Abo
  • Services:

Sony: Cyber-shot RX100 III mit Sucher und besserem Objektiv

Sony hat mit der Cyber-shot RX100 III die dritte Version seiner kompakten Digitalkamera mit 1 Zoll großem Sensor vorgestellt. Die Neue besitzt ein lichtstarkes Objektiv und einen OLED-Sucher, doch dafür muss der Nutzer auf etwas Brennweite und einen Blitzschuh verzichten.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyber-shot RX100 III
Cyber-shot RX100 III (Bild: Sony)

Die Sony Cyber-shot RX100 III sieht fast genauso aus wie die ersten beiden RX100, doch im Inneren wurde vieles verändert. Nur der CMOS-Bildsensor der RX100 III mit 20,1 Megapixeln Auflösung ist der gleiche geblieben. Die Lichtempfindlichkeit kann von ISO 160 bis ISO 12.800 eingestellt werden. Die drei wichtigsten Änderungen betreffen das Objektiv, den Sucher und die Videofunktion.

  • Sony Cyber-shot RX100 III (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-shot RX100 III (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-shot RX100 III (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-shot RX100 III (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-shot RX100 III (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-shot RX100 III (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-shot RX100 III (Bild: Sony)
Sony Cyber-shot RX100 III (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
  2. STILL GmbH, Hamburg

Im Vergleich zum Vorgängermodell ist das Objektiv der Sony RX100 III mit f/1,8 beziehungsweise f/2,8 im Telebereich deutlich lichtstärker im oberen Zoombereich bis 70 Millimeter (Kleinbildformat). Den unteren Brennweitenbereich hat Sony auf 24 Millimeter erweitert.

Zum Vergleich: Die Vorgänger kamen auf eine KB-Brennweite von 28 bis 100 mm (KB) mit f/1,8 beziehungsweise f/4,9. Eine höhere Lichtstärke ermöglicht kürzere Verschlusszeiten, so dass es weniger Bewegungs- und Verwacklungsunschärfen gibt. Die Kamera verfügt über einen integrierten Graufilter, damit bei weit offener Blende auch bei viel Licht fotografiert werden kann. Wie gehabt ist ein Bildstabilisator eingebaut.

Die zweiwichtigste Änderung der RX100 III ist ihr OLED-Sucher, der wie ein Blitz aus dem Gehäuse hervorschnellt. Damit lassen sich die Aufnahmen auch noch bei hellem Licht kontrollieren, was mit dem nach oben und unten ausklappbaren Display (3 Zoll) kaum möglich ist.

Die dritte große Änderung betrifft die Videofunktion. Sony ist hier auf XAVC S umgestiegen und erlaubt Datenraten von bis zu 50 Mbit/s in Full-HD. Gleichzeitig kann das Video im MP4-Format aufgenommen werden. Wer will, kann auch Clips mit 100 Bildern pro Sekunde für Zeitlupenwiedergaben drehen. 4K-Filmen beherrscht die kleine Sony nicht, das wird vielleicht eine Nachfolgekamera können. Doch Fotos können schon jetzt über HDMI oder WLAN in 4K an geeignete Fernseher übertragen werden. Für die leichtere Konfiguration der WLAN-Verbindung wurde NFC integriert.

Leider besitzt die RX100 III weder einen Blitzschuh wie die RX100 II noch einen Mikrofoneingang, dafür kann der Kameramann auch beim Filmen auf den manuellen Modus oder die Programm-, Blenden- oder Zeitautomatik zurückgreifen.

Die Sony Cyber-shot RX100 III soll ab Juni für rund 800 US-Dollar angeboten werden. Sowohl die RX100 als auch die RX100 II bleiben erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. 915€ + Versand
  4. bei Alternate bestellen

nykiel.marek 16. Mai 2014

Dann wird es auf jedem Fall interessant, 800¤ ist, mir persönlich, für eine Zweitkamera...

Anonymer Nutzer 16. Mai 2014

Du solltest da ausschließlich auf die Angaben von der Hersteller-Webseite hören. Wenn es...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /