Sony Computer Entertainment: 30 Millionen Playstation 3 in PAL-Region

Der 17. Dezember 2012 war der Stichtag, an dem Sony Computer Entertainment (SCE) genau 30 Millionen Exemplare seiner Playstation 3 in der PAL-Region verkauft hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation 3 Super Slim
Playstation 3 Super Slim (Bild: Sony)

Am 23. März 2007 ist die Playstation 3 in der PAL-Region, also in Europa und einigen weiteren Gebieten, auf den Markt gekommen. Seitdem hat Sony nach eigenen Angaben 30 Millionen Exemplare der Konsole an Endkunden verkauft - nach internen Berechnungen ist diese Zahl genau am 17. Dezember 2012 erreicht worden. "Die Marke ist ein wichtiger Meilenstein für uns, der deutlich macht, wie beliebt die Marke Playstation und ihre Produkte in Europa und den PAL-Ländern sind", kommentiert Jim Ryan, Chef von Sony Computer Entertainment Europe.

Stellenmarkt
  1. CRM-Manager & Data-Analyst (m/w/d)
    Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. Leiter (m/w/d) Software Architektur
    Scheidt & Bachmann Fare Collection Systems GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

Erst vor wenigen Wochen hatten sowohl Microsoft als auch Sony verkündet, weltweit jeweils 70 Millionen Exemplare ihrer aktuellen Konsolen verkauft zu haben.

Die offiziell von Sony verkündete Zahl ist eine gute Gelegenheit für einen Abgleich mit den oft von der Spielebranche verwendeten - geschätzten - Zahlen der Webseite VGCharts.com. Die meldet für die Playstation 3 in Europa derzeit 27,5 Millionen verkaufte Einheiten. Für die Xbox 360 nennt sie 22,5 Millionen und für die Wii 32,3 Millionen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


elitezocker 12. Jan 2013

Zu finden sind die Zahlen mit Stand Dezember 2012 (PS3 77 Mio vs. XBox 76 Mio Konsolen...

pLeX 20. Dez 2012

Ehrlich gesagt hab ich schon über die Wii-U nachgedacht, allerdings gibs bis auf Mario...

tunnelblick 20. Dez 2012

welche du so gut wie immer vermissen lässt. von anderen, waghalsigen und absolut...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /