Abo
  • Services:

Sonnenenergie: Kanadische Forscher bauen Solarzellen mit Bakterien

Bakterien vom Stamm E. coli können unschöne Infektionen verursachen. Sie sind aber nützlich, und das nicht nur in unserem Darm: Kanadische Forscher haben eine Solarzelle gebaut, in der gentechnisch veränderte Bakterien dafür sorgen, dass Licht absorbiert wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Tomate: Lycopin absorbiert Licht sehr effektiv.
Tomate: Lycopin absorbiert Licht sehr effektiv. (Bild: Penny Greb/USDA ARS)

Eine neuartige Form von Solarzellen haben kanadische Forscher entwickelt: Sie nutzen einen Farbstoff, den Bakterien produzieren, um Sonnenlicht zu absorbieren. Diese Zellen sollen auch in Regionen, in denen die Sonne nicht so häufig scheint, effizient eingesetzt werden können.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. EUROGATE über ACADEMIC WORK, Hamburg

Bei biogenen Solarzellen wird ein Farbstoff verwendet, den Bakterien für die Photosynthese brauchen. Die Forscher der University of British Columbia (BC) in Vancouver haben das Bakterium Escherichia coli (E. Coli) gentechnisch so verändert, dass es den Farbstoff Lycopin in großen Mengen produziert.

Lycopin ist der Stoff, der Tomaten und Hagebutten ihre Farbe gibt und Licht sehr effektiv absorbiert. Die Forscher haben die Lycopin-produzierenden E. Coli mit einem halbleitenden Mineral beschichtet und auf ein Glassubstrat aufgebracht. Mit dieser Anordnung konnten sie eine Stromdichte von 0,686 Milliampere pro Quadratzentimeter erzielen.

Das sei etwa doppelt so viel, wie frühere biogene Solarzellen erreicht hätten, sagen die Forscher. Zudem habe ihr Ansatz den Vorteil, dass sie den Farbstoff in den Bakterien belassen. Bisher wurde der Farbstoff aus den Bakterien extrahiert, was aufwendig ist und den Einsatz giftiger Lösungsmittel erfordert.

Der Vorteil der biogenen Solarzellen ist, dass sie bei wenig Licht ebenso effizient arbeiten wie bei viel Licht. Das bedeutet, sie könnten auch in Regionen, wo der Himmel oft bewölkt ist, eingesetzt werden. Die Zellen seien somit "ein wichtiger Schritt, um Solarenergie wirtschaftlicher zu machen", sagt Projektleiter Vikramaditya Yadav.

Ein weiterer positiver Aspekt sei die Stromdichte - es sei die höchste, die bisher bei biogenen Solarzellen gemessen worden sei. Schließlich ließen sich die von ihnen entwickelten Hybridmaterialien nachhaltig und günstig herstellen. Das Höchste wäre, einen Prozess zu entwickeln, bei dem die Bakterien am Leben blieben, sagt Yadav. Dann könnten sie immer weiter Lycopin produzieren.

Die Forscher haben ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift Small veröffentlicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)

FreiGeistler 09. Jul 2018

Aber nein. Google - solarstrom+fassade+farbe

FreiGeistler 09. Jul 2018

Öhm, doch, zwischen Darm und Mikrobiom findet sehr viel Komkunikation statt. Die sagen...

Chorris 06. Jul 2018

ja ich weiß, ist bei ja bei normalem Photovolt. und Batterien nicht anders. Mein...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /