Abo
  • Services:

Sonnet: Mac-Mini-Server mit USB 3.0 und PCI Express 2.0

Sonnet hat seine Mac-Mini-Serverlösung mit USB 3.0 ausgerüstet. Wer schon Kunde ist, kann sich einen Aufrüstsatz bestellen, mit dem auch bestehende Lösungen auf die schnelle Schnittstelle zurückgreifen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Xmac Mini Server
Xmac Mini Server (Bild: Sonnet)

Der Xmac Mini Server von Sonnet bringt einen Mac Mini oder die Servervariante des Apple-Rechners mit Thunderbolt-Anschlüssen in einem 1U-Rack-Gehäuse unter und verlängert über seine rückseitigen Anschlüsse die Gigabit-Ethernet-, USB- und HDMI-Schnittstellen des kleinsten Mac-Rechners. Nun unterstützt das Gehäuse auch USB 3.0.

  • Xmac Mini Server (Bild: Sonnet)
  • Xmac Mini Server (Bild: Sonnet)
  • Xmac Mini Server (Bild: Sonnet)
Xmac Mini Server (Bild: Sonnet)
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Für bestehende Kunden gibt es einen Kabelsatz, mit dem bereits vorhandene Installationen ebenfalls mit der schnellen Schnittstelle ausgerüstet werden können. Das kostet 42 Euro.

Der Xmac Mini Server ist ein spezielles 1-Höheneinheiten-Gehäuse für Serverschränke, in das zwei Karten des Typs PCI Express 2.0 (PCIe) eingebaut werden können, die über Thunderbolt mit dem Mac Mini verbunden werden. Neben einem 100-Watt-Netzteil ist in das 48,3 x 45,7 x 4,4 cm große und 6,8 kg schwere Gehäuse ein Lüfter mit variabler Drehzahl integriert.

Über PCIe können beispielsweise Pro-Audio-, Ethernet-, Fibre-Channel-, SAS-/SATA-RAID-Controller-, Video-Capture- und Editing-Karten angeschlossen werden, was sonst nur mit dem Mac Pro möglich ist. Sonnet empfiehlt seine Gerätekombination deshalb auch als Ersatz für die eingestellten Apple-Xserve-Server. Welche Karten kompatibel sind, hat der Hersteller in einer Tabelle aufgelistet.

Der USB-3.0-kompatible Xmac Mini Server kostet 1.365 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

gollumm 09. Feb 2013

Doch, das Teil bleibt leise ;-)


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /