• IT-Karriere:
  • Services:

Sonnet: Externe Thunderbolt-Grafikkarten für bis zu vier Bildschirme

Das eGFX Puck ist eine externe Radeon RX 560 oder 570, die per Thunderbolt 3 an ein Notebook passt. Das Gehäuse ist für diese Karten ungewöhnlich klein, dafür aber auch ungewöhnlich teuer.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Puck ist relativ kompakt.
Das Puck ist relativ kompakt. (Bild: Sonnet)

Der Zubehörhersteller Sonnet hat ein neues externes Grafikkartengehäuse für Notebooks vorgestellt. Das eGFX Breakaway Puck beinhaltet wahlweise eine Radeon-RX-560- oder RX-570-Grafikkarte von AMD. Allerdings gibt es das Produkt nicht als Gehäuse ohne Grafikkarte. Diese Nische füllt beispielsweise die eGFX Breakaway Box.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  2. SIZ GmbH, Bonn

Das Breakaway Puck wird per Thunderbolt 3 an einen passenden PC angeschlossen. Über ein externes 220-Watt-Netzteil kann das angeschlossene Notebook per Thunderbolt 3 mit 45 Watt geladen werden. Die Abmessungen des Produkts betragen 15,2 x 13 x 5 cm. Das Referenzdesign der Radeon RX 570 ist jedoch fast doppelt so lang. Es ist wahrscheinlich, dass Sonnet eine speziell angepasste Version der Karte verbaut.

  • Sonnet eGFX Puck (Bild: Sonnet)
  • Sonnet eGFX Puck (Bild: Sonnet)
  • Sonnet eGFX Puck (Bild: Sonnet)
Sonnet eGFX Puck (Bild: Sonnet)

Fest steht, dass der Videospeicher auf 4 GByte GDDR5 begrenzt ist. In der Desktopversion der RX 570 gibt es auch Modelle mit 8 GByte Speicher. An der Rückseite sind drei Displayport-1.4-Ausgänge und ein HDMI-2.0-Port angebracht. Per AMD-Eyefinity-Software sollen sich damit vier Bildschirme gleichzeitig betreiben lassen können - allesamt bei einer Auflösung von 4K bei 60 Hz Bildfrequenz.

Anschluss von vier Bildschirmen

Das Gehäuse wiegt mit Inhalt etwa 2,3 Kilogramm mit verbauter RX 570 und 1,9 Kilogramm mit RX 560. Im Paket enthalten ist ein passendes Thunderbolt-3-Kabel mit einem halben Meter Länge. Für 65 Euro kann auch eine VESA-Halterung dazubestellt werden.

Die RX 560 und 570 können von der Leistung her viele Spiele in FullHD-Auflösung auf hohen Details beschleunigen.

  • Sonnet eGFX Puck (Bild: Sonnet)
  • Sonnet eGFX Puck (Bild: Sonnet)
  • Sonnet eGFX Puck (Bild: Sonnet)
Sonnet eGFX Puck (Bild: Sonnet)

Für 4K bei 60 Hertz könnten die Karten jedoch nicht ausreichen. Auch vier 4K-Displays parallel zu betreiben dürfte allein für die Thunderbolt-Schnittstelle schwierig werden. Es sollte auch darauf geachtet werden, ob das eigene Notebook überhaupt externe Grafikkarten über Thunderbolt 3 unterstützt. Dells XPS 13 scheint dort noch einige Probleme zu machen.

Sonnet bietet den Puck mit RX 560 für etwa 600 Euro an. Die Variante mit RX 570 kostet 800 Euro. Der Einzelpreis der Grafikkarten beträgt momentan etwa 130 respektive 240 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G903 Lightspeed für 109,99€, G513 für 109,99€ und G920 Driving Force für 187,99€)
  2. (u. a. Garmin Forerunner 45S Weiß für 139,95€ statt 166,33€ im Vergleich)
  3. (u. a. Apple iPhone 8 Plus 256 GB Grau oder Silber für je 549€ statt 660€ oder 679€ im...
  4. (u. a. mit TV- und Audio-Angeboten, z. B. Samsung UE82RU8009 für 1.699€)

boiii 09. Nov 2017

Bis zur 9xx Reihe von Nvidia schon. Ab der 10xx Reihe sind diese quasi gleichauf.

AnDieLatte 08. Nov 2017

Na die Firma heißt doch schon So net :p


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /