• IT-Karriere:
  • Services:

Sonoma: Oracle packt 8x-Threading und Infiniband in einen Sparc-Chip

Man nehme den M7-Prozessor und tausche Kerne gegen mehr Integration: In Oracles neuem Sonoma-Chip mit Sparc-Technik steckt erstmals Infiniband, um Hunderte von CPUs zu koppeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Die-Shot des Sonoma-Chips
Die-Shot des Sonoma-Chips (Bild: Oracle)

Oracle hat auf der Technologie-Tagung Hot Chips 27 den neuen Sonoma-Prozessor für den sogenannten Scale-out-Markt mit Dutzenden bis Hunderten CPUs vorgestellt. Grundlegend orientiert sich der Sonoma-Chip am 2014 gezeigten M7-Prozessor, statt 32 stecken aber nur 8 Kerne in dem neuen Modell - dafür integrierte Oracle Infiniband, um viele CPUs zusammenzuschalten.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Der Sonoma basiert auf der Sparc (Scalable Processor Architecture) und nicht auf x86- oder ARM-Technik. Die CPU ist mit Oracles eigenem Solaris sowie Linux kompatibel, nicht aber Windows. Die acht Sparc-Kerne des Sonoma entsprechen denen des M7 (PDF), sie nutzen daher unter anderem achtfaches Simultaneous Multithreading für 64 Threads. Jeder Kern greift auf 16 KByte L1I- und L1D-Cache zurück, hinzu kommen 256 KByte L2I- sowie 512 KByte L2D-Zwischenspeicher und eine acht MByte große dritte Pufferstufe.

  • Details zum Sonoma (Bild: Oracle)
  • Details zum Sonoma (Bild: Oracle)
  • Details zum Sonoma (Bild: Oracle)
  • Details zum Sonoma (Bild: Oracle)
  • Details zum Sonoma (Bild: Oracle)
  • Details zum Sonoma (Bild: Oracle)
  • Details zum Sonoma (Bild: Oracle)
  • Details zum Sonoma (Bild: Oracle)
  • Details zum Sonoma (Bild: Oracle)
  • Details zum Sonoma (Bild: Oracle)
Details zum Sonoma (Bild: Oracle)

Mit im Chip stecken zwei statt wie beim M7 acht Speichercontroller. Diese arbeiten mit schnellem DDR4-2400-Arbeitsspeicher zusammen, die bis zu 77 GByte pro Sekunde an Daten transportieren. Um Peripherie anzubinden, hat Oracle zwei PCIe-3.0-16x-Links verbaut. Um zwei Sonoma-Prozessoren zu koppeln, stehen vier kohärente Links mit einer Datentransferrate von 128 GByte pro Sekunde bereit, für weitere CPUs wird das integrierte Infiniband verwendet.

Andere Hersteller löten die Infiniband-Links als einzelne Adapter mit auf das Package, in den Chip integrierte Controller dürfte vor Oracle kein Hersteller angeboten haben. Alternativen wie Intels optische Verbindung Omni Path sind ebenfalls extern, was sich bei den Xeon Phi vom Typ Knights Landing in einem sehr viel größeren Package verglichen mit der Omni-losen Version zeigt.

Den zwei Jahre alten Sparc T5 soll der neue Sonoma-Chip um bis zu den Faktor 8,5 schlagen. Zu den Taktraten, der Leistungsaufnahme und zum Veröffentlichungszeitpunkt des in TSMCs 20-nm-Verfahren hergestellten Sonoma-Prozessors wollte sich Oracle nicht äußern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /