Sonos Roam SL: Bluetooth-Lautsprecher mit Multiroom und ohne Mikrofon

Sonos bringt eine abgespeckte Version des Akku-Lautsprechers Roam. Der Wegfall des Mikrofons hat Nachteile für die Klangqualität.

Artikel veröffentlicht am ,
Roam SL kommt Mitte März für 180 Euro.
Roam SL kommt Mitte März für 180 Euro. (Bild: Sonos)

Sonos will den Roam SL Mitte ab März 2022 in Deutschland anbieten. Im Unterschied zum normalen Roam hat das SL-Modell keine Mikrofone. Damit haben sich die bisherigen Vermutungen bestätigt, dass Sonos den Roam SL in Kürze nach Europa bringt. In Thailand und China wird der Roam SL bereits seit längerer Zeit angeboten.

Stellenmarkt
  1. Junior Client Administrator (m/w/d)
    Standard Life, Frankfurt am Main
  2. Buchhaltungsspezialist:in - lexoffice (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg
Detailsuche

Sonos gibt an, dass der Roam SL im Wesentlichen baugleich zum normalen Roam ist, das Gehäuse sieht identisch aus. Beide Modelle sind sehr besondere Produkte im Portfolio des Herstellers, da sie die einzigen Sonos-Lautsprecher sind, die Bluetooth-Zuspielung in Verbindung mit den Multiroom-Funktionen erlauben. Der Move von Sonos kann als Akkulautsprecher ebenfalls Musik über Bluetooth abspielen, die Bluetooth-Wiedergabe ist aber auf den Move beschränkt.

Weder die Sonos-Lautsprecher ohne Akku noch die Symfonisk-Lautsprecher von Ikea erlauben eine Bluetooth-Zuspielung. Der Roam kann hingegen dafür genutzt werden, auch für andere Sonos-kompatible Lautsprecher eine Bluetooth-Wiedergabe zu erlauben. Dazu wird etwa das Smartphone mittels Bluetooth mit dem Roam verbunden, wodurch Musik über Bluetooth auch auf anderen Sonos-Lautsprechern im Haushalt abgespielt werden kann.

Roam SL hat kein automatisches True Play

Die SL-Bezeichnung markiert, dass keine Mikrofone im Lautsprecher enthalten sind. Somit ist eine Sprachsteuerung über Alexa sowie Google Assistant nicht möglich. Zudem fehlt die Funktion automatisches True Play. Damit wird der Klang über die Messung der Mikrofone an die Raumgegebenheiten angepasst und die Klangqualität verbessert. Auf diesen Luxus müssen Besitzer eines Roam SL verzichten.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die normale True-Play-Funktion soll für den SL vorhanden sein. Damit diese sinnvoll nutzbar ist, sollte der Lautsprecher aber immer am gleichen Standort verwendet werden. Die normale True-Play-Einmessung gibt es auch für den Roam. Wie auch bei allen anderen Sonos-Lautsprechern ist diese nur mit einem iPhone möglich. Sonos unterstützt für die Einmessung keine Android-Geräte.

Roam mit klarem Klang und ausgeprägten Mitten

Beim Test des Roam zur Markteinführung hat uns der angenehm klare Klang mit einem ausgeprägten Mittenbereich gefallen. Gemessen am kleinen Gehäuse ist der Klang gut. Im Bassbereich ist der Roam aufgrund der geringen Größe nicht stark. Die Akkulaufzeit von maximal 10 Stunden genügt also nicht, um diesen einen ganzen Tag nutzen zu können, ohne ihn zwischendurch aufzuladen.

  • Roam SL (Bild: Sonos)
  • Roam SL (Bild: Sonos)
  • Roam SL (Bild: Sonos)
  • Roam SL (Bild: Sonos)
Roam SL (Bild: Sonos)

Weniger gut haben uns die nur schlecht erkennbaren Beschriftungen der Tasten gefallen. Beim neuen Modell scheint es da keine Änderung gegeben zu haben. Der Roam bietet mit Sound Swap die Möglichkeit, bequem die Musikwiedergabe auf einem anderen Sonos-Lautsprecher weiterlaufen zu lassen. Allerdings müssen wir sehr darauf achten, dass die Geräte dicht beieinander stehen.

Sonos Roam WLAN & Bluetooth Speaker, schwarz - Wasserdichter Lautsprecher mit Alexa Sprachsteuerung, Google Assistant und AirPlay 2

Sonos bietet ein komfortables Multiroom-System

Zu den Besonderheiten der Sonos-Geräte zählen das gut abgestimmte Multiroom-System und die Unterstützung von mehr als 100 unterschiedlichen Musikstreamingdiensten. Gesteuert werden die Lautsprecher unter anderem über die Sonos-App, die es etwa für Android und iOS gibt.

Die Sonos-Produkte bieten Apples Airplay 2, jedoch kein Google Cast als Zuspieloption. Über Airplay 2 können auch andere kompatible Lautsprecher im Multiroom-Betrieb verwendet werden. Ein Roam und ein Roam SL lassen sich im heimischen WLAN drahtlos verbinden und im Stereobetrieb nutzen. Sonos erlaubt keine Nutzung akkubetriebener Lautsprecher als Rückkanäle für ein Surround-System.

Sonos will den Roam SL Mitte März 2022 zum Preis von 180 Euro auf den Markt bringen. Er wird in Weiß und Schwarz erscheinen. Damit kostet die SL-Version exakt so viel wie der Roam zur Markteinführung. Im September 2021 hatte Sonos den Preis für den Roam auf 200 Euro erhöht. Damit ergibt sich bei den aktuellen Listenpreisen eine Ersparnis von 20 Euro im Vergleich zum normalen Roam.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entwickler im Ukrainekrieg
"Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich"

Bereits im März sprach Golem.de mit zwei IT-Fachkräften aus Kyjiw. So geht es ihnen jetzt, mehr als zwei Monate nach Beginn des Ukrainekriegs.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Entwickler im Ukrainekrieg: Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich
Artikel
  1. Raumfahrt: Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal
    Raumfahrt
    Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal

    Nach einem fehlgeschlagenen Testflug, klemmenden Treibstoffventilen und vielen Verzögerungen ist Boeings Starliner erfolgreich abgehoben.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
    Kitty Lixo
    Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

    Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

  3. Showcar Vision AMG: Mercedes-AMG gibt Einblicke in seine elektrische Zukunft
    Showcar Vision AMG
    Mercedes-AMG gibt Einblicke in seine elektrische Zukunft

    Die Studie Vision AMG soll zeigen, wie sich die Mercedes-Marke künftig mit Elektroautos positionieren will, wenn der Verbrenner aussortiert wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • Samsung Soundbar + Subwoofer 3.1.2 wireless günstig wie nie: 228,52€ • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Dualsense + 1TB-SSD 176,58€ [Werbung]
    •  /