Abo
  • Services:
Anzeige
Alpha 6500
Alpha 6500 (Bild: Sony)

Sony: Alpha 6500 mit 425 Phasendetektionspunkten

Alpha 6500
Alpha 6500 (Bild: Sony)

Sony hat mit der Alpha 6500 eine spiegellose Systemkamera vorgestellt, die mit einem Sensor im APS-C-Format ausgestattet ist. Dieser ist mit 425 Phasendetektionspunkten bestückt. Die Kamera soll durch schnelle Bildfolgen glänzen.

Die Alpha 6500 ist das neue Spitzenmodell in der APS-C-Klasse. Der Autofokus soll besonders schnell arbeiten und auf 425 Phasendetektionspunkte zurückgreifen können, die auf der Sensoroberfläche verteilt sind. Die Kamera nimmt Fotos mit 24,2 Megapixeln auf. Der Sensor ist beweglich aufgehängt, was eine Fünf-Achsen-Bildstabilisierung ermöglicht.

Anzeige
  • Sony Alpha 6500 (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 6500 (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 6500 (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 6500 (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 6500 (Bild: Sony)
Sony Alpha 6500 (Bild: Sony)

Die Kamera soll innerhalb von 0,05 Sekunden scharfstellen und den Fokus an bewegte Objekte anpassen können. Per Knopfdruck stellt der Autofokus automatisch nicht nur auf Gesichter scharf, sondern erkennt sogar die Augen, um den optimalen Schärfepunkt zu treffen. Die 6500 kann auch mit A-Mount-Objektiven ausgerüstet werden, wenn der optionale LA-EA3-Adapter verwendet wird.

Die Serienbildgeschwindigkeit gibt Sony mit elf Bildern pro Sekunde an, wenn zwischen den Aufnahmen kontinuierlich scharfgestellt wird. Der Live-View-Modus bremst die Kamera auf immer noch acht Bilder pro Sekunde herunter. Ist die Kamera im Hi-Modus bei kontinuierlichem Autofokus und auf JPEG eingestellt, kann sie 307 Bilder in Folge aufnehmen.

Die Alpha 6500 kann 4K-Videos (3.840 x 2.160p) ohne Pixel Binning und bei voller Sensorauslesung erstellen. Auch bei der Videoaufnahme ist der Autofokus aktiv und lässt sich mit dem Touchscreen nach Herstellerangaben sanft verschieben. Natürlich lässt sich die Schärfe auch mit dem Fokusring am Objektiv einstellen. Die Framerate des Videos lässt sich individuell zwischen 1 fps und 100 Bildern pro Sekunde bestimmen. So lassen sich Zeitraffer- oder Slow-Motion-Aufnahmen machen. Gespeichert wird auf Speicherkarten des Typs SDHC/SDXC Class 10.

Der Alpha 6500 fehlt als spiegelloser Systemkamera der optische Sucher. Der elektronische Sucher ist mit einem OLED ausgerüstet, das es auf eine Auflösung von 2,4 Millionen Bildpunkten bringt. Sony soll die Menüs verändert haben, damit die Einstellungen schneller zu finden sind. Die Kamera unterstützt WLAN und NFC. Damit lässt sie sich mit Android- und iOS-Geräten fernsteuern. Auch Bluetooth 4.0 ist vorhanden, um beispielsweise GPS-Daten von Mobilgeräten zu empfangen.

Das Gehäuse der Sony Alpha 6500 soll 1.700 Euro kosten. Zusammen mit dem Objektiv SEL1670Z liegt der Preis bei 2.800 Euro. Die Kamera kommt im Dezember 2016 auf den Markt.


eye home zur Startseite
t3st3rst3st 08. Okt 2016

Was liefern den CaNikon 2 Jahre nach Release noch an Features per Update?

t3st3rst3st 08. Okt 2016

Sport merkst du den Unterschied definitiv. Deutlich schneller, AF und burst. Landschaft...

t3st3rst3st 08. Okt 2016

Weder kann die 6D vergleichbare Videoqualität, noch kann der AF mithalten und APSC und...

Horsty 07. Okt 2016

Korrekt! Der Kommentar ist aber insofern relativ nutzlos, weil 1.400$ umgerechnet gerade...

MFGSparka 07. Okt 2016

Hatte sowas auch mal. Lag bei mir schlussendlich am Kabel bzw. irgendwelchen Störungen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, München
  2. Springer Nature, Berlin
  3. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  4. Bizerba SE & Co. KG, Balingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 101,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 119,33€
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. 24,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr
  2. Asus Tinker Board im Test Buntes Lotterielos rechnet schnell

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Nächstes Jahr um die Zeit...

    maverick1977 | 04:58

  2. Re: Aus Windows wird doch noch ein ordentliches...

    dvdged3 | 04:29

  3. So dass man die GEZ-Gebühren auch noch eintreiben...

    __destruct() | 04:13

  4. haben es ard und zdf denn mitterweile schon...

    Prinzeumel | 03:29

  5. Re: Hähhh...

    Ninos | 03:04


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel