Abo
  • Services:

Sony: 3D-Datenbrille für Chirurgen

Sony hat schon seit einigen Jahren Videobrillen im Angebot, mit denen Filme und Spiele in 3D betrachtet werden können. Die gleiche Technik sollen nun auch Chirurgen beim Endoskopieren nutzen können, allerdings mit einem stark modifizierten Gerät.

Artikel veröffentlicht am ,
HMM-3000MT
HMM-3000MT (Bild: Sony)

Die 3D-Brille von Sony, die für die Endoskopie gedacht ist, wird mit zwei 720p-OLED-Displays ausgerüstet, die auch in der Brille HMZ-T2 von Sony eingesetzt werden. Allerdings sieht die medizinische Videobrille HMM-3000MT etwas anders aus.

Stellenmarkt
  1. IOS Gesellschaft für innovative Optimiersoftware mbH, Aachen
  2. Hays AG, Metropolregion Nürnberg

Die HMM-3000MT ist nach Angaben von Sony anders ausbalanciert, damit der Arzt im Stehen arbeiten und den Kopf nach vorn oder nach unten richten kann. Wer will, kann das dargestellte Bild bei ungünstiger Kameraposition drehen oder eine Bild-in-Bild-Funktion nutzen, um mehrere Aufnahmen vergleichen zu können.

Neben einer 3D-Darstellung ist auch eine klassische zweidimensionale Darstellung möglich, je nachdem, welche Art Endoskop genutzt wird. Nach Herstellerangaben ist es auch vorstellbar, dass mehrere Ärzte im OP Datenbrillen benutzen. An die Bildverarbeitungseinheit, die mit dem Endoskop verbunden wird, lassen sich zwei Brillen anschließen. Neben DVI- sind unter anderem auch SDI-Anschlüsse vorhanden.

Die Brille ist derzeit für medizinische Zwecke nur in Japan zugelassen, teilte Sony mit. Ob die Zulassung auch für andere Länder angestrebt wird, ist noch nicht bekannt. Die Videobrille HMZ-T2 hatte Sony schon im August 2012 vorgestellt. Anders als beispielsweise die VR-Brille Oculus Rift füllt sie nicht das komplette Sichtfeld des Trägers aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

thorben 26. Jul 2013

Das bezahlt der Arzt aus seiner Tasche. Mehr abrechnen kannst du deswegen nicht.


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

    •  /