Sony: Firmware 7.00 für Playstation 4 steht vor Veröffentlichung

Das Eingabegerät der Playstation 4 steht künftig auch auf gekoppelten Smartphones zur Verfügung, dazu größere Partys im virtuellen Freundeskreis: Sony hat die Arbeit an Firmware 7.00 fertiggestellt. Allerdings wird die Unterstützung für Facebook möglicherweise entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Playstation 4
Controller der Playstation 4 (Bild: Tomohiro Ohsumi/Getty Images)

Sony kündigt auf seinem Blog den Start von Firmware 7.00 für die Playstation 4 innerhalb der nächsten Tage an. Ein konkretes Datum nennt das Unternehmen nicht, aber traditionell vergeht zwischen derartigen Ankündigungen und dem tatsächlichen Erscheinen der Software nur sehr wenig Zeit - manchmal nur Stunden.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler im Bereich .NET / #C
    Solarlux GmbH, Melle
  2. Integration Engineer (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
Detailsuche

Die wohl wichtigste Neuerung ist das überarbeitete Remote Play. Mit dieser Funktion kann man Inhalte von der Konsole auf sein Smartphone oder Tablet streamen. Auf dem mobilen Endgerät muss dazu eine App von Sony installiert sein. Unter Android ab Version 5 steht Remote Play jetzt offiziell allen Anwendern zur Verfügung.

Vor allem aber können nun alle Spieler, also auch die mit einem iPhone und einem iPad, per Bluetooth einen Dualshock-4-Controller koppeln. Zuvor war nur die Steuerung per Touchscreen mit einem virtuellen Gamepad möglich. Allerdings muss auf dem Smartphone oder Tablet dazu Android 10, iOS 13 oder iPadOS 13 installiert sein. Auch mit dem kommenden MacOS Catalina soll Remote Play funktionieren.

Sony hat in Firmware 7.00 außerdem nach eigenen Angaben die Partys von Grund auf überarbeitet. Nun können sich bis zu 16 statt maximal acht Teilnehmer treffen. Außerdem gibt es Verbesserungen bei der Audioqualität und bei der allgemeinen Stabilität der Verbindung.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    4.–5. November 2021, virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In den USA gibt es zudem die Möglichkeit, den gesprochenen Chat automatisch in Schriftform innerhalb der Playstation-App anzuzeigen oder dort geschriebenen Text innerhalb der Party vorlesen zu lassen. Interessant ist das etwa für Spieler, die - aus welchen Gründen auch immer - nicht sprechen können oder wollen.

Es gibt außerdem Hinweise, dass die Anknüpfung zu Facebook mit der neuen Firmware von der Playstation 4 entfernt wird. Nutzer auf Reddit berichten, dass die Verbindung sich nicht mehr einrichten lässt und dass Sony-Mitarbeiter auf Anfrage bestätigt haben, dass das Absicht sei. Im Versuch konnte auch Golem.de auf einer Playstation 4 keine neue Verbindung mehr zu Facebook herstellen.

Nachtrag vom 8. Oktober 2019, 14:20 Uhr

Das Update auf Firmware 7.00 steht inzwischen als rund 470 MByte großer Download über das Playstation Network (PSN) bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


genussge 07. Okt 2019

Laut Quelle wurde die Remote-Wiedergabe überarbeitet. Und Voraussetzung ist nun Android 5...

treysis 07. Okt 2019

Alle Spieler mit DSLite freuen sich!

elgooG 07. Okt 2019

Ich habe zB Fallout 4 sehr viel mit meinem Sony XPeria Tablet gezockt. Der DS4-Controller...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /