Abo
  • Services:
Anzeige
Solaranlage (Symbolbild): alle Rechenzentren mit sauberer Energie betreiben
Solaranlage (Symbolbild): alle Rechenzentren mit sauberer Energie betreiben (Bild: STR/AFP/Getty Images)

Sonnenenergie Apple will Rechenzentrum mit Solarstrom betreiben

Apples neues Rechenzentrum im US-Bundesstaat Nevada soll mit sauberem Strom betrieben werden: Dazu will das Unternehmen ein Solarkraftwerk bauen.

Anzeige

Apple plant ein Solarkraftwerk im US-Bundesstaat Nevada. Die Solaranlage, die das Unternehmen zusammen mit dem Energieversorger NV Energy bauen wird, soll das Rechenzentrum versorgen, das derzeit in Reno gebaut wird.

Der Fort Churchill Solar Array solle eine Fläche von 55,4 Hektar haben und eine Leistung von 18 bis 20 Megawatt liefern. Das Kraftwerk werde im Jahr 43,5 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen, teilt Apple mit. Das Solarkraftwerk wird nicht nur das Rechenzentrum versorgen, sondern auch noch Strom in das Netz von NV Energy einspeisen.

Acht Monate Bauzeit

Etwa acht Monate soll es dauern, das Solarkraftwerk zu errichten, berichtet die Tageszeitung Reno Gazette Journal. Allerdings müsse die Anlage noch von den Behörden Nevadas genehmigt werden. Den Bau wird Sun Power übernehmen. Das Unternehmen hat auch schon das Solarkraftwerk gebaut, das den Strom für Apples Rechenzentrum in Maiden im US-Bundesstaat North Carolina liefert. Ein weiteres Solarkraftwerk soll Ende dieses Jahres fertig werden.

Ziel sei, alle seine Rechenzentren mit sauberer Energie zu betreiben, erklärt Apple. Seine Standorte in Austin im US-Bundesstaat Texas und Elk Grove im US-Bundesstaat Kalifornien sowie im irischen Cork werden bereits mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt.

Kritik von Greenpeace

Im vergangenen Jahr hatte Greenpeace in der Studie How Clean is your Cloud? das Unternehmen noch gerügt: Apple führe "die Liste der 'dreckigen' IT-Firmen an, 55 Prozent des Energiebedarfs für ihre Cloud deckt die Firma mit Kohlestrom, weitere 27 Prozent mit Atomstrom", kritisierte die Umweltschutzorganisation seinerzeit.

Greenpeace lobte aber Apples Umdenken: Das Projekt in Nevada zeige, "dass das Unternehmen sein Versprechen einhält, seine iCloud zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien zu versorgen", sagte ein Sprecher von Greenpeace International dem Reno Gazette Journal.


eye home zur Startseite
mysimon 05. Jul 2013

Da brauchen die aber sehr viel Platz, sie Panels kann man ja nicht übereinander aufbauen...

kitingChris 04. Jul 2013

Hä? Eben schon genau den Anteil mit dem du Tagsüber Kohlekraftwerke herunterfahren (auf...

kitingChris 03. Jul 2013

Wieso nicht? Macht es bisherige Fakten ungeschehen? Und letztlich ist es ja ein Lob...

savejeff 02. Jul 2013

@TO: jope die erste positive Nachricht über Apple die ich seit langem höre. Sowas is man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ruhrbahn GmbH, Essen
  2. Comline AG, Dortmund
  3. über Hays AG, Nürnberg
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben abstauben
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT-Sicherheit: Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
IT-Sicherheit
Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
  1. eID Willkommen in der eGovernment-Hölle
  2. Keeper Security Passwortmanager-Hersteller verklagt Journalist Dan Goodin
  3. Windows 10 Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

Datenschutz an der Grenze: Wer alles löscht, macht sich verdächtig
Datenschutz an der Grenze
Wer alles löscht, macht sich verdächtig
  1. Verwaltung Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software
  2. US-Grenzkontrolle Durchsuchung elektronischer Geräte wird leicht eingeschränkt
  3. Forschungsförderung Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  1. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    AntiiHeld | 04:04

  2. Re: Sieht interessant aus

    SanderK | 03:36

  3. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    SanderK | 03:30

  4. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    SanderK | 03:20

  5. Re: Link

    xeneo23 | 02:41


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel