Abo
  • Services:
Anzeige
Das Sonos Sub ergänzt bestehende Netzwerkplayer von Sonos.
Das Sonos Sub ergänzt bestehende Netzwerkplayer von Sonos. (Bild: Sonos)

Sonos Sub: Mehr Wumms zum Nachrüsten

Das Sonos Sub ergänzt bestehende Netzwerkplayer von Sonos.
Das Sonos Sub ergänzt bestehende Netzwerkplayer von Sonos. (Bild: Sonos)

Sonos erweitert sein Wireless-Musiksystem um einen Basslautsprecher. Der Sonos Sub soll die Zoneplayer 100 und 120 sowie den Play:3 und Play:5 unterstützen.

Die kompakten Musiksysteme von Sonos lassen sich bald mit mehr Bassleistung versehen. Dazu hat der Hersteller den Sonos Sub angekündigt, einen Subwoofer, der sich per Funk mit den anderen Sonos-Komponenten verbindet. Sonos verspricht, dass man den Unterschied nicht nur hört, sondern auch fühlt, so kraftvoll sollen die Bässe sein. Wie viel Watt Leistung das System bringt, gibt Sonos allerdings auch auf Nachfrage nicht an.

Anzeige
  • Sonos Sub - in schwarz zwischen Play:3, Play:5 und Connect:Amp (Bild: Sonos)
  • Sonos Sub - mehr Bass fürs Sonos-Musiksystem (Bild: Sonos)
  • Sonos Sub - verfügt auch über eine Ethernet-Schnittstelle, um selbst als Brücke ins Heimnetz dienen zu können (Bild: Sonos)
  • Sonos Sub - auf Knopfdruck verbunden (Bild: Sonos)
  • Sonos Sub - in Hochglanzoptik ab Mitte Juni und in mattschwarz ab Oktober 2012 zu haben (Bild: Sonos)
Sonos Sub - in schwarz zwischen Play:3, Play:5 und Connect:Amp (Bild: Sonos)

Im Sonos Sub stecken zwei digitale Verstärker (Klasse D) und zwei gegenüberliegende Force-Cancelling-Tieftöner. Das Gehäuse besteht laut Hersteller "aus einem eigens entwickelten Kunststoff, um akustisch tote Wände mit einem maximalen internen Luftvolumen zu bilden."

Die Abmaße des Sonos Sub betragen 402 x 158 x 380 mm, das Gewicht 16 kg. Der Subwoofer lässt sich aufrecht hinstellen, aber auch liegend etwa unter dem Bett platzieren.

Der Sub funktioniert nicht mit Sonos-Komponenten ohne Verstärker, also nicht mit dem Sonos Connect oder den Zoneplayern ZP80 und ZP90. Kompatibel ist er nur zum Connect: Amp, Play:3, Play:5 sowie den Zoneplayern 100 und 120.

Der Sonos Sub soll ab dem 19. Juni 2012 in Hochglanzschwarz für rund 700 Euro erhältlich sein. Eine Variante mit mattschwarzer Oberfläche soll im Oktober 2012 für 600 Euro folgen.


eye home zur Startseite
ck (Golem.de) 22. Mai 2012

Das stimmt leider. ;-) Danke für "dem" Hinweis! ;-) Gruß Christian Klaß Golem.de



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MOBEX Kassensysteme GmbH, Dortmund
  2. WKM GmbH, München
  3. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Frankfurt, Köln, München
  4. Ratbacher GmbH, Aschaffenburg (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (50% Rabatt!)
  2. 219,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Displayweek 2017

    Die Display-Welt wird rund und durchsichtig

  2. Autonomes Fahren

    Neues Verfahren beschleunigt Tests für autonome Autos

  3. Künstliche Intelligenz

    Alpha Go geht in Rente

  4. Security

    Telekom-Chef vergleicht Cyberangriffe mit Landminen

  5. Anga

    Kabelnetzbetreiber wollen schnelle Analogabschaltung

  6. Asus

    Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

  7. Hate Speech

    Facebook wehrt sich gegen Gesetz gegen Hass im Netz

  8. Blackberry

    Qualcomm muss fast 1 Milliarde US-Dollar zurückzahlen

  9. Surface Ergonomische Tastatur im Test

    Eins werden mit Microsofts Tastatur

  10. Russischer Milliardär

    Nonstop-Weltumrundung mit Solarflugzeug geplant



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: Wie wäre es einen Artikel zu Deep Learning zu...

    Trollversteher | 12:02

  2. Ergonomische Tastaturen mit Cherry-MX-Blue: Gibt...

    David64Bit | 11:59

  3. Re: Störende Kabel?

    Mark24 | 11:59

  4. Hat uns die Dieselaffäre nichts gelehrt?

    Sysiphos | 11:58

  5. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    chewbacca0815 | 11:56


  1. 11:58

  2. 11:25

  3. 10:51

  4. 10:50

  5. 10:17

  6. 10:12

  7. 09:53

  8. 09:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel