Abo
  • Services:

Sony: 18,5 Millionen Playstation 4 verkauft

Mit dem Absatz der Playstation 4 kann Sony weiterhin zufrieden sein: Die Konsole hat mittlerweile weltweit rund 18,5 Millionen Käufer gefunden. Vermutlich fast genau so wichtig dürfte für den Konzern sein, dass auch die Anzahl der Abonnenten von Playstation Plus neue Rekordhöhen erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Kunde in einer Schlange für die PS4
Kunde in einer Schlange für die PS4 (Bild: Ben A. Pruchnie/Getty Images)

Zum Stichtag 4. Januar 2015 hat Sony weltweit rund 18,5 Millionen Exemplare der Playstation 4 verkauft. Wie immer bei Sony sind damit tatsächlich an Kunden - nicht nur an den Handel - ausgelieferte Konsolen gemeint. Die PS4 ist damit weiterhin eine Erfolgsgeschichte der Firma, die ansonsten mit einem schwächelnden Geschäft mit sonstiger Unterhaltungselektronik und mit den Nachwirkungen des Hacks von Sony Pictures zu kämpfen hat.

Stellenmarkt
  1. Tecmata GmbH, Mannheim
  2. Heitmann IT GmbH, Hamburg

Seit dem Konsolenstart Ende 2013 hat Sony außerdem insgesamt rund 81,8 Millionen Spiele für die Playstation 4 verkauft und inzwischen etwa 10,9 Millionen Abonnenten für sein kostenpflichtiges Online-Angebot Playstation Plus gewonnen.

Wie wichtig das Jahresendgeschäft für Sony und die anderen Unternehmen der Gamesbranche nach wie vor ist, zeigt die Tatsache, dass allein zwischen dem 23. November und dem 4. Januar 4,1 Millionen PS4, 17,8 Millionen Spiele für die PS4 und drei Millionen Abos von Playstation Plus verkauft wurden - Letzteres trotz der Probleme mit dem Playstation Network über die Weihnachtstage.

Der direkte Konkurrent Microsoft hat bislang keine vergleichbaren Zahlen zum Absatz seiner Xbox One veröffentlicht. Nach Angaben von Marktforschern verkaufte sich die Konsole in den USA im Weihnachtsgeschäft zeitweise offenbar noch besser als die Playstation 4.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 4,99€
  3. (-78%) 12,99€

Dwalinn 07. Jan 2015

Sobald es eine neue PS4 gibt (wahrscheinlich einfach nur etwas kleinere) werde ich mir...

Cohaagen 06. Jan 2015

Es ist natürlich nur eine Schätzung. Aber die Schätzungen der Konsolenhersteller sollten...

markwecker2 06. Jan 2015

ja es wurde pauschal ermittelt. ^^ das heißt sony hat hier einfach geschätzt.^^


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /