Abo
  • Services:

Die Bedienung

Die Sony 7S ist klein, besitzt aber einen großen Sensor und ein klappbares Display, das sich nach oben und unten bewegen lässt. Das erleichtert Überkopf- und Bodenaufnahmen deutlich, zumal das Display hochauflösend ist und schnell genug reagiert. Zum Glück hat Sony auf einen Touchscreen verzichtet, denn besonders groß ist das Display nicht, und ein derartiges Bedienungskonzept würde allenfalls bei der Positionierung des Autofokusbereichs helfen, in dem die Kamera scharfstellen soll.

  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S mit klappbarem Display (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S - Kartenschacht (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S  - der Akku ist winzig. (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony FE 1,8/55 - als Porträtlinse und bei schlechtem Licht gut einsetzbar (Bild: Andreas Donath)
  • Ein Objektiv für APS-C-Modelle (Bild: Andreas Donath)
  • Ein Objektiv für Vollformat-Modelle (Bild: Andreas Donath)
  • Sony FE 4/24-70 - ein empfehlenswerter Allrounder  (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S mit dem riesigen FE 70-200 mm F4 G OSS  (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
Sony Alpha 7S (Bild: Andreas Donath)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Auf der Vorderseite befindet sich neben dem Objektivbajonett die orangefarbene LED, die dem Autofokus bei Bedarf zur Seite steht. Sie ist sehr grell, lässt sich aber abschalten. Oberhalb der Griffschale ist ein Drehrad angebracht, mit dem je nach Einstellung Parameter wie Verschlusszeit verändert werden können.

Zahlreiche Knöpfe und Schalter - und dennoch sehr ausführliche Menüs

Auf der linken Kameraseite befinden sich hinter stabilen Klappen Anschlüsse für Micro-USB, Micro-HDMI, das Mikrofon sowie einen Kopfhörer. Der winzige Akku (320 bis 380 Bilder) wird über USB geladen, ein Netzteil liegt bei. Sony legt wohlweislich zwei Akkus bei, denn die Laufzeit ist recht knapp. Rund 400 Fotos haben wir mit einer Ladung machen können, wobei die Menüs viel benutzt wurden.

Die rechte Seite wird durch die Klappe für die Speicherkarte belegt, die senkrecht in die Kamera parallel zum Objektiv eingesetzt wird. Die kompakte Bauform erfordert hier offensichtlich Kompromisse. Mit einer Hand lässt sich die Speicherkarte nicht entnehmen.

  • Sony A7S - JPEG aus der Kamera  (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Bearbeitetes Rohdatenbild mit aufgehellten Schatten.  (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Foto mit besonders hohem ISO-Wert (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Foto mit besonders hohem ISO-Wert (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Foto mit besonders hohem ISO-Wert (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Foto mit besonders hohem ISO-Wert (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Foto mit besonders hohem ISO-Wert (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
  • Sony A7S - Beispielbilder (Foto: Andreas Donath)
Sony A7S - JPEG aus der Kamera (Foto: Andreas Donath)

Dazu kommt der rote Knopf zum Starten und Beenden der Videoaufnahme. Die Kameraoberseite wird durch die Mikrofonöffnungen und den elektronischen Sucher mit darüber angebrachtem Mittenkontakt für ein externes Blitzgerät bestimmt. Über einen eingebauten Blitz verfügt die 7S nicht. Rechts davon befindet sich das Moduswahlrad, mit dem die Programmautomatik, die Blenden- und Zeitvorwahl, die manuelle Steuerung, die Szenenerkennung, die Panorama- und Filmfunktion und zwei frei belegbare Programme einstellbar sind. Der Sucher ist mit dem Ein- und Ausschalter kombiniert. Außerdem kann über ein separates Rädchen die Belichtungskorrektur eingestellt werden.

 Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarzDigitaler Sucher mit enormer Auflösung 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

SoerVolp 24. Okt 2014

Wenn du mich fragst gibt es schon seit 5 Jahren eine Systemkamera mit Vollformatsensor...

Horsty 16. Okt 2014

Sorry aber "richtige" Motive zu versuchen zu vergleichen ist Unsinn. Nur Testumgebungen...

olleIcke 13. Okt 2014

Das Pelikanvideo ist erstmal toll!! Alle Achtung! :O Whow! Sind das 60fps? http://video...

mainframe 13. Okt 2014

GUten Montag Morgen... ich habe auch gedacht, dass Leute aus der fotocommunity oder...

Anonymer Nutzer 13. Okt 2014

Was Fotografiert man denn,wenn man fast dauerhaft mit ISO 10.000 fotografiert?^^ Ich...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /