• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Firmware 7.00 für Playstation 4 steht vor Veröffentlichung

Das Eingabegerät der Playstation 4 steht künftig auch auf gekoppelten Smartphones zur Verfügung, dazu größere Partys im virtuellen Freundeskreis: Sony hat die Arbeit an Firmware 7.00 fertiggestellt. Allerdings wird die Unterstützung für Facebook möglicherweise entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Playstation 4
Controller der Playstation 4 (Bild: Tomohiro Ohsumi/Getty Images)

Sony kündigt auf seinem Blog den Start von Firmware 7.00 für die Playstation 4 innerhalb der nächsten Tage an. Ein konkretes Datum nennt das Unternehmen nicht, aber traditionell vergeht zwischen derartigen Ankündigungen und dem tatsächlichen Erscheinen der Software nur sehr wenig Zeit - manchmal nur Stunden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. SIZ GmbH, Bonn

Die wohl wichtigste Neuerung ist das überarbeitete Remote Play. Mit dieser Funktion kann man Inhalte von der Konsole auf sein Smartphone oder Tablet streamen. Auf dem mobilen Endgerät muss dazu eine App von Sony installiert sein. Unter Android ab Version 5 steht Remote Play jetzt offiziell allen Anwendern zur Verfügung.

Vor allem aber können nun alle Spieler, also auch die mit einem iPhone und einem iPad, per Bluetooth einen Dualshock-4-Controller koppeln. Zuvor war nur die Steuerung per Touchscreen mit einem virtuellen Gamepad möglich. Allerdings muss auf dem Smartphone oder Tablet dazu Android 10, iOS 13 oder iPadOS 13 installiert sein. Auch mit dem kommenden MacOS Catalina soll Remote Play funktionieren.

Sony hat in Firmware 7.00 außerdem nach eigenen Angaben die Partys von Grund auf überarbeitet. Nun können sich bis zu 16 statt maximal acht Teilnehmer treffen. Außerdem gibt es Verbesserungen bei der Audioqualität und bei der allgemeinen Stabilität der Verbindung.

In den USA gibt es zudem die Möglichkeit, den gesprochenen Chat automatisch in Schriftform innerhalb der Playstation-App anzuzeigen oder dort geschriebenen Text innerhalb der Party vorlesen zu lassen. Interessant ist das etwa für Spieler, die - aus welchen Gründen auch immer - nicht sprechen können oder wollen.

Es gibt außerdem Hinweise, dass die Anknüpfung zu Facebook mit der neuen Firmware von der Playstation 4 entfernt wird. Nutzer auf Reddit berichten, dass die Verbindung sich nicht mehr einrichten lässt und dass Sony-Mitarbeiter auf Anfrage bestätigt haben, dass das Absicht sei. Im Versuch konnte auch Golem.de auf einer Playstation 4 keine neue Verbindung mehr zu Facebook herstellen.

Nachtrag vom 8. Oktober 2019, 14:20 Uhr

Das Update auf Firmware 7.00 steht inzwischen als rund 470 MByte großer Download über das Playstation Network (PSN) bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-53%) 13,99€
  3. (-30%) 41,99€
  4. 15,00€

genussge 07. Okt 2019

Laut Quelle wurde die Remote-Wiedergabe überarbeitet. Und Voraussetzung ist nun Android 5...

treysis 07. Okt 2019

Alle Spieler mit DSLite freuen sich!

elgooG 07. Okt 2019

Ich habe zB Fallout 4 sehr viel mit meinem Sony XPeria Tablet gezockt. Der DS4-Controller...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

    •  /