Abo
  • Services:

Sony: Diese Xperia-Modelle erhalten Android 4.3 und Android 4.4

Sony wird ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat für alle Xperia-Z-Modelle bringen. Noch steht nicht fest, welche weiteren Xperia-Modelle die aktuelle Android-Version erhalten. Außerdem hat Sony weitere Smartphones benannt, die auf Android 4.3 alias Jelly Bean aktualisiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Xperia T bekommt Android 4.3.
Xperia T bekommt Android 4.3. (Bild: Sony)

Sony wird für die Smartphones Xperia Z, Xperia ZL, Xperia Z Ultra sowie Xperia Z1 und das Tablet Xperia Tablet Z ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat anbieten. Wann es erscheinen wird, hat der Hersteller noch nicht gesagt. Es ist aber davon auszugehen, dass es nicht mehr in diesem Jahr veröffentlicht wird.

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)

Sony hat noch nicht entschieden, welche weiteren Smartphones und Tablets ein Update auf die aktuelle Android-Version bekommen. Google hat Android 4.4 so optimiert, dass das Betriebssystem auch auf Geräten mit nur 512 MByte Arbeitsspeicher gut läuft. Somit wäre es denkbar, dass manches Xperia-Smartphone ein Kitkat-Update erhält, das etwa Android 4.3 nicht bekommt.

HTC will für das One das Update in Europa Ende Januar 2014 verteilen. Damit sind Sony und HTC bislang die einzigen Hersteller von Android-Geräten, die sich zu Kitkat-Updates geäußert haben. Weder Samsung noch Asus oder LG haben bisher Details dazu genannt, welche ihrer Geräte das Update erhalten werden. Es wird erwartet, dass zumindest die aktuellen Topmodelle der Hersteller das Update wohl bekommen werden.

Weitere Xperia-Smartphone bekommen Android 4.3

Bereits im Juli 2013 hatte Sony mitgeteilt, welche Geräte ein Update auf Android 4.3 alias Jelly Bean erhalten werden. Das waren die Modelle Xperia Z, Xperia ZL, Xperia ZR, Xperia Z Ultra, Xperia SP sowie das Xperia Tablet Z. Zudem hat Sony vier weitere Modelle benannt, die die aktuelle Jelly-Bean-Version erhalten werden.

Erwartungsgemäß bekommt auch das neue Topmodell Xperia Z1 das Update, aber auch die Modelle Xperia T, Xperia TX und Xperia V werden von Sony mit Android 4.3 bestückt. Damit werden einige Modelle kein Update auf Android 4.2 erhalten, sondern direkt Android 4.3 bekommen.

Mit der Updateverteilung von Android 4.3 will Sony im Dezember 2013 für alle oben genannten Xperia-Modelle beginnen. Ob dann die Updates für alle Modelle auch in Deutschland noch im Dezember 2013 erscheinen, ist derzeit nicht bekannt. Spätestens im Januar 2014 sollten dann aber die genannten Xperia-Modelle die letzte Jelly-Bean-Version erhalten haben.

Ob das bedeutet, dass alle übrigen Xperia-Modelle kein Update auf Android 4.3 bekommen, ist unklar. Möglicherweise wird Sony auch hier eine Android-Version überspringen und einige Xperia-Geräte direkt mit Android 4.4 versorgen, die dann kein Android 4.3 erhalten hatten.

Nachtrag vom 26. November 2013

Sony hat auf seinen Supportseiten ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat für weitere Modelle in Aussicht gestellt. Demnach wird das Xperia SP ein Update auf die aktuelle Android-Version erhalten. Derzeit wird untersucht, ob auch die Smartphone-Modelle Xperia T, Xperia TX, Xperia V und Xperia ZR ein Update auf Android 4.4 erhalten. Eine Entscheidung ist diesbezüglich noch nicht gefallen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Gabber4Life 26. Nov 2013

Das L taugt in der Preisklasse schon was.Als erstes Smartphone echt gut...

expat 26. Nov 2013

Ich muss bei Android nichts fickeln? ???

expat 26. Nov 2013

Die Frage ist vielmehr, braucht man überhaupt jedes Update? Mir sind die Updates...

dancle 26. Nov 2013

Sehr guter Witz, mein Galaxy S3 Mini wartet bis heute auf 4.2..., an 4.4 brauche ich...

flasherle 08. Nov 2013

ja stimmt man hat aufm handy ja extrem geheime firmendokumente...


Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    •  /