Abo
  • Services:
Anzeige
Sony Alpha 6300 erfasst Objekte in 0,05 Sekunden.
Sony Alpha 6300 erfasst Objekte in 0,05 Sekunden. (Bild: Sony)

Sony Alpha 6300: Spiegellose Systemkamera mit 425 Autofokus-Punkten

Sony Alpha 6300 erfasst Objekte in 0,05 Sekunden.
Sony Alpha 6300 erfasst Objekte in 0,05 Sekunden. (Bild: Sony)

Die Sony Alpha 6300 ist eine spiegellose Systemkamera mit APS-C-Sensor und 24,2 Megapixeln, die über 425 Phasen-Autofokuspunkte verfügt. Damit soll sie laut Sony schneller scharf stellen als andere Kameras ihrer Art.

Sony hat mit der Alpha 6300 eine spiegellose Systemkamera vorgestellt, die nach Herstellerangaben die derzeit meisten Autofokuspunkte aller APS-C-Systemkameras mit Wechselobjektiven besitzt. Es sind 425 Stück, die fast das gesamte Bild abdecken.

Anzeige

Die Systemkamera soll damit in 0,05 Sekunden Objekte erfassen. Die eigentliche Scharfstellung ist von Objektiv zu Objektiv unterschiedlich schnell. Die Phasen-Autofokuspunkte lassen sich auch bei Objektiven mit SAM- oder SSM-A-Anschluss nutzen, wenn sie mit dem Adapter LA-EA3 verwendet werden.

Der APS-C-Sensor mit 24,2 Megapixeln Auflösung kann Videos mit 4K-Auflösung aufzeichnen. Der Sensor arbeitet zwischen ISO 100 und 51.200 im Fotomodus und im Videomodus bis ISO 25.600. 4K-Videos nimmt die Alpha 6300 im XAVC-S-Codec auf. Full-HD-Aufnahmen werden mit 120 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet. Wer will, kann mit der Alpha 6300 auch im S-Log-Gamma-Profil filmen.

  • Sony Alpha 6300 (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 6300 (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 6300 (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 6300 (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 6300 (Bild: Sony)
Sony Alpha 6300 (Bild: Sony)

Die Serienbildgeschwindigkeit liegt bei elf Bildern pro Sekunde in voller Auflösung. Zwischen den Aufnahmen wird die Schärfe nachjustiert. Der elektronische Sucher der 6300 arbeitet mit rund 2,4 Millionen Bildpunkten und soll eine Bildwiederholfrequenz von 120 Bildern pro Sekunde haben, um auch schnelle Bewegungen darstellen zu können.

Die neue Kamera von Sony bietet WLAN und NFC, allerdings kein GPS. Weitere technische Daten hat Sony online veröffentlicht. Sony will die Alpha 6300 ab März 2016 für rund 1.250 Euro verkaufen. Mit dem Objektiv SELP1650 zusammen werden rund 1.400 Euro verlangt. Wer das SEL1670Z haben will, zahlt mitsamt der Kamera 2.250 Euro.


eye home zur Startseite
RalfBitzer 12. Feb 2016

Irgendwie kommt ihr alle ein wenig durcheinander, die sony alpha 6300 hat 425 Autofokus...

CaptainVoni 04. Feb 2016

Hast du dabei auch die Größen (und Gewichte) der Objektive verglichen? Ich habe eine mFT...

PhreakyFreaky 04. Feb 2016

Vom Preis her ein Nex7 (1150¤ damals)

PhreakyFreaky 04. Feb 2016

ah ok schon gesehen http://presscentre.sony.de/pressreleases/alpha-6300-von-sony-die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Paulinenpflege Winnenden, Winnenden
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, München, Hamburg, Köln, Leipzig, Darmstadt, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. 17,82€+ 3€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: Tipp: Trennung von Telefonanbieter und DSL...

    Sunny33 | 03:59

  2. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    Onkel Ho | 03:25

  3. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    Nibbels | 03:09

  4. Re: Amateure

    honna1612 | 02:29

  5. Re: Der Preis war schon damals ok

    packansack | 01:56


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel