• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück

Die Kundschaft wartet offensichtlich auf die neue Konsole: Sony hat von der Playstation 4 im letzten Quartal 2019 rund 6,1 Millionen Geräte verkauft. Klingt viel - ist aber viel weniger als früher.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Playstation 4
Controller der Playstation 4 (Bild: Sony)

In den Monaten Oktober bis Dezember 2019 hat Sony von der Playstation 4 weltweit rund 6,1 Millionen Exemplare verkauft. Das ist der niedrigste Absatz in einem Jahresendquartal - abgesehen von 2013, als die Konsole mitten in diesem Zeitraum erschien, und das nicht in allen Regionen. Der vergleichbare Absatz lag 2018 bei rund 8,1 Millionen verkauften Geräten. Den Höchststand erreichte Sony im letzten Quartal des Jahres 2016 mit rund 9,7 Millionen verkauften PS4.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt, Essen

Anfang Januar 2020 gab Sony im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas bekannt, insgesamt seit der Markteinführung rund 106 Millionen PS4 verkauft zu haben. Gleichzeitig sagte der Konzern, er hätte rund 1,15 Milliarden Spiele für die Plattform verkauft.

Diese Zahl wurde inzwischen nach oben korrigiert: Es seien laut Sony sogar 1,18 Milliarden PS4-Games an Endkunden verkauft worden - gemeint sind eigene Titel, aber auch solche von anderen Publishern.

Bei der Bekanntgabe der Zahlen zum Absatz der Playstation 4 hat die Firma im Gespräch mit Analysten übrigens nichts Neues zur Playstation 5 gesagt, die nach aktuellem Stand Ende 2020 erscheinen soll. Fans warten derzeit darauf, dass sich Sony zum Preis und zu weiteren technischen Spezifikationen äußert. Es gibt Gerüchte, dass diese Informationen noch im Frühjahr auf einer größeren Veranstaltung bekanntgegeben werden sollen.

Neben Rückgängen bei der Playstation 4 verzeichnet Sony auch ein etwas nachlassendes Geschäft mit Fernsehern und Kameras. Sehr stark wächst derzeit vor allem der Bereich Bildsensoren - gemeint sind damit vor allem Sensoren, die Firmen wie Apple für die Kameras ihrer Smartphones und Tablets benötigen.

Vor allem wegen dieser Bauteile wuchs der Konzernumsatz von Sony im letzten Quartal 2019 um 2,6 Prozent auf rund 2,5 Billionen Yen (rund 21 Milliarden Euro) gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn lag bei rund 230 Milliarden Yen, was umgerechnet rund 1,91 Milliarden Euro sind (Vorjahreszeitraum: rund 429 Milliarden Yen, also rund 3,56 Milliarden Euro).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer Atheris Stormtrooper Edition Gaming-Maus für 32,20€, Speedlink SCELUS Pro High End...
  2. ab 299,90€ Bestpreis auf Geizhals
  3. ab 74,71€ Bestpreis auf Geizhals
  4. mit 340,01€ Tiefpreis bei Geizhals

MickeyKay 05. Feb 2020

Meine PS3 hatte ich mir damals geholt, nachdem die PS4 schon ein Jahr auf dem Markt war...

MickeyKay 05. Feb 2020

Hm, ich überlege noch, ob ich mir übergangsweise die PS4Pro holen sollte. Hatte...

Garius 05. Feb 2020

Ja, erstaunt mich auch immer wieder.


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

    •  /