Abo
  • Services:

Sony: Downloads statt Streams auf Playstation Now möglich

Die meisten Spiele im Aboangebot Playstation Now können künftig auch heruntergeladen und offline genutzt werden - statt sie im Stream zu verwenden. Nett: Der Multiplayermodus ist auch ohne PS Plus verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
God of War 3 Remastered auf Playstation Now
God of War 3 Remastered auf Playstation Now (Bild: Sony)

Sony wertet seinen Onlinedienst Playstation Now auf: Nutzer können die angebotenen Spiele nicht nur als Stream auf ihrer Playstation 4 und ihrem Windows-PC verwenden, sondern die Titel auch auf ihre Playstation 4 herunterladen und sie dort offline ausführen. Der Dienst nimmt dann nur alle paar Tage eine Verbindung zu den Servern auf, um die Nutzungsrechte zu überprüfen.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Dietzenbach
  2. WBS GRUPPE, Berlin

Neben vielen Klassikern, die ursprünglich für die Playstation 2 erschienen und für die PS4 überarbeitet wurden, stehen zahlreiche aktuellere Titel als Download bereit - darunter Bloodborne, God of War 3 Remastered und Dirt Rally. Neue Spiele wie das God of War von 2018 oder Spider-Man fehlen aber. Außerdem gibt es keine PS3-Games, die als Stream verfügbar sind, zum Übertragen auf die lokale Konsole.

Der Nutzer soll die heruntergeladenen Spiele ohne Einschränkungen verwenden können, also auch die 4K-Grafikmodi etwa auf der Playstation Pro. "Außerdem sind sie kompatibel mit allen vom Nutzer erworbenen DLCs, Mikro-Transaktionen und Add-ons", schreibt Sony in seinem Blog. Für den Multiplayermodus ist kein weiteres Abo für Playstation Plus nötig - das ist bei den Downloads ebenso wie bei den Streams bereits enthalten.

Playstation Now kostet rund 15 Euro im Monat. Der Dienst ist in Deutschland seit August 2017 verfügbar. Besitzer einer PS4 und eines Windows-PCs können die Spiele im Stream ohne vorherige Installation ausführen. Dazu müssen sowohl auf der PS4 als auch auf dem PC eine App installiert sowie ein Konto bei Sony eingerichtet werden. Wer mag, kann das Angebot sieben Tage lang kostenlos ausprobieren.

Zum Streamen werden die Games auf Servern von Sony ausgeführt. Von dort gelangen sie als Stream auf den Bildschirm des Nutzers, der Start erfolgt über die App. Die Bedienung funktioniert im Normalfall über das Gamepad. Auch in der PC-Version wird per Dualshock 4 gesteuert - der Controller lässt sich per USB-Anschluss oder drahtlos mit Hilfe eines Dongles koppeln. Laut Sony setzt PS Now eine Onlineverbindung mit mindestens 5 Mbit/Sekunde voraus - das entspricht etwa DSL 6.000.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)
  2. GRATIS
  3. (aktuell u. a. Corsair 750W Netzteil 64,90€, Intenso Secure 64-GB-SDXC 6,99€, Qpad DX-20 Pro...
  4. ab 15,96€

Hotohori 21. Sep 2018

Steht doch dabei, dass PS+ bzw. Online spielen in Now integriert ist. Wer ein Spiel bei...

Hotohori 21. Sep 2018

Damit wird doch Now zu dem aufgewertet was der XBox Game Pass schon ist, nur halt für...

zenker_bln 21. Sep 2018

Sorry, meinte "Red Dead Redemption" (ohne "2"). Habe mich in der Reihenfolge geirrt -Red...

Anonymouse 21. Sep 2018

Kam imho aufs Spiel an. Spiele wie RDR etc liegen wirklich gut und problemlos bzw hat...

mimimi123 21. Sep 2018

Ich habe mein PS Now Testabo bisher nie als 1 Stunde lang genutzt weil es mich nur...


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    •  /