• IT-Karriere:
  • Services:

Sonos Amp: Verstärker macht alte Lautsprecher Sonos- und Airplay-fähig

Sonos hat einen Nachfolger des Connect Amp vorgestellt. Der neue Verstärker dient dazu, bestehende Passivlautsprecher sowie CD-Player oder Plattenspieler in ein Sonos-System einzubinden. Das neue Modell liefert mehr Leistung, einen Anschluss mehr und unterstützt Airplay 2.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Verstärker von Sonos
Der neue Verstärker von Sonos (Bild: Sonos)

Der neue Sonos-Verstärker hört schlicht auf den Namen Amp und löst den einige Jahre alten Connect Amp ab. Auch das neue Modell dient vor allem dazu, ein System aus bestehenden Passivlautsprechern Sonos-fähig zu machen. Die am Sonos-Verstärker angeschlossenen Lautsprecher können mit anderen Sonos-Lautsprechern verbunden werden. Zudem kann Musik aus allen von Sonos unterstützten Musikstreamingdiensten über den Verstärker abgespielt werden.

Stellenmarkt
  1. ilum:e informatik ag, Mainz
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg

Der neue Amp von Sonos hat im Unterschied zum Vorgängermodell auch einen HDMI-Arc-Anschluss, um auch Fernseher oder Streaming-Geräte an den Verstärker anschließen zu können. Zudem gibt es wieder einen Cinch-Eingang für die Verbindung eines CD-Player, Plattenspielers oder Ähnlichem.

Erneut können bis zu vier Passivlautsprecher an den Verstärker angeschlossen werden. Dabei verspricht Sonos eine höhere Leistung: Pro Kanal sollen 125 Watt möglich sein; beim Vorgängermodell waren es 55 Watt. Geblieben ist auch der gesonderte Subwoofer-Ausgang, der anpassbares Crossover erlaubt.

Am neuen Verstärker gibt es auf der Vorderseite Sensortasten wie beim One und bei der Beam-Soundbar, um die Wiedergabe zu steuern, ein Lied vor- oder zurückzuspringen oder die Lautstärke zu regeln.

Wie auch der Connect Amp bringt der Nachfolger zwei Ethernet-Anschlüsse mit, um den Verstärker ins Heimnetzwerk zu integrieren und zugleich direkten Zugriff etwa auf ein NAS zu bieten. Ansonsten kann der Verstärker über WLAN mit dem Internet verbunden werden, wenn keine Netzwerkkabel in der Nähe des Aufstellungsortes vorhanden sind. Wie bei Sonos-Geräten üblich wird keine Zuspielung über Bluetooth angeboten. Dafür wird Apples Airplay 2 unterstützt, um darüber Musik vom Smartphone auf dem Lautsprecher abspielen zu können.

Sonos will den Amp in Schwarz im Februar 2019 für 700 Euro auf den Markt bringen.

Zudem gab Sonos bekannt, künftig mit Sonance zu kooperieren. Sonance hat sich darauf spezialisiert, Lautsprecher direkt in ein Haus einzubauen. Dadurch stehen keine Lautsprecher herum und der Wohnraum kann ordentlich beschallt werden. Durch die Kooperation werden solche Lautsprecher in die Lage versetzt, mit dem Sonos-Ökosystem verwendet zu werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 Evo 1TB SATA-SSD für 99,99€)
  2. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für 1.369€)
  3. 212,22€ (Bestpreis)
  4. 499€

trapperjohn 30. Aug 2018

... wenn man bedenkt, was da alles schon ging bzw. immer noch geht (und wie günstig im...

budweiser 30. Aug 2018

Selber singen ist noch günstiger.


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
    Perseverance
    Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

    Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
    2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?

      •  /