• IT-Karriere:
  • Services:

Sonos: Überarbeiteter One-Lautsprecher bringt mehr Leistung

Sonos bringt eine überarbeitete Version des Lautsprechers One. Klanglich und vom Design her gibt es keine Änderungen. Das neue Modell bekommt vor allem mehr Speicher und einen schnelleren Prozessor. Bisher gibt es keine Unterschiede bei den Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der One der zweiten Generation ist optisch identisch mit dem alten Modell.
Der One der zweiten Generation ist optisch identisch mit dem alten Modell. (Bild: Sonos)

Wer sich derzeit für einen Sonos One interessiert, sollte beim Kauf sehr genau darauf achten, das neue Lautsprechermodell zu erwischen, denn langfristig sind Unterschiede beim Funktionsumfang möglich. Und das kann nicht nur bei Onlinebestellungen zu einem Problem führen. Auf der One-Produktseite des Herstellers wird die neue Gerätegeneration nur im FAQ-Bereich erwähnt. Nur wer bis dorthin durchblättert, erfährt davon, dass er bei Sonos ein überarbeitetes Modell erhält. Der One 2. Gen wird ab dem 15. März 2019 ausgeliefert und kostet wie das bisherige Modell 230 Euro. Das alte Modell ist über die Sonos-Homepage selbst nicht mehr zu bekommen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Rodgau, Frankfurt, Wiesbaden, Mainz, Mannheim (Home-Office)

Wer sich nicht sicher ist, ob er ein altes oder neues Modell besitzt, muss auf das Produktetikett schauen. Das alte Modell heißt nur "One", auf dem aktuellen Modell gibt es den Hinweis "Gen 2" auf dem Produktetikett. Nach Angaben von Sonos hat das neue Modell einen schnelleren Prozessor und mehr Speicher erhalten. Nähere Details nennt der Hersteller dazu nicht. Zudem unterstützt das neue One-Modell Bluetooth Low Energy. Allerdings wird Bluetooth generell nur zur ersten Einrichtung genutzt. Sonos erlaubt keine Bluetooth-Zuspielung auf seinen Lautsprechern.

Vorerst wird es keine Unterschiede bei den Funktionen der beiden One-Lautsprecher geben. Beide Modelle werden künftige Updates erhalten. Aufgrund der prinzipiell besseren Hardwareausstattung könnte es aber später einmal Funktionen geben, die nur für das aktuelle One-Modell bereitgestellt werden. Nach Angaben von Sonos seien derzeit "keine konkreten Funktionen geplant, die es nur für die 2. Generation gibt".

Sonos One läuft mit Alexa - kann aber nicht alles

Die One-Lautsprecher unterstützen Amazons digitalen Assistenten Alexa, decken dabei aber nicht den vollen Funktionsumfang von Alexa ab. Bisher steht etwa die Anruffunktion nur für die Amazon-eigenen Echo-Lautsprecher zur Verfügung. Auch das Wecken mit Musik ist über Alexa nicht möglich. Das Alexa-Multiroom-System kann mittlerweile auch von Nicht-Echo-Geräten genutzt werden, wird aber nur von wenigen Geräten unterstützt. Sonos hat bereits bekanntgegeben, dass das Alexa-Multiroom-System nicht unterstützt wird.

Seit Juli 2018 beherrscht der One-Lautsprecher Apples Airplay 2, um darüber Musik drahtlos zuzuspielen oder auf diese Weise andere Airplay-2-kompatible Lautsprecher in einem Multiroom-System zu verwenden. Zudem sollen beide One-Lautsprecher später einmal mit dem Google Assistant verwendet werden können. Sonos plant allerdings keine parallele Nutzung von Alexa und Google Assistant; der Nutzer muss immer erst manuell zwischen diesen umschalten.

Auch Googles Cast-Protokoll wird nicht unterstützt, das quasi sein Pendant zu Airplay ist und dafür genutzt werden könnte, Sonos-Lautsprecher mit anderen Cast-fähigen Geräten zu verbinden. Auf Rückfrage von Golem.de teilte Sonos mit, dass der Google Assistant irgendwann dieses Jahr als Update erscheinen wird. Einen genaueren Termin nennt der Hersteller weiterhin nicht.

Mehr dazu:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. FIFA 21 Standard Edition PS4 (inkl. kostenlosem PS5-Upgrade) für 55€, FIFA 21 Standard Edition...
  2. 22,99€
  3. 14,99€
  4. gratis

sTy2k 12. Mär 2019

Das kannte ich noch gar nicht - sieht wirklich sehr schön aus. Bei mir ist das mit der...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

    •  /