• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Amazon bringt 4K-Inhalte auf Instant Video

Sony kündigt zur Ifa in Berlin neue 4K-Fernseher an und verrät dabei etwas über geplante 4K-Angebote auf Amazon Instant Video und Prime Instant Video. 4K-Filme dürften demnach zuerst per Streaming in die deutschen Wohnzimmer kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony 4K-Fernseher
Sony 4K-Fernseher (Bild: Sony)

Amazon wird dieses Jahr offenbar mit der Bereitstellung von Ultra-HD-Inhalten auf Amazon Instant Video und Prime Instant Video beginnen. Angeboten werden die 4K-Inhalte in den USA, Großbritannien und Deutschland, berichtet Sony in einer Pressemitteilung zu neuen Bravia-Fernsehern. "Die wichtigsten TV-Sender arbeiten bereits an Pilotprojekten. Kabel-, Satellitenbetreiber und Internet Streaming Services sammeln erste Erfahrungen mit der neuen Technologie", erklärte der japanische Elektronik- und Unterhaltungskonzern. "Dass 4K-Filme im ersten Schritt per Streaming in die deutschen Wohnzimmer kommen, ist wahrscheinlich."

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  2. Studierendenwerk Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg

Amazon Deutschland hat eine Anfrage von Golem.de zu dem 4K-Angebot bisher nicht beantwortet.

Gegenüber Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln vervierfacht sich bei Ultra-HD-Auflösungen jeweils die Zahl der Pixel. Bei gleicher Bilddiagonale und gleichem Betrachtungsabstand steigt dabei jeweils die Schärfe. Das ist, wie bei HDTV, auch von diesen beiden Parametern abhängig. Erst besonders große Displays oder Leinwände zeigen den Schärfegewinn.

Sony kündigt zur Ifa in Berlin neue Geräte an: Den Bravia KD-65S9005 gibt es für 3.999 Euro, den Bravia KD-75S9005 für 8.499 Euro. Beide Geräte sollen ab Oktober 2014 verfügbar sein. Die bereits im August angekündigte S90-Serie wird damit in 65 und 75 Zoll (Bilddiagonalen 165 und 190 cm) erhältlich sein. Die Bravia-Fernseher haben den neuen HEVC (H.265) Codier-Standard bereits implementiert.

Amazon hat gestern in Berlin seine Set-Top-Box Fire TV für den deutschen Markt angekündigt. Fire TV unterstützt eine Ausgabeauflösung von 720p und 1080p bis 60 fps. Damit wäre kein 4K, sondern Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 71,71€
  2. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...
  3. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...
  4. 139,99€

jo-1 02. Nov 2014

genauso wird es sein. Ein paar wenige mit genügend Bandbreite holen sich das ins Haus...

RedRanger 04. Sep 2014

Den Unterschied wird man immer sehen, zumindest bis Fernseher auch Lichtfelder erzeugen...

sneaker 04. Sep 2014

Anbieten könnte man das natürlich, aber ob sowas bei der großen Masse der...

Dwalinn 04. Sep 2014

Amazon gilt als Filesharing? Cool.

Auf 'ne Cola 04. Sep 2014

120 fps rofl zielst du nicht eher auf Herz ab??


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

    •  /