Abo
  • Services:

Sony: 6,2 Millionen Playstation 4 zum Jahresende 2016 verkauft

Mit dem Weihnachtsgeschäft ist Sony offenbar mehr als zufrieden: Rund 6,2 Millionen Playstation 4 hat das Unternehmen an Endkunden verkauft. Die weltweite Hardwarebasis liege damit bei über 53,4 Millionen Geräten. Auch die Spiele kann Sony weiterhin sehr gut verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die seit November 2016 erhältliche Playstation 4 Pro
Die seit November 2016 erhältliche Playstation 4 Pro (Bild: Sony)

Sony hat nach eigenen Angaben zwischen Ende November und Ende Dezember 2016 rund 6,2 Millionen Playstation 4 an Endkunden verkauft. Damit hat sich in rund fünf Wochen der Bestand an Konsolen um mehr als zehn Prozent erhöht - auf nun rund 53,4 Millionen Geräte. Die Zahl schließt alle drei Modelle ein, also die normale PS4, die Slim und die leistungsstärkere Pro. Zum Absatz der Playstation VR hat sich das Unternehmen nicht geäußert. Das kann ein Hinweis darauf sein, dass die Ergebnisse unter den Erwartungen liegen.

Stellenmarkt
  1. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart
  2. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar

Der direkte Konkurrent Microsoft veröffentlicht schon länger keine Zahlen mehr zum Absatz der Xbox One. Laut der meist halbwegs zuverlässigen Schätzungen der Webseite Vgchartz.com dürften von der Konsole weltweit rund 24,6 Millionen Exemplare einen Käufer gefunden haben.

Sony hat auch eine Angabe dazu gemacht, wie viele Spiele für die Playstation 4 zum Jahresende durchverkauft wurden: Rund 50,4 Millionen Games sollen es gewesen sein. Damit dürften seit dem Start der Plattform im November 2013 ungefähr 400 Millionen PS4-Spiele einen Käufer gefunden haben.

Sony selbst hebt einzig das seit dem Sommer 2016 erhältliche Uncharted 4 einzeln hervor, von dem bis kurz vor den Weihnachtsfeiertagen rund 8,7 Millionen Stück verkauft wurden. Das ist enorm viel, insbesondere für einen derartigen plattformexklusiven Titel.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD

der_wahre_hannes 06. Jan 2017

Was mir dazu einfällt: Alien: Isolation in VR. Da stirbt man doch bei, oder? Also, so...

der_wahre_hannes 06. Jan 2017

Und kann damit trotzdem immer noch kein Last of Us spielen... das war doch genau der...

AlexDE 06. Jan 2017

Nein, ist es nicht. Du vergleichst große rote Äpfel mit kleinen gelben Birnen. 8,4 Mio...

DY 05. Jan 2017

Nein, es ghet ja auch nur noch darum die Monopolgewinne aus Exchange, Office, und Windows...

HeinzHecht 05. Jan 2017

gut verkauft? So ein Glück für Sony, dass die Leute nicht nur das Gerät erwerben.


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /