controller der Playstation 4 (Bild: Tomohiro Ohsumi/Getty Images)

Sony kündigt auf seinem Blog den Start von Firmware 7.00 für die Playstation 4 innerhalb der nächsten Tage an. Ein konkretes Datum nennt das Unternehmen nicht, aber traditionell vergeht zwischen derartigen Ankündigungen und dem tatsächlichen Erscheinen der Software nur sehr wenig Zeit - manchmal nur Stunden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. SUSS MicroTec Lithography GmbH, Garching bei München

Die wohl wichtigste Neuerung ist das überarbeitete Remote Play. Mit dieser Funktion kann man Inhalte von der Konsole auf sein Smartphone oder Tablet streamen. Auf dem mobilen Endgerät muss dazu eine App von Sony installiert sein. Unter Android ab Version 5 steht Remote Play jetzt offiziell allen Anwendern zur Verfügung.

Vor allem aber können nun alle Spieler, also auch die mit einem iPhone und einem iPad, per Bluetooth einen Dualshock-4-Controller koppeln. Zuvor war nur die Steuerung per Touchscreen mit einem virtuellen Gamepad möglich. Allerdings muss auf dem Smartphone oder Tablet dazu Android 10, iOS 13 oder iPadOS 13 installiert sein. Auch mit dem kommenden MacOS Catalina soll Remote Play funktionieren.

Sony hat in Firmware 7.00 außerdem nach eigenen Angaben die Partys von Grund auf überarbeitet. Nun können sich bis zu 16 statt maximal acht Teilnehmer treffen. Außerdem gibt es Verbesserungen bei der Audioqualität und bei der allgemeinen Stabilität der Verbindung.

In den USA gibt es zudem die Möglichkeit, den gesprochenen Chat automatisch in Schriftform innerhalb der Playstation-App anzuzeigen oder dort geschriebenen Text innerhalb der Party vorlesen zu lassen. Interessant ist das etwa für Spieler, die - aus welchen Gründen auch immer - nicht sprechen können oder wollen.

Es gibt außerdem Hinweise, dass die Anknüpfung zu Facebook mit der neuen Firmware von der Playstation 4 entfernt wird. Nutzer auf Reddit berichten, dass die Verbindung sich nicht mehr einrichten lässt und dass Sony-Mitarbeiter auf Anfrage bestätigt haben, dass das Absicht sei. Im Versuch konnte auch Golem.de auf einer Playstation 4 keine neue Verbindung mehr zu Facebook herstellen.

Nachtrag vom 8. Oktober 2019, 14:20 Uhr

Das Update auf Firmware 7.00 steht inzwischen als rund 470 MByte großer Download über das Playstation Network (PSN) bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 40,49€
  2. (-80%) 2,99€
  3. 41,99€

genussge 07. Okt 2019

Laut Quelle wurde die Remote-Wiedergabe überarbeitet. Und Voraussetzung ist nun Android 5...

treysis 07. Okt 2019

Alle Spieler mit DSLite freuen sich!

elgooG 07. Okt 2019

Ich habe zB Fallout 4 sehr viel mit meinem Sony XPeria Tablet gezockt. Der DS4-Controller...


Folgen Sie uns
       


Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte)

Zwei Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang eines der wichtigsten Betriebssysteme.

Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte) Video aufrufen
Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Ryzen Pro 4750G/4650G im Test Die mit Abstand besten Desktop-APUs
  3. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott

    •  /