Abo
  • Services:

Sony: Downloads statt Streams auf Playstation Now möglich

Die meisten Spiele im Aboangebot Playstation Now können künftig auch heruntergeladen und offline genutzt werden - statt sie im Stream zu verwenden. Nett: Der Multiplayermodus ist auch ohne PS Plus verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
God of War 3 Remastered auf Playstation Now
God of War 3 Remastered auf Playstation Now (Bild: Sony)

Sony wertet seinen Onlinedienst Playstation Now auf: Nutzer können die angebotenen Spiele nicht nur als Stream auf ihrer Playstation 4 und ihrem Windows-PC verwenden, sondern die Titel auch auf ihre Playstation 4 herunterladen und sie dort offline ausführen. Der Dienst nimmt dann nur alle paar Tage eine Verbindung zu den Servern auf, um die Nutzungsrechte zu überprüfen.

Stellenmarkt
  1. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  2. Interhyp Gruppe, München

Neben vielen Klassikern, die ursprünglich für die Playstation 2 erschienen und für die PS4 überarbeitet wurden, stehen zahlreiche aktuellere Titel als Download bereit - darunter Bloodborne, God of War 3 Remastered und Dirt Rally. Neue Spiele wie das God of War von 2018 oder Spider-Man fehlen aber. Außerdem gibt es keine PS3-Games, die als Stream verfügbar sind, zum Übertragen auf die lokale Konsole.

Der Nutzer soll die heruntergeladenen Spiele ohne Einschränkungen verwenden können, also auch die 4K-Grafikmodi etwa auf der Playstation Pro. "Außerdem sind sie kompatibel mit allen vom Nutzer erworbenen DLCs, Mikro-Transaktionen und Add-ons", schreibt Sony in seinem Blog. Für den Multiplayermodus ist kein weiteres Abo für Playstation Plus nötig - das ist bei den Downloads ebenso wie bei den Streams bereits enthalten.

Playstation Now kostet rund 15 Euro im Monat. Der Dienst ist in Deutschland seit August 2017 verfügbar. Besitzer einer PS4 und eines Windows-PCs können die Spiele im Stream ohne vorherige Installation ausführen. Dazu müssen sowohl auf der PS4 als auch auf dem PC eine App installiert sowie ein Konto bei Sony eingerichtet werden. Wer mag, kann das Angebot sieben Tage lang kostenlos ausprobieren.

Zum Streamen werden die Games auf Servern von Sony ausgeführt. Von dort gelangen sie als Stream auf den Bildschirm des Nutzers, der Start erfolgt über die App. Die Bedienung funktioniert im Normalfall über das Gamepad. Auch in der PC-Version wird per Dualshock 4 gesteuert - der Controller lässt sich per USB-Anschluss oder drahtlos mit Hilfe eines Dongles koppeln. Laut Sony setzt PS Now eine Onlineverbindung mit mindestens 5 Mbit/Sekunde voraus - das entspricht etwa DSL 6.000.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. bei Alternate bestellen

Hotohori 21. Sep 2018 / Themenstart

Steht doch dabei, dass PS+ bzw. Online spielen in Now integriert ist. Wer ein Spiel bei...

Hotohori 21. Sep 2018 / Themenstart

Damit wird doch Now zu dem aufgewertet was der XBox Game Pass schon ist, nur halt für...

zenker_bln 21. Sep 2018 / Themenstart

Sorry, meinte "Red Dead Redemption" (ohne "2"). Habe mich in der Reihenfolge geirrt -Red...

Anonymouse 21. Sep 2018 / Themenstart

Kam imho aufs Spiel an. Spiele wie RDR etc liegen wirklich gut und problemlos bzw hat...

mimimi123 21. Sep 2018 / Themenstart

Ich habe mein PS Now Testabo bisher nie als 1 Stunde lang genutzt weil es mich nur...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /