• IT-Karriere:
  • Services:

Sonnet: PCI-Express-Karte nimmt zwei SSDs huckepack

Sonnet hat zwei PCI-Express-Karten vorgestellt, auf die bis zu zwei handelsübliche, 2,5 Zoll große SSDs gesteckt werden können. So sollen auch Rechner wie der Mac Pro mit langsamen SATA-Anschlüssen die Geschwindigkeit von 6-GBit/s-SSDs ausnutzen können, die nun auch von der Karte booten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Tempo SSD
Tempo SSD (Bild: Sonnet)

Mit den Tempo SSDs von Sonnet können schnelle SSDs mit SATA-Anschluss (6 GBit/s) direkt mit einer PCIe-Karte verbunden werden. Die Lösung ist für Rechner gedacht, die nur über langsamere SATA-Anschlüsse verfügen.

  • Tempo SSD (Bild: Sonnet)
  • Tempo SSD Pro (Bild: Sonnet)
Tempo SSD (Bild: Sonnet)
Stellenmarkt
  1. BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, München
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Der Hersteller bestätigt auf seiner Website, dass Mac Pros von der PCIe-Karte booten können. Auch wenn die Karte in einem Erweiterungsgehäuse steckt, die per Thunderbolt angeschlossen wird, soll das Booten möglich sein. Die Tempo SSD kann allerdings auch in Windows-Rechnern genutzt werden.

Wer will, kann bei der Tempo SSD mit einer Erweiterungshalterung auch zwei SSDs mit der Karte betreiben. Dann ist allerdings im Gegensatz zur normalen Konfiguration ein Steckplatz in voller Länge erforderlich. Die Erweiterung eröffnet die Möglichkeit, in einer RAID-0-Konfiguration mit zwei SSDs zu arbeiten.

Die Tempo SSD unterstützt laut Hersteller eine Lesegeschwindigkeit bis zu 500 MByte/s beim Einsatz einer SSD oder bis zu 660 MByte/s bei der Benutzung zweier SSDs, wenn die Konstruktion als RAID 0 eingerichtet wird.

Pro-Modell bringt zwei SSDs hintereinander auf einer PCIe-Karte unter

Neben der normalen Tempo SSD gibt es auch noch eine Pro-Version in voller Länge, die von vornherein für zwei SSDs gedacht ist. Sie ist erheblich schneller als die normale Version und soll beim Einsatz von zwei SSDs im Raid-0-Verbund eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 960 MByte/s ermöglichen.

Die Tempo SSD kostet 151 Euro, während die Tempo SSD Pro für 303 Euro angeboten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

mars96 20. Feb 2013

Wie wäre es denn mit dem "IBM ServeRaid m1015". Diese sind bekannt dafür das man sie...

ichbinsmalwieder 20. Feb 2013

Das nannte man damals "Filecard". Ich hatte eine Masoboshi Mastercard 702: http://www...

the_crow 20. Feb 2013

Offiziell gibt es dazu keine Aussage, aber ich habe in diversen Foren gelesen, dass sie...

johnny rainbow 20. Feb 2013

Die kleine Version kann mit einer Zusatzhalterung erweitert werden, damit man zwei SSDs...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
    •  /