• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Bislang offenbar rund 3,4 Millionen Playstation 5 verkauft

Sony will einem Bericht zufolge die Produktion der PS5 erhöhen - und den Anteil der für Asien reservierten Konsolenexemplare steigern.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Playstation 5
Artwork der Playstation 5 (Bild: Sony)

Sony hat einem Medienbericht zufolge weltweit bislang rund 3,4 Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft. Das meldet Digitimes unter Berufung auf Zulieferkreise. Die Konsole ist seit dem 12. November 2020 in den USA und Japan sowie seit dem 19. November 2020 in Europa erhältlich - die Zahlen wirken also glaubwürdig.

Stellenmarkt
  1. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, Munich

Digitimes berichtet auch, dass Sony die Produktionsmenge zusammen mit seinen Partnern AMD und TMSC erhöhen wolle. Bis Ende 2021 sollten rund 16,8 bis 18 Millionen PS5 hergestellt werden. Wie viele vorher geplant waren, ist nicht bekannt.

Sony äußerte sich mit Zahlen lediglich bis Ende März 2021, dem Ende des Geschäftsjahres. Ursprünglich sollten es bis zu diesem Termin 5 bis 6 Millionen Einheiten werden. Später wurden 10 Millionen Geräte genannt. Wie viele es nun tatsächlich in den ersten drei Monaten 2021 geben wird, ist also nicht bekannt.

Den Käufern in Europa könnte die höhere Produktionsmenge allerdings nur bedingt helfen: Laut Digitimes bevorzugt Sony bisher die USA und Europa bei der Versorgung mit Geräten, nun solle aber der Anteil von Konsolen für den asiatischen Markt erhöht werden.

Hierzulande sind sowohl die Standardversion der Playstation 5 für 500 Euro als auch die 400 Euro teure laufwerklose Digital Edition ausverkauft. Sporadisch gelangen zwar immer wieder Kontingente in den Handel, diese sind dann aber ebenfalls so gut wie immer sofort vergriffen.

Immerhin sanken die Preise auf Auktionsplattformen wieder etwas. Vor Weihnachten 2020 war die Standardversion der PS5 kaum für weniger als 1.000 Euro erhältlich, inzwischen kommen Käufer für rund 800 Euro an eines der Geräte. Die Digital Edition ist auch hier rund 100 Euro günstiger.

Aus der Branche ist zu hören, dass die Konsolen erst ab dem zweiten Quartal 2021 ohne Wartezeiten und ähnliches im Handel erhältlich seien. Bei der Xbox Series X/S von Microsoft ist die Liefersituation ähnlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 189€ (Bestpreis)
  4. 189,99€ (Bestpreis)

SuperHorst 03. Jan 2021 / Themenstart

Hab damals ne ps4 erst 3 oder 4 Monate nach Release kaufen können. Hab ne Xbox Series X...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
    •  /