Abo
  • Services:
Anzeige
Bravia-X9-Serie
Bravia-X9-Serie (Bild: Sony)

Sony: 4K-Fernseher kosten ab 4.500 Euro

Bravia-X9-Serie
Bravia-X9-Serie (Bild: Sony)

Sony hat die Deutschlandpreise für seine beiden 4K-Fernseher mit 55 oder 65 Zoll großer Bildschirmdiagonale bekanntgegeben. Viermal so viele Pixel wie bei einem Full-HD-Fernseher kosten ab 4.500 Euro.

Sonys Fernseher der Bravia-X9-Serie erreichen eine Auflösung von 4K - das entspricht 3.840 x 2.160 Pixeln. Da es derzeit noch wenig 4K-Videomaterial gibt, ist in beiden Geräten ein Upscaler für niedriger aufgelöstes Material eingebaut, der es auf die hohe Auflösung hochrechnet.

Anzeige
  • Sony-Bravia-X9-Serie (Bild: Sony)
  • Sony-Bravia-X9-Serie (Bild: Sony)
  • Sony-Bravia-X9-Serie (Bild: Sony)
  • Sony-Bravia-X9-Serie (Bild: Sony)
  • Sony-Bravia-X9-Serie (Bild: Sony)
Sony-Bravia-X9-Serie (Bild: Sony)

Die Fernseher sind mit vier HDMI-Eingängen, einem Scarteingang sowie drei USB-2.0-Anschlüssen ausgerüstet. Dazu kommen noch ein Fast-Ethernet-Port, ein Composite- sowie ein Component-Videoeingang. Tuner für DVB-T, DVB-S(2) und DVB-C sind genauso wie eine Webcam und WLAN integriert. Der Fernseher ist Skype-kompatibel und mit dem Opera-Webbrowser ausgestattet. Über USB lassen sich zahlreiche Videoformate inklusive MKV abspielen.

Die Vorderseite des Fernsehers ist aus Glas, das über die Bildschirmfläche hinaus bis zu den seitlichen Rändern reicht. Darauf sind vier Ferrofluid-Lautsprecher montiert, die 2 x 12,5 und 2x 20 Watt bieten.

Der Strombedarf des kleineren Modells liegt bei 279 Watt. Beim größeren Modell sind es 349 Watt. Die Angaben gelten jeweils für den Sony-eigenen Demomodus, der die Möglichkeiten des Fernsehers in Form einer Bildschirmpräsentation selbstständig vorführt.

Über die Mirroring-Funktion von Android 4.2 können Inhalte von Tablets und Smartphones auf dem großen Bildschirm betrachtet werden. Wer ein NFC-fähiges Gerät von Sony besitzt, kann die Verbindung konfigurieren, indem das Smartphone oder Tablet an die Fernseher-Fernbedienung gehalten wird.

Der Sony KD-55X9005A mit 55 Zoll (139 cm) großer Bildschirmdiagonale wird rund 4.500 Euro kosten, während das Modell KD-65X9005A mit 65-Zoll-Bildschirm (164 cm) etwa 7.000 Euro kosten soll. Sie sollen ab der zweiten Juni-Hälfte 2013 erhältlich sein und können bei Sony online vorbestellt werden.

Im Sommer 2013 möchte Sony in den USA mit dem Vertrieb von 4K-Filmen beginnen. Der Chef von Sony Electronics hatte in einem Interview angedeutet, dass es möglich sein wird, Filme in der ultrahohen Auflösung auch per Internet auf die Playstation 4 zu laden. Aufgrund der Dateigrößen von ungefähr 100 GByte pro durchschnittlichem Film dürfte das jedoch für die meisten Internetbenutzer sehr lange dauern. Für Deutschland gibt es noch keine Angaben. Sky Deutschland plant, 4K-Fernsehen anzubieten, legt sich aber noch nicht auf einen Starttermin fest.


eye home zur Startseite
White Rabbit 06. Jun 2013

Selbst mein 65" Plasma verbraucht weniger.

Natchil 17. Mai 2013

Also ist dein Pc Bildschirm kein Hd Gerät?

Natchil 17. Mai 2013

Ach echt? Komm erzähl mir mehr darüber wie gebildet du bist. Ich lese sehr viel, und...

Endwickler 17. Mai 2013

Manche schwingen dieses "H4-Argument" immer, da ist der Grund egal. Alles wird herangezogen.

Endwickler 17. Mai 2013

Kaum zu glauben, dass das ein Farbraum sein soll? :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Raum Frankfurt
  2. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Freiberg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  2. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  3. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  4. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  5. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga

  6. Smartphone-Tarife

    Congstar wertet Prepaid-Pakete auf

  7. Rauschgifthandel

    BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest

  8. Toyota

    Roboter T-HR3 meldet sich zum Arbeitseinsatz

  9. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott

  10. Samsung

    Erste Details zum Galaxy S9



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Bei uns auch bald

    mnementh | 14:14

  2. Re: Kein LTE - kein Geschäft

    Markus08 | 14:10

  3. Re: FireHD 10 und der Amazon App Store

    lixxbox | 14:10

  4. Re: brauche Nachhilfe: was ist so unfair daran?

    chefin | 14:08

  5. Re: Man darf gespannt sein...

    Schleicher | 14:08


  1. 14:24

  2. 12:56

  3. 12:30

  4. 11:59

  5. 11:51

  6. 11:45

  7. 11:30

  8. 11:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel