Abo
  • IT-Karriere:

Die Bedienung

Die Sony 7S ist klein, besitzt aber einen großen Sensor und ein klappbares Display, das sich nach oben und unten bewegen lässt. Das erleichtert Überkopf- und Bodenaufnahmen deutlich, zumal das Display hochauflösend ist und schnell genug reagiert. Zum Glück hat Sony auf einen Touchscreen verzichtet, denn besonders groß ist das Display nicht, und ein derartiges Bedienungskonzept würde allenfalls bei der Positionierung des Autofokusbereichs helfen, in dem die Kamera scharfstellen soll.

  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S mit klappbarem Display (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S - Kartenschacht (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S  - der Akku ist winzig. (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony FE 1,8/55 - als Porträtlinse und bei schlechtem Licht gut einsetzbar (Bild: Andreas Donath)
  • Ein Objektiv für APS-C-Modelle (Bild: Andreas Donath)
  • Ein Objektiv für Vollformat-Modelle (Bild: Andreas Donath)
  • Sony FE 4/24-70 - ein empfehlenswerter Allrounder  (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S mit dem riesigen FE 70-200 mm F4 G OSS  (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe

Auf der Vorderseite befindet sich neben dem Objektivbajonett die orangefarbene LED, die dem Autofokus bei Bedarf zur Seite steht. Sie ist sehr grell, lässt sich aber abschalten. Oberhalb der Griffschale ist ein Drehrad angebracht, mit dem je nach Einstellung Parameter wie Verschlusszeit verändert werden können.

Zahlreiche Knöpfe und Schalter - und dennoch sehr ausführliche Menüs

Auf der linken Kameraseite befinden sich hinter stabilen Klappen Anschlüsse für Micro-USB, Micro-HDMI, das Mikrofon sowie einen Kopfhörer. Der winzige Akku (320 bis 380 Bilder) wird über USB geladen, ein Netzteil liegt bei. Sony legt wohlweislich zwei Akkus bei, denn die Laufzeit ist recht knapp. Rund 400 Fotos haben wir mit einer Ladung machen können, wobei die Menüs viel benutzt wurden.

Die rechte Seite wird durch die Klappe für die Speicherkarte belegt, die senkrecht in die Kamera parallel zum Objektiv eingesetzt wird. Die kompakte Bauform erfordert hier offensichtlich Kompromisse. Mit einer Hand lässt sich die Speicherkarte nicht entnehmen.

  • Sony A7S - JPEG aus der Kamera  (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Bearbeitetes Rohdatenbild mit aufgehellten Schatten.  (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Foto mit besonders hohem ISO-Wert (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Foto mit besonders hohem ISO-Wert (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Foto mit besonders hohem ISO-Wert (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Foto mit besonders hohem ISO-Wert (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Foto mit besonders hohem ISO-Wert (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
Sony A7S - JPEG aus der Kamera (Foto: Andreas Donath)

Dazu kommt der rote Knopf zum Starten und Beenden der Videoaufnahme. Die Kameraoberseite wird durch die Mikrofonöffnungen und den elektronischen Sucher mit darüber angebrachtem Mittenkontakt für ein externes Blitzgerät bestimmt. Über einen eingebauten Blitz verfügt die 7S nicht. Rechts davon befindet sich das Moduswahlrad, mit dem die Programmautomatik, die Blenden- und Zeitvorwahl, die manuelle Steuerung, die Szenenerkennung, die Panorama- und Filmfunktion und zwei frei belegbare Programme einstellbar sind. Der Sucher ist mit dem Ein- und Ausschalter kombiniert. Außerdem kann über ein separates Rädchen die Belichtungskorrektur eingestellt werden.

 Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarzDigitaler Sucher mit enormer Auflösung 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)

SoerVolp 24. Okt 2014

Wenn du mich fragst gibt es schon seit 5 Jahren eine Systemkamera mit Vollformatsensor...

Horsty 16. Okt 2014

Sorry aber "richtige" Motive zu versuchen zu vergleichen ist Unsinn. Nur Testumgebungen...

olleIcke 13. Okt 2014

Das Pelikanvideo ist erstmal toll!! Alle Achtung! :O Whow! Sind das 60fps? http://video...

mainframe 13. Okt 2014

GUten Montag Morgen... ich habe auch gedacht, dass Leute aus der fotocommunity oder...

Anonymer Nutzer 13. Okt 2014

Was Fotografiert man denn,wenn man fast dauerhaft mit ISO 10.000 fotografiert?^^ Ich...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /