Abo
  • Services:

Sono Motors: Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert

Sono Motors, der Hersteller des kleinen Elektroautos Sion, kann mittlerweile 7.000 Reservierungen verzeichnen. Das Probefahrtenkonzept wird ausgeweitet und auf die Niederlande ausgedehnt.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroauto Sion
Elektroauto Sion (Bild: Sono Motors)

Das kleine Elektroauto Sion ist in einer mehrmonatigen Probefahrtentour durch Europa Interessenten vorgestellt worden. Dabei wurden mittlerweile 7.000 Reservierungen entgegengenommen. Nun sollen 37 weitere Veranstaltungstage in 18 Städten mit rund 3.500 Probefahrten in den Niederlanden und Deutschland stattfinden.

Stellenmarkt
  1. Allplan Development Germany GmbH, München
  2. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim

Sono Motors entwickelte mit dem Sion ein Elektroauto mit in die Karosserie integrierten Solarmodulen, über die täglich bis zu 30 km Reichweite durch die Sonne generiert werden können, allerdings nur bei perfekten Bedingungen. Die Basisreichweite des Fahrzeugs soll bei 250 km liegen. Der Kaufpreis beträgt 16.000 Euro ohne Akku, der nochmal 4.000 Euro kostet. Das 4,10 Meter lange Fahrzeug soll eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h erreichen.

Wer den Sion fahren und das Team live erleben will, kann sich auf der Webseite von Sono Motors für einen Termin anmelden. An den Veranstaltungstagen stehen jeweils zwei Prototypen und ein achtköpfiges Team bereit, das über Auto und Unternehmen, Solarintegration sowie Mobilitäts- und Sharing-Funktionen informiert.

  • Elektroauto Sion (Bild: Sono Motors)
  • Elektroauto Sion (Bild: Sono Motors)
  • Elektroauto Sion (Bild: Sono Motors)
  • Elektroauto Sion (Bild: Sono Motors)
  • Elektroauto Sion (Bild: Sono Motors)
Elektroauto Sion (Bild: Sono Motors)

Das Auto soll als mobiler Stromspeicher genutzt werden können und über eine bidirektionale Ladefunktion Strom nicht nur aufnehmen, sondern auch abgeben. Eine speziell entwickelte App soll die Möglichkeit bieten, sowohl Fahrzeug- als auch Batteriestrom mit anderen zu teilen sowie Mitfahrgelegenheiten zu organisieren und abzuwickeln.

Bei der Tour werden rund 3.500 Probefahrten in folgenden Städten durchgeführt: Fürth (01.-02.09.2018), Darmstadt (03.-04.09.2018), Siegburg (Bonn) (05.-06.09.2018), Maastricht (07.-08.09.2018), Eindhoven (09.-10.09.2018), Delft (11.-12.09.2018), Almere (13.-14.09.2018), Groningen (15.-16.09.2018), Hengelo (19.-20.09.2018), Detmold (21.-22.09.2018), Hildesheim (23.-24.09.2018), Göttingen (25.-26.09.2018), Fulda (27.-28.09.2018), Heilbronn (29.-30.09.2018), Memmingen (03.-04.10.2018), Weilheim (05.10.2018), Passau (09.-11.10.2018) und München (13.10.2018).

Der Produktionsstart ist für das zweite Halbjahr 2019 in Kooperation mit einem europäischen Auftragsfertiger geplant. Welcher das sei, teilte das Unternehmen noch nicht mit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ + USK-18-Versand
  2. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  3. 105,89€ (Bestpreis!)
  4. 1.399€ (Vergleichspreis 1.666€)

jogi54 27. Aug 2018 / Themenstart

Es geht doch beim Sion nicht um 5000 Stück/Woche, sondern erstmal 5000 Stück in...

Wurzelgnom 19. Aug 2018 / Themenstart

5 Sitzer, Anhängerkupplung Optional. Länge 421cm. Gewicht 1,4-1,6t. Vom Februar: https...

Wurzelgnom 19. Aug 2018 / Themenstart

Der Sion wird hinten 10cm länger und wird im Fussraum in der zweiten Reihe zugute...

osolemio84 19. Aug 2018 / Themenstart

Wir können auch einfach abwarten, bis der Sion tatsächlich zu kaufen ist. Kostendeckend...

mifritscher 19. Aug 2018 / Themenstart

Das ist leider falsch. Schon seit zig Jahren gibt es MPP Tracker, die einzelne Zellen am...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /