Abo
  • Services:

Thunderbolt 3 bremst leicht

Vorneweg sei gesagt, dass eine eGPU-Box ungeachtet der Bezeichnung nicht nur für externe Grafikkarten taugt, da es sich simpel ausgedrückt um einen per Kabel angebundenen PCIe-Slot mit 4 GB/s handelt. Folglich eignet sich das Gehäuse auch für NVMe-SSDs und für Audio- oder Capture-Karten, was gerade im Mac-Segment eine interessante Option ist. Abseits von AMD-Grafikkarten klappt unter Windows jede Geforce oder Quadro, seitens der Treiberrobustheit hat Nvidia aufgeholt.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. AKDB, Regensburg

Wir haben primär mit einem Thinkpad X1 Carbon Gen6 (Test) und Windows 10 gearbeitet, die eGFX Box funktionierte im Kurztest aber auch mit einem Macbook Pro mit 13 Zoll (Mid 2017) und MacOS 10.13.4 erfolgreich. Leider gilt das nicht für alle Notebooks, da manche Hersteller per Firmware den Anschluss einer eGPU unterbinden. Meist ist der Grund dafür, dass der Thunderbolt-3-Controller intern mit zwei Lanes statt mit vier Lanes verknüpft ist, was die Geschwindigkeit drastisch drosselt.

  • Thinkpad X1 Carbon Gen6 with Core i7-8550U and 16 GByte LPDDR3 (Benchmark: Golem.de)
  • Thinkpad X1 Carbon Gen6 with Core i7-8550U and 16 GByte LPDDR3 (Benchmark: Golem.de)
  • Thinkpad X1 Carbon Gen6 with Core i7-8550U and 16 GByte LPDDR3 (Benchmark: Golem.de)
  • Thinkpad X1 Carbon Gen6 with Core i7-8550U and 16 GByte LPDDR3 (Benchmark: Golem.de)
  • Thinkpad X1 Carbon Gen6 with Core i7-8550U and 16 GByte LPDDR3 (Benchmark: Golem.de)
  • Thinkpad X1 Carbon Gen6 with Core i7-8550U and 16 GByte LPDDR3 (Benchmark: Golem.de)
  • Thinkpad X1 Carbon Gen6 with Core i7-8550U and 16 GByte LPDDR3 (Benchmark: Golem.de)
  • Thinkpad X1 Carbon Gen6 with Core i7-8550U and 16 GByte LPDDR3 (Benchmark: Golem.de)
  • Thinkpad X1 Carbon Gen6 with Core i7-8550U and 16 GByte LPDDR3 (Benchmark: Golem.de)
Thinkpad X1 Carbon Gen6 with Core i7-8550U and 16 GByte LPDDR3 (Benchmark: Golem.de)

Mit einer externen GPU gibt es zwei Möglichkeiten zur Bildausgabe: Entweder wird ein Monitor an die Grafikkarte angeschlossen oder aber das Display des Notebooks verwendet. Bei Ersterem liegt die Leistung höher, da weniger Daten über Thunderbolt 3 transferiert werden müssen. Wie groß der Unterschied zwischen externem und internem Display ausfällt, hängt vom Spiel ab: Ist es CPU-limitiert oder muss die Grafikkarte in 4K schuften, fallen weniger Daten an als wenn 144 Frames pro Sekunde hin- und hergeschoben werden. Unsere Messungen zeigen eine Differenz von durchschnittlich 15 Prozent.

Bei der generellen Leistung kommt dem Prozessor eine wichtige Rolle zu: Die meisten Ultrabook-Chips sind vergleichsweise langsam, gerade bei längerer Last. Im Thinkpad X1 Carbon Gen6 steckt ein Intel-Quadcore mit 25 Watt, der auf 15 Watt drosselt. Dennoch reicht seine Geschwindigkeit, um zusammen mit der Vega 64 einen Titel wie Kingdom Come Deliverance bei hohen Details in 1440p auf 30 Bilder pro Sekunde zu beschleunigen. Mit der integrierten Intel-GPU gibt's dagegen eine Diashow. Um schwächere CPUs zu entlasten, empfehlen sich D3D12 und Vulkan als Schnittstelle, sofern verfügbar.

Adobes Premiere nimmt die externe Vega 64 dankend an: Der 1080p-H.264-Export unseres Wochenrückblicks braucht nur noch 21:45 Minuten statt 35:34 Minuten. Allerdings mussten wir dazu erst die Intel-Grafikeinheit im Geräte-Manager deaktivieren, da Adobe Premiere ansonsten die Vega 64 nicht verwenden wollte.

 Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnetKein Plug-and-Play unter Linux 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)

Aquan 17. Jun 2018 / Themenstart

Ich finde nicht, dass Notebooks überflüssig geworden sind. Das sieht man ja auch daran...

the_ben_m 13. Jun 2018 / Themenstart

Bezüglich deines Wunsches nach einer eGPU in Din-A5 Format kann ich dich auf das Lenovo...

AlexanderSchäfer 12. Jun 2018 / Themenstart

Klar kann man TF auch privat verwenden. Der Nutzen hängt aber natürlich immer von den...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /