Sony: Alpha 6500 mit 425 Phasendetektionspunkten

Sony hat mit der Alpha 6500 eine spiegellose Systemkamera vorgestellt, die mit einem Sensor im APS-C-Format ausgestattet ist. Dieser ist mit 425 Phasendetektionspunkten bestückt. Die Kamera soll durch schnelle Bildfolgen glänzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Alpha 6500
Alpha 6500 (Bild: Sony)

Die Alpha 6500 ist das neue Spitzenmodell in der APS-C-Klasse. Der Autofokus soll besonders schnell arbeiten und auf 425 Phasendetektionspunkte zurückgreifen können, die auf der Sensoroberfläche verteilt sind. Die Kamera nimmt Fotos mit 24,2 Megapixeln auf. Der Sensor ist beweglich aufgehängt, was eine Fünf-Achsen-Bildstabilisierung ermöglicht.

  • Sony Alpha 6500 (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 6500 (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 6500 (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 6500 (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 6500 (Bild: Sony)
Sony Alpha 6500 (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. Portfolio- und Produktmanager (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. IT-Service und Systemadministrator (m/w/d)
    Scheja und Partner Rechtsanwälte mbB, Bonn
Detailsuche

Die Kamera soll innerhalb von 0,05 Sekunden scharfstellen und den Fokus an bewegte Objekte anpassen können. Per Knopfdruck stellt der Autofokus automatisch nicht nur auf Gesichter scharf, sondern erkennt sogar die Augen, um den optimalen Schärfepunkt zu treffen. Die 6500 kann auch mit A-Mount-Objektiven ausgerüstet werden, wenn der optionale LA-EA3-Adapter verwendet wird.

Die Serienbildgeschwindigkeit gibt Sony mit elf Bildern pro Sekunde an, wenn zwischen den Aufnahmen kontinuierlich scharfgestellt wird. Der Live-View-Modus bremst die Kamera auf immer noch acht Bilder pro Sekunde herunter. Ist die Kamera im Hi-Modus bei kontinuierlichem Autofokus und auf JPEG eingestellt, kann sie 307 Bilder in Folge aufnehmen.

Die Alpha 6500 kann 4K-Videos (3.840 x 2.160p) ohne Pixel Binning und bei voller Sensorauslesung erstellen. Auch bei der Videoaufnahme ist der Autofokus aktiv und lässt sich mit dem Touchscreen nach Herstellerangaben sanft verschieben. Natürlich lässt sich die Schärfe auch mit dem Fokusring am Objektiv einstellen. Die Framerate des Videos lässt sich individuell zwischen 1 fps und 100 Bildern pro Sekunde bestimmen. So lassen sich Zeitraffer- oder Slow-Motion-Aufnahmen machen. Gespeichert wird auf Speicherkarten des Typs SDHC/SDXC Class 10.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Alpha 6500 fehlt als spiegelloser Systemkamera der optische Sucher. Der elektronische Sucher ist mit einem OLED ausgerüstet, das es auf eine Auflösung von 2,4 Millionen Bildpunkten bringt. Sony soll die Menüs verändert haben, damit die Einstellungen schneller zu finden sind. Die Kamera unterstützt WLAN und NFC. Damit lässt sie sich mit Android- und iOS-Geräten fernsteuern. Auch Bluetooth 4.0 ist vorhanden, um beispielsweise GPS-Daten von Mobilgeräten zu empfangen.

Das Gehäuse der Sony Alpha 6500 soll 1.700 Euro kosten. Zusammen mit dem Objektiv SEL1670Z liegt der Preis bei 2.800 Euro. Die Kamera kommt im Dezember 2016 auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


t3st3rst3st 08. Okt 2016

Was liefern den CaNikon 2 Jahre nach Release noch an Features per Update?

t3st3rst3st 08. Okt 2016

Sport merkst du den Unterschied definitiv. Deutlich schneller, AF und burst. Landschaft...

t3st3rst3st 08. Okt 2016

Weder kann die 6D vergleichbare Videoqualität, noch kann der AF mithalten und APSC und...

Horsty 07. Okt 2016

Korrekt! Der Kommentar ist aber insofern relativ nutzlos, weil 1.400$ umgerechnet gerade...

MFGSparka 07. Okt 2016

Hatte sowas auch mal. Lag bei mir schlussendlich am Kabel bzw. irgendwelchen Störungen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /