Abo
  • Services:
Anzeige
5G-Antennen: Doch das kann FTTH nicht ersetzen.
5G-Antennen: Doch das kann FTTH nicht ersetzen. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Sondierungen: Jamaika-Partner einigen sich auf irgendein Gigabit für alle

5G-Antennen: Doch das kann FTTH nicht ersetzen.
5G-Antennen: Doch das kann FTTH nicht ersetzen. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Angeblich soll in Deutschland mit der neuen Regierung das Ziel von einem GBit/s für alle aufgestellt werden. Doch ob damit FTTH gemeint ist, bleibt unklar.

Die Teilnehmer der Sondierungsgespräche für eine Jamaika-Koalition haben sich in zentralen Punkten beim Thema Digitalisierung geeinigt. "Der Sondierungsteil Digitales ist abgeschlossen", sagte der Verhandlungsführer für diesen Bereich, der FDP-Abgeordnete Manuel Höferlin, der Deutschen Presse-Agentur. Beim Breitbandausbau seien sich die Teilnehmer von CDU/CSU, FDP und Grünen einig gewesen, dass künftig ausschließlich Glasfaseranschlüsse gefördert werden sollen.

Anzeige

Bis zum Jahr 2025 soll so eine flächendeckende Abdeckung mit einer Datenübertragungsrate von einem Gigabit pro Sekunde erreicht werden. Ob damit Glasfaser oder auch Shared Technology wie 5G-Mobilfunk und das TV-Kabelnetz gemeint ist, ist unklar. Einige Fragen seien noch strittig, etwa die Frage eines von der FDP befürworteten Digitalministeriums, sagte Höferlin, der als rheinland-pfälzischer Spitzenkandidat in den Bundestag gewählt wurde. Die Runde sei aber zuversichtlich gewesen, diese Fragen in Koalitionsverhandlungen zu einem Abschluss zu bringen.

Tiefbau ist heruntergefahren

Die CSU-Politikerin und Bundestagsabgeordnete Dorothee Bär schrieb auf Twitter, dass es keine eckigen Klammern mehr gebe. In eckige Klammern fassten die Unterhändler bislang strittige Punkte. "Das Zukunftsthema Digitalisierung läuft schon mal hervorragend bei den Sondierungsgesprächen", erklärte die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur weiter.

Durch die Orientierung auf Vectoring liegt Deutschland beim FTTH-Ausbau weit zurück, was nicht so einfach aufzuholen sein wird. Die heruntergefahrenen Kabeltiefbaukapazitäten können offenbar so schnell nicht wieder gesteigert werden. "Beim Kabeltiefbau haben wir schon Firmen aus Spanien, Marokko, Tunesien und Weißrussland unter Vertrag genommen." Das sagte Niek Jan van Damme, der scheidende Chef der Telekom Deutschland beim Walk'n'Talk am 9. November 2017 in der Telekom-Zentrale in Bonn. Die Telekom belegt nach eigenen Angaben derzeit 75 Prozent der gesamten Tiefbaukapazität für Kabel in Deutschland.

Tabea Rößner, Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, erklärte: "Ich begrüße den flächendeckenden Ausbau einer gigabitfähigen Infrastruktur. Und es ist absolut richtig, öffentliche Gelder nur in die Förderung von Glasfaser zu stecken. Allerdings wird noch über das Finanzierungskonzept zu reden sein." Hier lägen noch ein paar wesentliche Schritte vor den Partnern.


eye home zur Startseite
AciidAciid 16. Nov 2017

"ES WAR SCHON IMMER SO UND ES WIRD AUCH IMMER SO BLEIBEN!!"

Themenstart

medium_quelle 16. Nov 2017

Ich habe gerade ein Youtube 4K 60FPS HDR Video aufgerufen und die Fritzbox ist bei circa...

Themenstart

Marcellus5000 15. Nov 2017

Hoffentlich bedeutet das nicht, dass die Mittel für den aktuell bis 2019 geplanten...

Themenstart

Baron Münchhausen. 15. Nov 2017

Das traue ich ihnen zu. Aber ich bin mir sicher, sie schaffen sogar mehr. Mindestens 1...

Themenstart

GnomeEu 15. Nov 2017

Highfreq Trading lohnt sich bei den order Gebühren sowieso nicht. Ausser man hat order...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  2. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  3. Consors Finanz, München
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial MX300 525-GB-SSD für 122€, Motorola Moto G5 für 129€ und SanDisk 128-GB-micro...
  2. (Xbox One S - Alle 500 GB Bundles stark reduziert, z. B. Xbox One S inkl. Forza Horizon 3 oder...
  3. (u. a. Forza 7 42€, Gears of War 4 19,99€, Halo Wars 2 19,99€, Halo Master Chief Collection...

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: Wer übernimmt die Kosten?

    Cyber | 03:10

  2. Re: Überleben durch Anzahlungen

    DAUVersteher | 02:51

  3. Re: 850 Fachverfahren

    Cok3.Zer0 | 02:31

  4. Re: Nicht jammern, sondern machen

    Cok3.Zer0 | 02:19

  5. Re: Wieder mit veraltetem Betriebssystem?

    Cok3.Zer0 | 02:07


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel