Sono Motors: Elektroauto Sion wird deutlich teurer

Sono Motors, der Hersteller des kleinen Elektroautos Sion, muss den Preis des Autos massiv erhöhen. Ursprünglich wurde von 20.000 Euro ausgegangen, nun sind es 25.500 Euro. Der Grund ist ein deutlich höherer Preis für den Akku.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroauto Sion bekommt einen Motor von Continental.
Elektroauto Sion bekommt einen Motor von Continental. (Bild: Sono Motors)

Sono Motors, ein in Deutschland ansässiges Startup, das mit dem Sion ein mit Solarzellen bestücktes Elektroauto bauen will, hat Fortschritte bei der Entwicklung seines Antriebsstrangs angekündigt, der Motor kommt von Continental.

Stellenmarkt
  1. Service Process Manager (m/w/d)
    Körber Pharma Inspection GmbH, Markt Schwaben bei München
  2. Senior Requirements Engineer UH-Tiger und Software-Entwickler RTU (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
Detailsuche

Der Sion ist ein herkömmliches Elektroauto mit zusätzlichen Solarzellen auf dem Dach und an den Seiten. Der Basispreis ohne Akku soll bei rund 16.000 Euro liegen. Bisher gingen die Entwickler davon aus, dass das Akkupaket etwa 4.000 Euro zusätzlich kostet und gemietet oder gekauft werden kann.

Doch nun haben sich die Entwickler für einen Akku von Elringklinger mit 35 kWh auf Basis von 51-Ah-Zellen entschieden. Der Preis für den Akku steigt so auf mindestens 9.500 Euro - was den Preis für das Gesamtfahrzeug auf 25.500 Euro erhöht. Der Preis wird in den FAQ am Rande erwähnt. Das Handelsblatt berichtete zuerst von der Preissteigerung.

Sono strebt eine Reichweite von 250 km pro Akkuladung an. Diese Reichweite wurde jetzt auch in Simulationen nach dem neuen WLTP-Standard (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) mit 255 km bestätigt, schreibt das Unternehmen.

  • Elektroauto Sion (Bild: Sono Motors)
  • Elektroauto Sion (Bild: Sono Motors)
  • Elektroauto Sion (Bild: Sono Motors)
  • Elektroauto Sion (Bild: Sono Motors)
  • Elektroauto Sion (Bild: Sono Motors)
Elektroauto Sion (Bild: Sono Motors)
Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.12.2022, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Continental wird den Elektromotor für den Sion liefern, der ein Drehmoment von 290 Newtonmetern und eine Leistung von 163 PS (121 kW) aufweisen soll. Das 4,10 m lange Fahrzeug soll eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h erreichen.

Im August 2018 teilte Sono Motors mit, dass mittlerweile 7.000 Reservierungen vorliegen. Mittlerweile liegen rund 8.900 Reservierungen vor. Der Produktionsstart ist für das zweite Halbjahr 2019 in Kooperation mit einem europäischen Auftragsfertiger geplant. Welcher das ist, teilte das Unternehmen noch nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


neocron 28. Nov 2018

Preis Leistungsverhaeltnis wird errechnet mit: Kosten/Nutzwert ... und den Nutzwert...

JackIsBlack 28. Nov 2018

Tesla ist ja nur auf Grund der PR interessant. Niemand schreibt zum Beispiel über den...

JackIsBlack 27. Nov 2018

Warum warten? Den Up gibt es schon länger elektrisch.

Anonymer Nutzer 26. Nov 2018

Genau Letzteres kann ich dir jetzt bereits beantworten: minimalst. Insbesondere während...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /